Kategorie: CD-Player, Vollverstärker

Systemtest: Vincent CD-S4, Vincent SV-232


Kraftpakete

CD-Player Vincent CD-S4, Vincent SV-232 im Test , Bild 1
1709

Von Vincent tauchen immer wieder neue Stereobausteine auf dem HiFi-Markt auf, die durch ein besonders gutes Preis- Leistungs-Verhältnis glänzen können. Vincent-Produkte fallen nicht nur in dieser Beziehung auf - Verarbeitung und Optik können es ebenfalls mit deutlich teureren Stereokomponenten aufnehmen. Wir schauen bei dem Vollverstärker SV-232 und dem CD-Spieler CD-S4 einmal ganz genau hin.

Die noch vergleichsweise junge Firma Vincent wurde im Jahr 1985 in Deutschland von Uwe Bartel gegründet, um High-End bezahlbar zu machen. Seither gibt es einige Produkte, die den hehren Anspruch zur vollen Zufriedenheit vieler HiFi-Fans erfüllen. Kein Wunder also, dass sich Bartels neue Kreationen an den erfolgreichen Modellen aus eigenem Hause orientieren und sich deren technischen Finessen bedienen. So auch der SV-232 Vollverstärker, ein wahrer Bolide mit stattlichem Gehäuse, hohem Gewicht und einem Design, das ihn auch im Wohnzimmer sehr gut aussehen lässt - der SV-232 muss nun wirklich nicht in einem reinen Hörraum versteckt werden.

CD-Player Vincent CD-S4, Vincent SV-232 im Test , Bild 2CD-Player Vincent CD-S4, Vincent SV-232 im Test , Bild 3CD-Player Vincent CD-S4, Vincent SV-232 im Test , Bild 4CD-Player Vincent CD-S4, Vincent SV-232 im Test , Bild 5


Vollverstärker SV-232


Aus dem „Vollen“ scheint der Verstärker schöpfen zu können, wenn man seine Leistungsdaten eingehender betrachtet. Bis zu 180 Watt Leistung an vier Ohm schiebt er bei Bedarf in die Lautsprecherklemmen, die Kraft hierzu gewinnt er aus einem riesigen Transformator und den acht Leistungstransistoren von Sanken. In der Vorverstärkersektion arbeiten die bewährten „Preamp“-Module von Vincent, die auch beispielsweise in der Vorstufe SA-93 Plus ihren Dienst verrichten. Die Lautstärke wird elektronisch geregelt, auf ein Lautstärkepotentiometer verzichten die Entwickler bei Vincent ganz bewusst und versprechen sich davon längere Haltbarkeit sowie bessere Resultate im Gleichlauf. Leider verzichtet Vincent ebenfalls auf einen Phonoeingang für Plattenspieler. Dafür lässt sich der SV-232 auf Wunsch als reine Vorstufe oder Endstufe betreiben, erkennbar an den „Pre-Output-“ und „Main-Input“- Anschlussbuchsen. Eine schlanke Fernbedienung aus Metall steuert den Verstärker von der Couch aus. 

CD-Spieler CD-S4


Vorbilder in den eigenen Reihen hat der neue CD-Player in den Modellen CD-S3 und CD-S5 gefunden. Es verwundert also nicht weiter, dass hier ebenso feinste Bauteile zu fi nden sind und das potente Netzteil manchen Verstärker problemlos antreiben könnte. All das sitzt in einem sehr gut verarbeiteten Gehäuse und lässt sich über eine Metall-Remote fernbedienen. Sechs Tasten auf der Front ermöglichen die direkte Bedienung am Gerät, eine 6,3-mm-Klinkenbuchse lässt den Musikgenuss über einen Kopfhörer zu. Dieser lässt sich löblicherweise in der Lautstärke regeln. Kontakt zu seinem Mitspieler fi ndet der CD-S4 über einen digitalen Koaxialausgang oder die analogen Cinch-Anschlüsse auf der Rückseite.

Klang


Kein Kind von Traurigkeit ist der SV- 232 und spielt selbstbewusst in unserem Hörraum auf. Bässe kommen, falls angefordert, mit viel Druck und Schwärze. In den mittleren Tonlagen ist er ausgewogen und obenherum hält er sich nur minimal zurück. Stimmen stehen schön in der Bühnenmitte und Platz zu allen Seiten gibt es ebenfalls reichlich. Auch der CD-S4 beeindruckt mit großer Spielfreude, ohne Details ungebührlich in den Vordergrund zu stellen. Schärfen hören wir keine heraus, eher schön warm und rund klingende Sänger und Sängerinnen, die mit viel Schmelz ihre Kunst darbieten. Sehr elegant verbinden die beiden Geräte groovende Spielfreude mit viel Sinn für feine Details. Wird der Kombination Pegel abverlangt, liefert sie diesen, ohne mit der Wimper zu zucken. Das hat einfach Klasse und bei uns viel Anerkennung gefunden.

Labor


Im Messlabor wirft der SV-232 seine Pfunde in die Waagschale und liefert annähernd 120 Watt an acht und 180 Watt an vier Ohm Leistung. Die Klirrwerte sind gering, Rauschen und Übersprechen könnten kaum besser sein und der konstant hohe Dämpfungsfaktor ist ebenfalls nicht zu verachten. Auch der CD-S4 kann mit guten Messdaten punkten, hier gibt es kaum etwas auszusetzen.

Fazit

Vincent bietet mit dem SV-232 einen gut ausgereiften Vollverstärker an, der durch sein rundes Klangbild absolut begeistern kann und im CD-S4 einen ideal passenden CD-Spieler mit frischem spritzigem Klang fi ndet. Dazu gibt es die hervorragende Anfassqualität der elegant gestalteten Gehäuse und eine Verstärkerleistung, die Freunde gehobener Lautstärkepegel ebenfalls mehr als nur zufrieden stellen wird.

Kategorie: CD-Player

Produkt: Vincent CD-S4

Preis: um 950 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2010
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Vincent CD-S4

Kategorie: Vollverstärker

Produkt: Vincent SV-232

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


4/2010
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Vincent SV-232

Bewertung: Vincent CD-S4
Klang 70%

4 von 5 Sternen

Labor 15%

3.5 von 5 Sternen

Praxis 15%

4 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Vincent CD-S4
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Telefon 07229 182998 
Internet www.sintron.de 
Ausstattung
Ausführungen Schwarz, Silber 
Abmessungen (B x H x T in mm) 440/87/283 
Gewicht (in Kg) 4.7 
Analog-Ausgänge
Digital- Ausgänge (opt. / elektr.) Nein / Ja 
Digital-Eingänge (opt. / elektr. / USB) 0/0/ 
Abspielen CD / SACD / MP3 CD / WMA Ja / Nein / Ja / Ja 
Kopfhörer-Ausgang Nein 
Fernbedienung / lernfähig Ja / Nein 
Besonderheiten
Messwerte
Klirrfaktor (in %) 0.006 
Rauschabstand 88,3 dBr (A) 
Übersprechen 88,6 dBr (A) 
Stromverbrauch Standby / Aus / Betrieb (in W) 0/0/0 
Kurz und knapp
+ toller Klang 
+ sehr gute Verarbeitung, wertige Fernbedienung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Bewertung: Vincent SV-232
Klang 70%

4 von 5 Sternen

Labor 15%

4.5 von 5 Sternen

Praxis 15%

4 von 5 Sternen

Ausstattung & technische Daten: Vincent SV-232
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Telefon 07229 182998 
Internet www.sintron.de 
Ausstattung
Ausführung Schwarz, Silber 
Abmessungen (B x H x T in mm) 440/116/343 
Gewicht (in kg) 7.1 
Eingänge Audio / Phono MM / Phono MC 5/ Nein / Nein 
Digital-Eingänge (opt. / elektr.) Nein / Nein 
Ausgänge Audio
Digital-Ausgänge (opt./elektr.) Nein / Nein 
Pre-out / Power in Ja / Ja 
Lautsprecheranschlüsse 1 Paar / 2 Paar Ja / Ja 
Klangregelung / Kopfhörer-Ausgang Nein / Nein 
Fernbedienung / lernfähig Ja / Nein 
Besonderheiten
Messwerte
Leistung (8 Ohm) 118 
Leistung (4 Ohm) 182 
Klirrfaktor (5 W an 8 Ohm in %) 0.007 
Rauschabstand 89,9 dBr (A) 
Übersprechen 82,2 dBr (A) 
Dämpfungsfaktor (bei 100Hz / 1 kHz /10 kHz) 250/260/204 
Stromverbrauch Standby / Aus / 2 x 15 Watt (in W) 0/0/55 
Kurz und knapp:
+ sehr guter Klang 
+ elegantes Design 
+ kräftiger Verstärker 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 23.04.2010, 11:24 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafür muss man sich vor allem anschauen und natürlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Gogler | Oliver Gogler e.K.