Kategorie: Car Hifi Endstufe Mono, Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Serientest: Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4


Einsteiger- Endstufenserie

Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 1
22661

Unter dem Label ZXE dreht Hifonics gerade voll auf. Sowohl Subwoofer als Auch eine Anzahl Endstufen kommen gerade neu ins Lager, um die neue einsteigerfreundliche Budgetklasse von Hifonics zu bilden.

Die ersten zwei Modelle der ZXE Endstufenserie liegen bereits zum Test vor, es sind die vierkanalige ZXE600/4 und der Monoblock ZXE2000/1. Doch das ist erst der Anfang, denn insgesamt sind 10 Modelle geplant mit 1, 2, 4, 5 und 6 Kanälen, wobei unsere 2000/1 die kleinste der drei Monos ist. Der erste Eindruck nach dem Auspacken ist erst einmal Staunen. Das soll eine Einsteigerserie sein? Ok, beim Blick auf die Preise von 250 und 280 Euro ist klar, das es eine ganze Menge billigerer Endstufen gibt; es handelt sich also nur für Hifonics Verhältnisse um den Einstieg. Die ZXE sind richtig edel verarbeitet, wir haben solide Stranggussgehäuse und sogar Frontblenden aus Alu-Guss statt Kunststoff oder Blech.

Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 2Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 3Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 4Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 5Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 6Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 7
Die Terminals sind toll: groß dimensioniert und gut isoliert, dazu solide befestigt. Auf der anderen Seite gekapselte Potis und sogar per Mutter angeschraubte Cinchbuchsen - das können die teureren Serien kein Stück besser. Auch die von Hifonics gewohnte Spielerei darf nicht fehlen, es gibt weiß/blau umschaltbare Beleuchtung (auch Terminals und Sicherungshalter) und beide Testverstärker kommen mit Kabelfernbedienung.   

Die Mono ZXE2000/1 kommt dazu mit Vollausstattung, es gibt Boost, Subsonic und eine regelbare Phase, mehr haben teurere Amps auch nicht zu bieten. Und das Wichtigste: Alle ZXE Amps haben das hauseigene EPS System samt Einschaltautomatik an den Hochpegeleingängen, so dass sie sicher an allen Werksradios betrieben werden können. Kleine Abstriche gibt‘s bei den nur 10 Volt maximaler Eingangsspannung, so dass für Werksverstärker Adapter benötigt werden und bei der leicht abgespeckten Filterausstattung der ZXE600/4, die nur auf den hinteren Kanälen Bandpass kann. Ein weiteres Merkmal der ZXE Serie ist: Subwooferkanäle sind digital, die anderen analog. Wir haben also mit der ZXE2000/1 eine Class D Endstufe und mit der ZXE600/4 eine Class AB vor uns. Das kann man jetzt gut oder schlecht finden, man kann es auf jeden Fall argumentieren. Natürlich sind die ZXE damit nicht die kleinsten Endstufen der Welt, aber für diese Klientel gibt es bei Hifonics z.B. die deutlich modernere ZXS700/4, die nur 30 Euro Aufschlag verlangt. So sind die ZXE einen Tick günstiger und eher in Richtung oldschool - auch dafür gibt es Liebhaber, die sich dem analogen Klang verschrieben haben und bei denen Größe und Verbaubarkeit unter ferner liefen kommen.   

Auch nach dem Aufschrauben bleibt der sehr positive Eindruck bestehen. Klar sind die Gehäuse weniger massiv als beiden Leistungsmonstern von Hifonics und ebenfalls klar, dass für die Leistungswerte der ZXE Verstärker keine Unmengen an Kupfer in Form von Trafos und Spulen verbaut werden müssen. Was vorhanden ist, ist dafür sehr ordentlich gemacht, und sowohl ZXE600/4 als auch ZXE2000/1 protzen mit Doppelnetzteilen, das sind alles andere als Sparmodelle für Einsteiger. Ansonsten haben wir genau das vor uns, was zu erwarten ist. Eine Class D Schaltung mit solider Bestückung von 4 MOSFETs in der Endverstärkung und diskretem SMD Aufbau. Analog bei der ZXE600/4 mit diskret aufgebauten Class AB Verstärkerzügen und je einem Pärchen MOSFETs pro Kanal. Das Ganze aber sauber und übersichtlich, auch wegen der großzügigen Platinen und mit guten Bauteilen in der jeweiligen Signalaufbereitung wie den legendären Operationsverstärker 5532 aus dem Hause Texas Instruments.  

Messungen und Sound


Im Labor zeigt sich, dass die analoge ZXE600/4 blitzsauber läuft. Mit nur wenigen Verzerrungen schiebt sie jede Menge Leistung. Mit glatten 100 Watt bereits an 4 Ohm ist sie auch zwei Klassen höher angesiedelt als günstigere Endstufen und gehört zu den stärksten Amps in der Oberklasse. An 2 Ohm werden‘s mit 160 Watt pro Kanal sogar mehr als versprochen.

Car Hifi Endstufe Mono Hifonics ZXE2000/1, Hifonics ZXE600/4 im Test , Bild 3
Aufgeräumtes Innenleben ohne Überraschungen bei der Mono (oben) und bei der analogen Vierkanal
Bei der ZXE2000/1 bezieht sich die 2000 auf die maximale Leistung im Master/Slave Betrieb mit zwei Endstufen. Unsere ZXE2000/1 soll solo 1000 Watt schaffen. Und das tut sie auch, nämlich exakt 1022 Watt an einer Last von 1 Ohm. An 2 Ohm macht die ZXE2000/1 über 700 Watt locker und an 4 Ohm sind es solide 422 Watt - genug für den Alltagssubwoofer. Auch die restlichen Messungen lassen die Mono super aussehen, so produziert sie kaum Klirr und sie hat viel Dämpfung. Klanglich gehört die Mono zu den Endstufen die nicht nur tolle Messwerte haben, sondern sich auch so kräftig anhören. Sie hat keinerlei Probleme, auch im Tiefbassbereich mächtig zu schieben und sie erzeugt bei aufgedrehtem Pegel jede Menge Druck. Und das, ohne sich irgendwo sonst Schwächen zu leisten. Eine grundsolide Vorstellung ohne Fehl und Tadel. Die ZXE600/4 läuft dann nicht nur wie erwartet, sondern lässt sofort aufhorchen. Wir haben hier nicht weniger als den absoluten Geheimtipp für SQ Fans vor uns. Die ZXE600/4 bietet einen Sound „zum Reinlegen“, sie spielt schön und warm, so dass man stundenlang hören kann. Das Gute dabei ist, dass sie auch die Ecken und Kanten der Musikaufnahme nicht unterschlägt, bei Bedarf sprüht sie Funken, dass es eine Freude ist. Auch im Bassbereich liefert sie ab, indem sie knackige Bassdrums akkurat wiedergibt, auch fette Bässe wissen zu überzeugen. Tonal und vom Gesamteindruck gibt es keinerlei Kritik, die Vorstellung ist rund und in sich stimmig 

FAQ - Car Hifi Endstufe Mono

Was ist 4-Ohm, 2-Ohm und 1-Ohm Leistung?

Vereinfacht gesagt ist eine Endstufe eine Konstantspannungsquelle und die Leistung ergibt sich aus Spannung x Strom. Eine niedrige Last (Impedanz = frequenzabhängiger Widerstand) führt dabei an der konstanten Spannung zu mehr Strom und damit mehr Leistung, daher können Endstufen an 2 Ohm mehr Leistung abgeben als an 4 Ohm und an 1 Ohm nochmals mehr. Dies lässt sich ausnutzen, indem man den Subwoofer so auswählt, dass die Endstufe die gewünschte Leistung abgibt.


Wieviel Leistung brauche ich?

Das hängt vom Subwoofer ab. Es gibt Empfehlungen der Hersteller und Sie finden Leistungsempfehlungen hier bei den Tests. Einen dicken, teuren subwoofer mit zuwenig Leistung oder einen kleinen Subwoofer mit zuviel Leistung anzusteuern, ist nicht sinnvoll.


Welche Subwoofer passen zu meiner Endstufe?

Jede Endstufe ist vom Hersteller für eine bestimmte minimale Impedanz (Ohmzahl) ausgelegt, die nicht unterschritten werden darf. Sehr laststabile Endstufen sind 1-Ohm-stabil, andere 2-Ohm-stabil oder 4-Ohm-stabil. Mehr Impedanz ist nie ein Problem, man darf also einen 4-Ohm Subwoofer an eine 2-Ohm-stabile Endstufe anschließen. Bei mehreren Subwoofern oder Schwingspulen zählt deren Gesamtimpedanz.

Fazit

Die ZXE Endstufen bilden die perfekte Abrundung des Hifonics Programms. Neben modernen, kleinen Endstufen und fetten Leistungsverstärkern gibt es jetzt bezahlbare Amps für die Freunde analoger Mehrkanalendstufen.

Kategorie: Car Hifi Endstufe Mono

Produkt: Hifonics ZXE2000/1

Preis: um 280 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


9/2023
5.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Hifonics ZXE2000/1

9/2023

Hifonics ZXE2000/1
EMV-TIPP

Kategorie: Car Hifi Endstufe 4-Kanal

Produkt: Hifonics ZXE600/4

Preis: um 250 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


9/2023
4.5 von 5 Sternen

Oberklasse
Hifonics ZXE600/4

9/2023

Hifonics ZXE600/4
LEISTUNGSTIPP
Werbung*
Aktuelle Angebote von Hifonics, bei:
Weitere Informationen Hifonics,
Weitere Informationen Hifonics,
Weitere Informationen Hifonics,
Weitere Informationen Hifonics,
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung: Hifonics ZXE2000/1
Klang: 20% :
Tiefgang 5%

Druck 5%

Sauberkeit 5%

Dynamik 5%

Labor: 55% :
Leistung 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis: 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics ZXE2000/1
Vertrieb: Audio Design,Kronau 
Hotline: 07253 9465-0 
Internet: www.audiodesign.de 
Technische Daten:
Kanäle
Leistung 4 Ohm 422 
Leistung 2 Ohm 710 
Leistung 1 Ohm 1022 
Empfindlichkeit max. mV 420 
Empfindlichkeit min. V
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.02 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.043 
Rauschabstand dB(A) 80 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 639 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 639 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 639 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 639 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 639 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 639 
Ausstattung:
Tiefpass 40 – 150 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass 10 – 150 Hz 
Bassanhebung 0 – 12 dB/60 Hz 
Subsonicfilter 10 – 40 Hz 
Phaseshift 0-180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) • DC 
Cinchausgänge • Master/Slave 
Start-Stopp-Fähigkeit – (7,4 V) 
Abmessungen (L x B x H in mm) 282/248/64 
Sonstiges Fernbed., EPS 
Preis: 280 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: hervorragend 
Car & Hifi: „Toll gemachte und bezahlbare Serie.“ 
Bewertung: Hifonics ZXE600/4
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics ZXE600/4
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 101 
Leistung 2 Ohm 160 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm 320 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 210 
Empfindlichkeit min. V 7,3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,015 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,012 
Rauschabstand dB(A) 86 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 109 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 109 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 109 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 109 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 99 
Dämpfungsfaktor 16 kHz
Ausstattung
Tiefpass 50 – 250 Hz (CH34) 
Hochpass 10 – 250 Hz 
Bandpass 10 – 250 Hz (CH34) 
Bassanhebung 0 – 12 dB/60 Hz (CH34) 
Subsonicfilter Nein 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik •, DC 
Cinchausgänge Nein 
Start-Stopp-Fähigkeit – (7,5 V) 
Abmessungen (L x B x H in mm) 362/248/64 
Sonstiges Fernbed., 2 od. 4CH In, EPS 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Toll gemachte und bezahlbare Serie.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 17.09.2023, 09:58 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH