Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
243_20305_2
Sound_unterm_Sitz_1615815214.jpg
Topthema: Sound unterm Sitz Audio System US 08 Active 24V

Audio System erweitert seine Palette an Untersitzwoofern. Neben dem bekannten Aktivwoofer US 08 Active gibt es jetzt auch eine passive und eine 24-Volt-Variante.

>> Mehr erfahren
239_20160_2
Block_SR-200_MKII_1614759853.jpg
Topthema: Block SR-200 MKII Streaming-Radio mit CD und DAB+

Das neue Smartradio Block SR-200 MKII verfügt über eingebaute Lautsprecher und einen Subwoofer, bietet zudem Musikstreaming und klingt überraschend erwachsen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Bluetooth-Lautsprecher

Einzeltest: Block Connect:One


Blockbuster

14251

Kann der was? Viele von diesen oft etwas abfällig Brüllwürfel genannten Bluetooth-Lautsprechern habe ich mit dieser skeptischen Frage bedacht. Der Connect:One von Block kann tatsächlich, wie ich schnell herausfand.

Dabei sollte mich das eigentlich nicht wundern, denn die soliden knappen 150 Gramm sind bei der Größe des Speakers schon eine gute Grundlage. Der Connect:One ist nicht nur solide, sondern auch präzise gefertigt, das Metallgehäuse ist sauber verarbeitet, es findet sich nicht mal ansatzweise eine scharfe Kante, die vier gummierten Tasten auf der Oberseite und die ebenfalls mit einer Gummikappe abgedichteten seitlichen Anschlüsse zeugen sogar davon, dass die Elektronik des Speakers gegen Spritzwasser geschützt und somit strandgeeignet ist.

Einrichtung

Die Verbindung zum Smartphone oder zu anderen Quellen, die mit Bluetooth arbeiten, geht schnell von der Hand, falls die Quelle über keine Bluetooth- Schnittstelle verfügt, liegt immer noch ein passendes Aux-Kabel bei, so dass man zur Not auch eine verkabelte Verbindung herstellen kann. In diesem Falle funktioniert üblicherweise die Freisprecheinrichtung, über die der Connect:One verfügt, nicht; Telefonate kann man nur entgegennehmen, wenn der Block Speaker via Bluetooth mit dem Smartphone verbunden ist. Aufgeladen wird der eingebaute 800-mAh-Akku mithilfe des ebenfalls mitgelieferten USB-Kabels, ein USB-Netzteil gibt es nicht dazu, davon hat man ohnehin mindestens eines im Haushalt. Voll geladen spielt der Speaker dann je nach Lautstärke und Funkverbindung vier bis fünf Stunden.

Klangspiele

Das macht er dann in sehr guter Qualität, was heißt, dass er eben nicht zu den berüchtigten Brüllwürfeln gehört, sondern für seine Größe sehr anständig zu musizieren versteht. Natürlich hat aufgrund ebenjener Größe ein echtes Tiefbassgewitter keine Chance, umso löblicher ist die Abstimmung seitens des Herstellers, den Bass nicht künstlich anzuheben, sondern es bei einem angenehmen, ausgewogenen Klangbild zu belassen, gerade richtig für die Chillout-Party am Strand. Aktuell steht der Connect:One übrigens vor mir auf dem Schreibtisch und inspiriert mich mit seiner gelassenen Art der Musikwiedergabe, bis der nächste Anruf dazwischenkommt, aber den muss man ja nicht annehmen.

Fazit

Schnell gelang es dem Block Connect:One, meine Skepsis ob seiner Klangqualitäten zu zerstreuen. Wenn so ein Winzling gut klingt, zudem derart hochwertig verarbeitet ist, legt man schnell mindestens einen dreistelligen Betrag hin. Dass das beim Connect:One nicht der Fall ist, ist sehr erfreulich.

Preis: um 70 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Block Connect:One

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Bewertung 
Klang 50%

Praxis 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): um 70 Euro 
Vertrieb: Block, Oldenburg 
Internet: www.audioblock.de 
Technische Daten:
Abmessungen 90 x 61 x 31 mm 
Gewicht (g): 148 
Leistung: 1 x 5 W 
Anschlüsse: Micro-USB-Buchse (Typ B), 3,5-mm-Klinken-Buchse 
Bluetooth-Version: 4.0 (inkl. Freisprechfunktion) 
Stromversorgung: interner Akku 3,7 V; 800 mAh 
Lieferumfang: Aux-Kabel, USB-Ladekabel, Trageband fürs Handgelenk 
Kurz und knapp
+ erstaunlich guter Klang 
+ hervorragend verarbeitet 
Klasse Einstiegsklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 21.08.2017, 09:59 Uhr
252_20475_2
Topthema: Streamingverstärker mit Retro-Charme
Streamingverstaerker_mit_Retro-Charme_1618228948.jpg
Advance Paris PlayStream A5

Aktuelle Streaminggeräte sind wegen ihrer Fähigkeiten beliebt, doch beim Design kommt man eher selten ins Schwärmen. Advance Paris will mit dem PlayStream A5 Moderne und Vergangenheit verschmelzen lassen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Klang + Ton 2021

Man muss sich immer mal wieder neu erfinden. Und so haben wir unser "altes Schlachtross" Klang+Ton im Jahr 2021 thematisch deutlich breiter aufgestellt, um Ihnen, liebe Leser, die Lektüre noch spannender und abwechslungsreicher zu gestalten.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • www.smarthometest.info
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi