Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Docking Stations

Einzeltest: Bose SoundDock Series II


Bewährtes noch besser gemacht

ptb1_1254818799.jpg1
427

Vier Jahre lang konnte Boses SoundDock der ersten Generation für guten Klang sorgen. Jetzt hat Bose sein bewährtes Lautsprechersystem für den Apple iPod einem moderaten Feintuning unterzogen. Neben dem flotteren Erscheinungsbild unterstützt es nun auch die aktuellsten iPod-Modelle und das Apple iPhone.

Nun, an der Produktbezeichnung hat sich nicht wirklich viel geändert. Außer der Namenserweiterung „Series II“ deutet nichts auf ein neues System hin. Und auch optisch wirkt das SoundDock Digital Music System Series II wie ein guter alter Bekannter. Dagegen spricht zuerst auch einmal überhaupt nichts, hat doch die erste Generation des SoundDocks viele Apple-iPod-Besitzer durch hervorragenden Klang begeistern können. Die Ingenieure aus Framingham, Massachusetts haben auf das erfolgreiche Design aufgebaut und die Dockingstation in wichtigen Details weiterentwickelt, um es an den Stand der Technik anzupassen (Apple iPod Touch 2G und iPhone 3G) und die entscheidenden Schritte nach vorne zu bringen. Zudem erscheint das Bose Sound- Dock II durch sein schlankeres Gehäuse mit der schwarz glänzenden Lackierung im direkten Vergleich mit dem Vorgänger nun wesentlich eleganter.

57
Anzeige
Es ist Zeit für die Black Deals, die Top-Angebote des Jahres! 
qc_Banner_Extra_350x260_1_1636616896.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616896.jpg
qc_Banner_Extra_350x260_2_2_1636616896.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung und Technik

Apples iPhone oder iPod-Modelle finden auf der Vorderseite in der universalen iPod- Dockingstation ein sicheres Plätzchen um den Kontakt mit der Bose-Soundmaschine herzustellen. Der mitgelieferte Universaladapter passt für die allermeisten Apple- Modelle. Ideal ist es jedoch, diesen gegen den Originaladapter des entsprechenden Apple-Modells auszutauschen, um einen perfekten Sitz zu ermöglichen und die empfindlichen Kontakte zu schonen. Doch nicht nur an Apple-Besitzer hat Bose gedacht - auf der Rückseite des Docks fi ndet sich eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, an der jedes Audiogerät mittels Klinkenadapter angeschlossen werden kann. Gesteuert werden können diese Geräte von der kleinen Bose- Fernbedienung nicht. Der überarbeitete Infrarotgeber versteht sich nur mit den Apple Modellen und bietet jetzt auch die Möglichkeit durch vorhandene Wiedergabelisten zu navigieren, was den Komfort erheblich steigert. Acht Tasten auf der Fernbedienung steuern das SoundDock und den angeschlossenen iPod oder das iPhone. Neben der Möglichkeit, das Gerät und den Apple-Player ein- und auszuschalten bietet die Fernbedienung natürlich eine Regelung der Lautstärke, das Pausieren der Wiedergabe und die Tracksuche-Funktion. Eine grüne Leuchte auf der Vorderseite des SoundDocks gibt dabei optisch über jeden Tastendruck Rückmeldung. Im Inneren der so unscheinbar wirkenden Dockingstation sorgen viele kleine elektronische Helferlein für guten Klang.

Docking Stations Bose SoundDock Series II im Test, Bild 2Docking Stations Bose SoundDock Series II im Test, Bild 3
So passt die interne Signalverarbeitung die Klangwiedergabe automatisch der Lautstärke an und realisiert dadurch kraftvollen Klang auch bei leisen Tönen. Eine von Bose „Compression Circuitry“ getaufte Technik ermöglicht im Zusammenspiel mit den leistungsfähigen Breitbandlautsprechern selbst bei großer Lautstärke verzerrungsfreie Musikwiedergabe.

53
Anzeige
Vertrauen Sie auf unsere Auswahl an hochwertigen Hifi-Komponenten, denn Qualität kennt keine Kompromisse 
qc_HIFI01_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg
qc_HIFI02_2_1635154992.jpg

>> Mehr erfahren bei

In der Praxis

Viel einfacher kann es einem ein HiFi- System nicht machen. Nach dem Auspacken wird das SoundDock Digital Music System an das Netzteil angeschlossen und an dem gewünschten Standort platziert. Sitzt der iPod in dem entsprechenden Adapter, geht das Hörvergnügen sofort los. Zum Hörtest wählen wir Musikstücke im AACLossless- Format aus, um bestmögliche Klangvoraussetzungen zu schaffen. In angemessener Entfernung zum SoundDock, die Fernbedienung arbeitet auch bei fünf Metern Distanz noch einwandfrei, können wir dem typisch satten Bose-Klang lauschen. Gerade bei geringen Lautstärken entfaltet das Lautsprechersystem eine beachtliche Klangfülle, dem es an tiefen Tönen nicht mangelt. Daran schließen sich ein neutraler Mittenbereich und gut aufgelöste Höhen an. Die enormen Dynamikfähigkeiten lassen auch Musik in hoher Lautstärke unverzerrt bis an unsere Trommelfelle gelangen. Trotz der sehr kompakten Abmessungen gelingt eine wirklich beachtlich raumfüllende Klangwiedergabe, was ebenfalls in größeren Räumen adäquat funktioniert.

Fazit

Auf den neusten Stand der Technik gebracht, verwöhnt das Bose SoundDock Series II nicht nur mit sehr gutem Klang. Es punktet ebenfalls durch seine verbesserte Steuerung aller Apple iPhones und der iPod-Modelle. So wird das kompakte Lautsprechersystem aufgrund seines souveränen Klangs und der komfortablen Musiknavigation so manche ausgewachsene HiFi-Anlage in Rente schicken!

Preis: um 298 Euro

Bose SoundDock Series II

Spitzenklasse


-

 

HD Lifestyle Gallery

/test/docking-stations/bose-sounddock-series-ii-427
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Testen Sie Ihre Hifi Anlage

>>Mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 06.10.2009, 10:46 Uhr
306_14642_1
Topthema: Black Friday bei beyerdynamic
Black_Friday_bei_beyerdynamic_1637073771.jpg
Anzeige
Gratis-Kopfhörer und bis zu 50% Rabatt!

beyerdynamic bietet zahlreiche Produkte zu attraktiven Preisen an. Im Rahmen des Black Friday spart ihr bis zu 50 Prozent. Die Attraktivität der exklusiven Angebote wird durch einen GRATIS-Kopfhörer für jede Bestellung ab 199 € weiter gesteigert.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 6/2021

Der Zufall wollte es, dass aus dieser Ausgabe so etwas wie ein Monitor-Spezial geworden ist.
Ob alt oder neu: Zentrales Thema sind Lautsprecher, die durch ihre exakte Art der Reproduktion auch als Arbeitsgerät eingesetzt werden können und damit natürlich auch prädestiniert sind, in einer Hifi-Umgebung der ursprünglichen Bedeutung des Wortes "High Fidelity" gerecht zu werden.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)