Kategorie: Car Hifi Endstufe Mono, Car Hifi Endstufe 2-Kanal, Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Serientest: Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485


Klein und günstig

Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 1
9594

Kleine Endstufen braucht das Land! Diese haben nur oftmals den Nachteil, dass sie teurer sind als normal große Amps. Hier setzt Emphaser an und präsentiert mit den neuen EAs eine sehr bezahlbare Serie.

Mit Car-HiFi-Verstärkern ist es wie mit Notebooks. Wer es klein will, zahlt extra gegenüber den traditionellen Fullsize-Modellen. Doch glücklicherweise ist eine Autoendstufe gegenüber einem Computer ein eher einfach gestricktes Gerät, das dafür umso mehr Leistung und Abwärme handhaben muss. Man kann also versuchen, die Miniaturisierung auf ein vernünftiges und nicht allzu kostenintensives Maß voranzutreiben und so eine Menge Leute glücklich zu machen. Nach diesem Motto präsentiert Emphaser brandneue Endstufen, die erst einmal ausgesprochen hübsch geworden sind. Sie haben eine sehr schön schmale Grundfläche, die Kühlkörper sind nur 12 cm breit.

Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 9Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 10Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 11Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 12Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 13Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 14Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 15Car-HiFi Endstufe Mono Emphaser EA1300, Emphaser EA285, Emphaser EA485 im Test , Bild 16
Dafür sind sie etwas höher als manch andere Endstufen, aber insgesamt sehr kompakt. Alle drei Endstufen sind unterschiedlich lang, wobei die mittlere die Mono EA1300 ist. Die Tatsache, dass die Vierkanal viel länger gerät als die Zweikanal, zeigt, dass man hier die Kanalleistung bei beiden gleich dimensioniert hat und nicht, wie auch üblich, eine stärkere Zweikanal im gleichen Gehäuse wie die Vierkanal anbietet. Außenrum sind die EAs richtig edel zu nennen. Die Kühlkörper sind solide, was auch auf die Anschlüsse zutrifft. Die isolierten Stromterminals nehmen saugend 16-mm²-Kabel auf und auch an den Lautsprecherstrippen muss man nicht am Querschnitt sparen. Alle EA-Amps sind mit Hochpegeleingängen inklusive Einschaltautomatik ausgestattet, die kleine Mono bringt sogar eine beiliegende Fernbedienung und ein Paar Cinchausgänge mit. Alle Schalter und Potis laufen schön, hier handelt es sich um ordentliches Material und nicht um Billigkram. Alle relevanten Funktionen sind an Bord, nur bei der Vierkanal hätten wir uns einen Eingangswähler zwischen Zweikanal- und Vierkanal-Input gewünscht. Ansonsten machen die Mehrkanäler das, was wir als Standard erwarten: sie regeln Hoch- oder Tiefpass. Als Extra ist sogar ein Subsonic an Bord. Dies trifft auch auf die Mono zu, die darüber hinaus noch den Master/Slave-Betrieb beherrscht. Beim Blick ins Innere setzt sich der edle und gut verarbeitete äußere Eindruck fort. Von Sparzwang ist nichts zu erkennen und die Layouts sind frisch und modern. Die doppelt beschichteten Glasfaserplatinen sind teilweise SMD-bestückt und offensichtlich keine Schaltungen von der Stange. Auch die EA285 und EA485 sind keine Copy-Paste-Kopien voneinander. Die Class-A/B-Verstärkerschaltungen sind individuell asymmetrisch ausgelegt, um Platz zu sparen. Das geht sogar so weit, dass nur ein Kanal der EA285 sich im Layout der Vierer wiederfindet, bereits Kanal 2 musste einrücken und Nummer 3 und 4 sind noch einmal verschieden aufgebaut. Die EA1300 hat ein recht dickes Netzteil und die Ausgangsspule zur Signalrückgewinnung bei Class-D sieht sehr vertrauenerweckend aus. Alles ganz sauber und ordentlich. Um die kompakten Bauformen zu realisieren, haben die Entwickler die Signaleingangsplatinen ausgelagert. Sie sitzen Huckepack auf den Hauptplatinen. Dadurch sitzen die Bedienungselemente oben auf den Gehäusen in den dicken Aludeckeln. Damit die Optik stimmt, bekamen die EAs Schiebedeckel über die Regler. Das ist nicht nur schick, sondern auch praktisch, denn so lassen sich die Amps im eingebauten Zustand bedienen. Im Labordurchgang kitzeln wir glatt 400 Watt an 2 Ohm aus der EA1300. Das ist in unserer Oberklasse keinesfalls rekordverdächtig, doch wenn man bedenkt, dass deutlich unter 200 Euro auf dem Preisschild stehen, muss man den Hut ziehen. Wer nicht gerade einen schweren 38er-Sub damit treiben will, bekommt mit der Kleinen satt und genug Power. Mit 89 Watt (bzw. 73 bei der 485) setzen sich die Mehrkanäler klar von der Endstufenmittelklasse ab. Auch hier gibt es also ansprechende Leistung fürs Geld. Dazu passen auch die richtig niedrigen Verzerrungswerte, die wir den beiden attestieren – das machen deutlich teurere Verstärker auch nicht besser.

