Kategorie: DVD-Anlagen

Einzeltest: Meridian DSP5200/G-06


Adel Verpflichtet!

DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 1
690

Der britische Hersteller Meridian hatte es noch nie nötig, durch optische Reizüberflutung auf eines seiner Produkte aufmerksam machen zu müssen. Keine Ausnahme machen da auch die kompakten Standboxen DSP-5200 und der CD-Player G-06: Ihr schlichtes, aber betont nobles Erscheinungsbild und die perfekte Verarbeitung edler Materialien zeugen von hohem Reifegrad. Dass man dabei die überaus umfangreiche Ausstattung und die technischen Highlights übersehen könnte, scheint die Produktentwickler jenseits des Kanals nicht zu stören typisch britisches Understatement!

Allen Boothroyd und Bob Stuart sind die kreativen Köpfe und Gründer von Meridian. In diesem Jahr feiern sie ihr 30-jähriges Firmenjubiläum und können voller Stolz auf eine beachtliche Reihe von bahnbrechenden Innovationen zurückblicken. So haben sie beispielsweise im Jahr 1984 den ersten audiophilen CD-Player gebaut und präsentierten 24 Monate später die erste Laufwerks/Wandler-Kombination. Sie waren auch Vorreiter bei der Entwicklung und Produktion von digitalen Surroundprozessoren sowie DSP-unterstützten digitalen Aktivlautsprechern.

DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 2DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 3DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 4DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 5DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 6DVD-Anlagen Meridian DSP5200/G-06 im Test, Bild 7
Im Firmensitz in Huntington, England entstehen aber nicht nur Audioprodukte. Von dort stammen ebenfalls digitale Videoprozessoren und neuerdings auch Projektoren. Unter dem inzwischen bestens bekannten Namen „Faroudja“ werden die von Meridian entwickelten Prozessoren vermarktet. Von den Engländern wurde die verlustfreie Kodiertechnologie MLP (Meridian Lossless Packing) für digitale Tonaufzeichnungen, auch bekannt als PPCM (Packed PCM), entwickelt und als Standardkomprimierverfahren für DVD-Audio-Inhalte etabliert. Bei so viel Innovationsgeist ist es nicht weiter verwunderlich, dass Produkte wie der Lautsprecher DSP-8000, der CD-Player G-08 oder DVD-Spieler G-91A und die 5-Kanal-Endstufe G-55 unter HiFi-Enthusiasten einen ausgezeichneten Ruf besitzen. Dabei setzt Meridian nicht nur auf erstklassige Ton- und Bildqualität seiner Geräte. Um sich auf dem Markt von Konkurrenten absetzen zu können, werden auf stilvolles Design, einfache Bedienbarkeit und die Auswahl bester Materialen ebenfalls großen Wert gelegt.

Digitale Welten

Mehr als die beiden Geräte in unserem Test brauchen Sie zum Musikhören nicht. Keinen Vorverstärker, keine Mono-Endstufenblöcke, und auch wegen der Geräte- und Lautsprecherkabel müssen Sie sich nicht den Kopf zerbrechen - ein paar Meter Digitalkabel reichen vollauf zum Vergnügen. Praktisch, nicht wahr? Möglich machen dies die vollaktiven Lautsprecher DSP-5200, die in ihren Gehäusen drei jeweils 75 Watt starke Endstufen beherbergen. Hinzu kommen noch die Zweieinhalb- Wege-DSP-Frequenzweiche, zwei 24-bit/192kHz-Oversampling-D/A-Wandler sowie der leistungsstarke Rechner für die vielfältigen DSP-Funktionen. Mit der Systemfernbedienung MSR+ haben Sie die Kontrolle über so elementare Dinge wie Bass- und Höheneinstellung, können aber ebenso die Balance zeitkorrigiert verändern, die absolute Phase sowie die Hörachse beeinflussen. Die DSP-Filterfunktionen sind außerordentlich durchdacht und bei maßvollem Einsatz ein sehr potentes Werkzeug zur Optimierung des Klangs in den eigenen vier Wänden. Sinnvollerweise sind Trennfrequenzen und Flankensteilheit der Aktivweichen vom Hersteller vorgegeben und können nicht verändert werden. Komfortabler und deutlich übersichtlicher funktioniert die Systemkonfiguration am heimischen Computer. Alle Einzelheiten zu erläutern, würde den Rahmen dieses Tests bei weitem sprengen. Optisch lehnen sich die mit zwei 160-mm-Tieftontreibern und einem 25-mm-Hochtöner bestückten Digital- Lautsprecher an den größeren Modellen DSP-7000 und DSP-8000 an, bei jedoch wesentlich kompakteren Abmessungen. Von diesen wurden auch viele der implementierten Features übernommen, der elektronische Aufbau ist jedoch komplett neu entwickelt. Ein Überlastungsschutz bewahrt den Aluminiumhochtöner mit Silberdraht-Schwingspule und die Polypropylenbässe vor etwaigen Schäden. Die Digitalweiche trennt die Schallwandler bei einer Frequenz von 2.600 Hertz und kümmert sich um die Verteilung der dreimal 75 Watt Leistung. Die eleganten Gehäuse der Lautsprecher werden aus 19 mm starkem mehrschichtigem Material aufgebaut und zusätzlich mit einem schweren Harz bedämmt. Auf der Rückseite finden sich in Bodennähe die Anschlüsse der Lautsprecher - diese sind ab Werk als Master und Slave vorkonfiguriert. Über die digitalen Eingänge und „Meridian Comms“ klinkt sich der CD-Player G-06 in die kleine Stereokette ein. Dieser ist eine Weiterentwicklung des bekannten Spielers 508 und trägt auch die Gene des G-08 in sich. Sein nobles Gehäuse birgt feinste Elektronik sicher wie in Abrahams Schoß. Selektierte Bauteile, vier separate Netzteile, sechslagige Platinen und ein CD/DVD-ROM-Laufwerk schaffen eine sehr durchdachte Basis für originalgetreue Musikreproduktion. Wie schon im Lautsprecher gibt es auch hier eine RS232-Schnittstelle zu Kommunikation mit einem PC. Grundlegende Steuerfunktionen fi ndet man auf der sehr übersichtlich gestalteten Gerätefront. Selbstredend kann der CD-Player ebenfalls bequem mit der MSR+ Fernbedienung gesteuert werden.

Reine Weste ...

Außerordentlich gut verhalten sich die beiden Geräte im Messlabor, so dass wir uns hier nicht lange darüber auslassen müssen. Den CD-Player könnten wir sogar als Musterbeispiel für das Lehrbuch empfehlen, so gut sind die Ergebnisse im Labor. Auch bei den Lautsprechern haben die Meridian-Entwickler ihre Hausaufgaben wohl gewissenhaft gemacht. Sehr ausgewogen, mit einer leichten Pegelabsenkung von 800 bis 2.500 Hertz, messen sich die Lautsprecher auf Achse und unter einem Winkel von 15 Grad. Die beiden 16-cm-Tieftöner zeigen mehr Tieftonpotenz als so manch größerer Subwoofer.

Reines Vergnügen ...

Akustisch sehr viel versprechend war schon der erste Kontakt mit den Geräten, als uns der deutsche Vertrieb Audio Reference die Geräte im Hörraum aufstellte. Dennoch ließen wir dem Team aus Lautsprechern und CD-Player ein paar weitere Tage zum Einspielen, und nach dieser Frist sind wir auf die Klangperformance außerordentlich gespannt. Die kleine Meridian-Kombination spielt vom Start weg ungemein stimmig, die Selbstverständlichkeit, mit der Musik präsentiert wird, verblüfft ein ums andere Mal. So wissen wir eigentlich gar nicht recht, was wir Ihnen von diesem Gespann noch weiter berichten sollen. Vielleicht sollten wir ihnen von der absoluten Selbstverständlichkeit, mit der diese Kombination Musik macht, berichten - ach nein, das haben wir ja schon. Nun, in diesem Fall reden wir von dem Eindruck des ganzheitlichen Musikerlebnisses, den uns die Meridian- Anlage vermittelt. Wir hören keine Einzelgeräte, es spielen nicht CD-Player oder Lautsprecher, die jede für sich zeigen wollen, was sie zu leisten im Stande sind. Kein Hoch- oder Tieftonchassis drängt sich ungebührlich in den Vordergrund, hier spielt alles wie aus einem Guss. Die Feindynamik ist frappierend, mühelos werden filigranste Details offenbart, die bei anderen Lautsprechern schlicht untergehen. Große Dynamiksprünge setzt Meridians Kombi nahezu kompressionsfrei um - das traut man den kleinen Standboxen so erst einmal gar nicht zu. Unseren Hörraum verwandeln die Speaker ohne Anstrengung in einem Konzertsaal oder rauchigen Jazz-Club - die Stimmung und Neigung des Zuhörers bedienen die Lautsprecher jedenfalls perfekt.

Fazit

Meridian‘s kleine Stereokette hat uns entgegen erster Befürchtungen mit einem kalten und seelenslosen Digital- Klang leben zu müssen, eines Besseren belehrt. Wenn sich Entwicklergeist und technische Innovationen wie in diesem Fall zu einem höchst ausgereiften High-End-Produkt verschmelzen lassen, müssen selbst eingefl eischte Analog-Fans die klangliche Eleganz dieser Anlage anerkennen. Optisch hält sich die sehr dezente gestaltete Anlage im Hintergrund - akustisch hingegen trumpft sie durch immense Größe auf. Echtes Understatement - ganz wie es sich für waschechte Briten gehört!

Preis: um 12000 Euro

DVD-Anlagen

Meridian DSP5200/G-06

Spitzenklasse


10/2009 - Jochen Schmitt

 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 19.10.2009, 12:20 Uhr
336_21360_2
Topthema: Mundorf präsentiert:
Berliner_Lautsprecher_1648810181.jpg
Lautsprecher-Berlin Studio AMT

Das haben wir nicht so oft: Ein genau geführtes Protokoll eines Entwicklers von der Konzeption bis hin zum fertigen Lautsprecher. Bei der „Studio AMT“ von Lautsprecher Berlin haben wir die Gelegenheit, den Gedanken der Entwickler vom Reißbrett bis in den Hörraum zu verfolgen

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.