Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: D/A-Wandler

Einzeltest: Antelope Zodiac Platinum


Platin-Status

9346

In den letzten Monaten gab‘s viele Gerüchte über das baldige Erscheinen des von Antelope angekündigten Rubicon-DAC. Die Wartezeit überbrücken wir mit diesem Schätzchen

Peripherie:

 Mitspieler: Apple MacBook Pro, OSX 10.8.3, Sonic Studio Amarra Apple MacBook Pro, Arch Linux, Music Player Daemon 2 x Intel-i3-PC, Windows 7, JRiver Media Center 19, JPLAY (Hybernate-Modus) Request Audio „The Beast“
 Endstufe: Dan D‘Agostino Momentum
 Lautsprecher: Klang+Ton „Nada“

Die Firma Antelope hat ihre Wurzeln im Profibereich, genau gesagt werden ihre Produkte gern in Tonstudios eingesetzt. Firmengründer Igor Levin hat Antelope seinerzeit gegründet, um das Thema Digitaltechnik weiter nach vorne bringen zu können. Wenn Sie mehr über Antelope wissen möchten: Die Homepage ist sehr informativ und hält ein paar nette Videos parat, unter anderem Interviews mit dem Gründer. Der ist auch maßgeblich an der Entwicklung der Rubidium- Atomic-Clock-Technologie beteiligt gewesen, die die ganzen im Tonstudio miteinander kommunizierenden digitalen Gerätschaften bestmöglich miteinander synchronisiert. Vor ein paar Jahren begann man dann damit, die gewissenhaft entwickelten Technologien in HiFi-haushaltsübliche Formate zu bringen und dem Highender Produkte anzubieten, die Studioqualitäten ins Wohnzimmer portieren. Mittlerweile sind sie für ihre exzellenten D/A-Wandler auch recht bekannt, den Geheimtipp-Status haben sie längst verlassen. Deswegen bin ich auch wenig nervös geworden, als mir Ende letzten Jahres der Zodiac Platinum versprochen wurde. Den packt man aus und fühlt sich als Antelope-Kenner gleich wie zu Hause. Das Gehäuse ähnelt den „Zodiac Gold“ und „Zodiac+“ getauften Geräten in seiner Form schon sehr, nur die Farbgebung ist jetzt schlicht silbern.

Preis: um 5000 Euro

Antelope Zodiac Platinum


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH
Christian Rechenbach
Autor Christian Rechenbach
Kontakt E-Mail
Datum 14.05.2014, 10:14 Uhr