Sound


Dann wollen wir mal loslegen, und zwar mit der EA485. Die bekommt als Erstes schwierige Kost mit Hugh Masekelas Flügelhorn serviert – und schlägt sich sehr tapfer. Sie meistert die schwierigen Mittenpassagen, ohne unangenehm zu erscheinen. Bei Kraftwerks „minimum- maximum“ schwirren die Sounds dann durch einen weit aufgespannten Raum. Das kann sich durchaus hören lassen. Die EA285 legt noch ein Schippchen Durchzug untenrum drauf und setzt sich im Bass noch einen Tick souveräner in Szene. Bei der Hochtonauflösung und der räumlichen Darstellung tun sich die beiden nichts. Die EA1300 darf an den beiden JL W1ern zeigen, was sie kann. Der 10W1 mit 4-Ohm-Spule entlockt der Emphaser bereits kräftige Schläge von der großen Kickdrum. Am 12W1 mit 2-Ohm-Spule legen Pegel und Anfettung dann korrekt zu – die EA treibt beide ohne zu murren und verhält sich korrekt und kontrolliert. Schnelle Technobässe gelingen ihr sehr gut und wenn es untenrum mal langgezogen blubbert, hat man nicht das Gefühl, dass es zu sehr aufweicht. Alles in allem liefern alle drei klanglich einwandfreie Vorstellungen.

FAQ - Car Hifi Endstufe Mono

Was ist 4-Ohm, 2-Ohm und 1-Ohm Leistung?

Vereinfacht gesagt ist eine Endstufe eine Konstantspannungsquelle und die Leistung ergibt sich aus Spannung x Strom. Eine niedrige Last (Impedanz = frequenzabhängiger Widerstand) führt dabei an der konstanten Spannung zu mehr Strom und damit mehr Leistung, daher können Endstufen an 2 Ohm mehr Leistung abgeben als an 4 Ohm und an 1 Ohm nochmals mehr. Dies lässt sich ausnutzen, indem man den Subwoofer so auswählt, dass die Endstufe die gewünschte Leistung abgibt.


Wieviel Leistung brauche ich?

Das hängt vom Subwoofer ab. Es gibt Empfehlungen der Hersteller und Sie finden Leistungsempfehlungen hier bei den Tests. Einen dicken, teuren subwoofer mit zuwenig Leistung oder einen kleinen Subwoofer mit zuviel Leistung anzusteuern, ist nicht sinnvoll.


Welche Subwoofer passen zu meiner Endstufe?

Jede Endstufe ist vom Hersteller für eine bestimmte minimale Impedanz (Ohmzahl) ausgelegt, die nicht unterschritten werden darf. Sehr laststabile Endstufen sind 1-Ohm-stabil, andere 2-Ohm-stabil oder 4-Ohm-stabil. Mehr Impedanz ist nie ein Problem, man darf also einen 4-Ohm Subwoofer an eine 2-Ohm-stabile Endstufe anschließen. Bei mehreren Subwoofern oder Schwingspulen zählt deren Gesamtimpedanz.

Fazit

Kompakt, hübsch und gut verarbeitet sind sie ganz sicher. Doch auch, was Engineering und Performance angeht, liefern die Emphaser EA-Endstufen eine reife Leistung ab.

Kategorie: Car Hifi Endstufe Mono

Produkt: Emphaser EA1300

Preis: um 190 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


8/2014
3.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Emphaser EA1300

Kategorie: Car Hifi Endstufe 2-Kanal

Produkt: Emphaser EA285

Preis: um 180 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


8/2014
3.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Emphaser EA285

Kategorie: Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Produkt: Emphaser EA485

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


8/2014
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Emphaser EA485

Werbung*
Aktuelle Angebote von Emphaser, bei:
Weitere Informationen Emphaser,
Weitere Informationen Emphaser,
Weitere Informationen Emphaser,
Weitere Informationen Emphaser,
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung: Emphaser EA1300
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Emphaser EA1300
Laborbericht
Vertrieb ACR CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.ch/de/home 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 264 
Leistung 2 Ohm (x4) 398 
Leistung 1 Ohm (x4)
Empfindlichkeit max. (in mV) 95 
Empfindlichkeit min. (in V) 3.4 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.135 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.15 
Rauschabstand dB (A) 71 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 53 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 55 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 56 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 57 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 59 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 59 
Ausstattung
Tiefpass 30 - 250 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass via Subsonic 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter 10 - 50 Hz / 12 dB 
Phaseshift 0, 180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Cinchausgänge Ja 
Abmessungen L x B x H (in mm) 300/120/60 
Sonstiges Nein 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Oberklasse 
Car&Hifi „Wer genug Leistung zum vernünftigen Preis sucht, wird bei der EA1300 fündig.“ 
Bewertung: Emphaser EA285
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Emphaser EA285
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Kontakt info@acr.eu 
Internet www.acr.ch/de/home/ 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x2) 89 
Leistung 2 Ohm (x2) 148 
Leistung 1 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x1) 296 
Brückenleistung 2 Ohm (x1)
Empfindlichkeit max. mV 260 
Empfindlichkeit min. V 6.3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.036 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.027 
Rauschabstand dB(A) 79 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 405 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 438 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 407 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 408 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 343 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 221 
Ausstattung
Tiefpass in Hz 45 - 220 Hz 
Hochpass in Hz 45 - 220 Hz 
Bandpass in Hz Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter 15 - 45 Hz / 12 dB 
Phaseshift 0, 180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmessung (L x B x H in mm) 250/120/60 
Sonstiges Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Die EA-Endstufen sind hübsch und praktisch geworden. Sie überzeugen für den Preis mit einwandfreier Technik und sehr gutem Sound.“ 
Bewertung: Emphaser EA485
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Emphaser EA485
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.ch/de/home/ 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 73 
Leistung 2 Ohm 116 
Brückenleistung 4 Ohm 232 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 240 
Empfindlichkeit min. V 5,7 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,042 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,041 
Rauschabstand dB(A) 84 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 263 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 263 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 264 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 264 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 235 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 151 
Ausstattung
Tiefpass 45 - 220 Hz 
Hochpass 45 - 220 Hz 
Bandpass Nein 
Bassanhebung Nein 
Subsonicfilter 15 - 45 Hz/12 dB (nur CH3/4) 
Phasesshift 0, 180° (nur CH3/4) 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik Nein 
Cinchausgänge Nein 
Abmess. (L x B x H in mm) 304/140/50 
Sonstiges Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die EA-Endstufen sind hübsch und praktisch geworden. Sie überzeugen für den Preis mit einwandfreier Technik und sehr gutem Sound.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 14.08.2014, 12:12 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.41 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann