Kategorie: Fernseher Ultra HD und 8K, Blu-Ray-Player

Systemtest: Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300


Raumkreuzer

Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 1
2224

Plasma meets 3D. Panasonic stellt mit dem TX-P50VT20E seinen ersten serienreifen 3D-Fernseher vor, und wir stellten ihn ins Testlabor. Und zwar zusammen mit dem passenden, ebenfalls 3D-fähigen Panasonic Blu-ray- Player DMP-BDT300.

Plasma-TV TX-P50VT20E


69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren


Natürlich waren wir enorm gespannt, was der neue Panasonic Plasma und sein Kopilot mit dem blauen Laser in Sachen 3D leisten. Doch bevor wir zum „Raum-Flug“ abheben, bleiben wir auf dem Boden der zweidimensionalen TV-Bilder: Zunächst einmal ist der Panasonic TX-P50VT20E ein Plasma-Fernseher mit HDTV-Multituner, neuer Panel-Technik und einer grandiosen Ausstattung, die kaum einen Wunsch offen lässt.

Ausstattung vom Feinsten


Das Neo- PDP-Panel des TX-P50VT20E mit „High Contrast Filter Pro“ arbeitet mit 600 Hertz Subfield- Drive, V-Real 5 und 100 Hz Double Scan. Zu viel Fachchinesich? Richtig. Im Klartext: Das Plasma-Panel hat einen integrierten Filter zur Kontraststeigerung, und der Fernseher berechnet pro Sekunde bis zu 600 „Unterbilder“ (12 Subfields pro 50-Hertz-Bild). Er sorgt außerdem für scharfe, fließende Bewegungen. Als Zubehör liefert Panasonic mit dem Fernseher zwei aktive Shutterbrillen für 3D-Anwendungen und einen Wireless-LAN-Adapter aus.

Digitale Schnittstellen


Der TXP50VT20E empfängt Fernsehen (und DVB-Radio) per HDTV-fähigem Multituner für Kabel, Satellit und Antenne. Das zugehörige Common Interface ist mit CI-Plus kompatibel.

Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 2Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 3Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 4Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 5Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 6Fernseher Panasonic, Panasonic TX-P50VT20E, Panasonic DMP-BDT300 im Test , Bild 7
Über HDMI werden neben 3D-Zuspielung der Audio-Rückkanal (ARC) und die Gerätesteuerung Viera Link unterstützt. Über LAN verbindet sich der Plasma mit dem heimischen Router, um beispielsweise auf das Panasonic-Portal VieraCast zuzugreifen. Gleich zwei USB-Schnittstellen bieten weitere Möglichkeiten: Das Abspielen von Dateien wie Fotos, AVCHD, DivX und MP3 von USB-Speichern gehört dazu wie das Andocken eines WLAN-Adapters oder einer externen Festplatte, um den (HD-)TV-Empfang digital mitzuschneiden. Dazu muss die Festplatte mindestens 160 GB Speicherplatz haben und wird von dem Fernseher individuell formatiert.

Bild und Ton


Ein Kompliment geht zunächst an den Ton des Panasonic. Trotz seines relativ flachen Gehäuses bringt er einen recht vollen Klang zuwege. Wirklich beeindruckend war das Bild. Schon auf den ersten Blick fiel der nochmals verbesserte Schwarzwert ins Auge. Im THX-Modus fanden wir eine ideale Voreinstellung für das Heimkino vor. Farbreinheit und Kontrast lassen nichts zu wünschen übrig, und auch die Gamma- Korrektur ist vorbildlich. Die integerierten DVB-Tuner lieferten im Test tadellosen Empfang, wobei HDTV per Satellit das beste Bild brachte. Bei der Blu-ray-Wiedergabe – zunächst in 2D – verblüffte uns der TX-P50VT20E mit seiner Reaktionsschnelligkeit. Panasonic setzt für das Plasmapanel neue Phosphore ein, deren Nachleuchtzeit nur noch ein Drittel im Vergleich zu anderen Panasonic-Plasmas beträgt – mit sichtbar gutem Erfolg. Die Bewegungskompensation (intelligent Frame Creation) arbeitet zudem recht sauber und produziert nur geringfügig Artefakte. Bewegungen werden auf diese Art so scharf und fließend dargestellt, wie wir es bis dato nur selten gesehen haben.

Raum-Fahrt


Um die neuen Dimensionen der 3D-Technik zu testen, stand uns zunächst Blu-ray-Material seitens Panasonic zur Verfügung, das wir über den DMPBDT300 zugespielt haben. Die Panasonic-Shutterbrillen lassen sich von Brillenträgern problemlos mit der eigenen Brille kombinieren. Die beste 3D-Wiedergabe wird im abgedunkelten Heimkino erzielt, denn einerseits flimmern helle Lampen oder Fenster beim Blick durch die aktivierte Shutterbrille, andererseits kommt der Kontrast in den 3D-Bildern besser zur Geltung. Shutterbrillen verursachen eine spürbare Verminderng der Bildhelligkeit, und in diesem Aspekt kommt der Plasma-TV beonders im THX- oder Kino-Modus sichtbar an seine Grenzen. Insgesamt war der Eindruck der dreidimensionalen Bilder sehr überzeugend. Die räumliche Staffelung funktionierte einwandfrei, Geisterbild-Effekte waren kaum zu entdecken.

3D-TV über Satellit


Da Eutelsat und Astra bereits regelmäßig Testsendungen in 3D übertragen, haben wir es uns nicht nehmen lassen, einige 3D-Sequenzen aus dem Weltraum vom Astra-3D-Demo-Kanal auf 23,5 Grad Ost abzugreifen. Die Umstellung auf das gesendete 3D-Format (Sidy-by-Side) erfolgt einfach über das „Viera Tools“-Menü. Auch bei diesem Abstecher in eine mögliche Fernsehzukunft zeigte sich der TX-P50VT20E von seiner besten Seite: Die 3D-Inhalte (zumeist ruhige Landschafts- und Architekturaufnahmen) wurden fehlerfrei dekodiert und wiedergegeben, so weit wir dies derzeit beurteilen können. Eine 3D-Konvertierung von normalem TV zu 3D-Bildern ist mit dem Panasonic allerdings nicht machbar.

Fazit 


Einen Fernseher der absoluten Spitzenklasse stellt der TX-P50TV20E dar. Ein hervorragendes 50-Zoll-Bild, guter Ton, USB-Aufnahme und 3D für weit unter 3.000 Euro sind eine reife Leistung.





3D Blu-ray-Player DMP-BDT300

Ein 3D-Fernseher kann natürlich nur so gut sein wie der Zuspieler. Konsequenterweise stellt Panasonic dem VT20 deshalb den nagelneuen DMP-BDT300 zur Seite.

Ausstattung und Bedienung


Äußerlich unterscheidet sich der Neue kaum von anderen aktuellen Blu-ray-Playern des japanischen Herstellers, doch im Inneren schlägt mit dem neu entwickelten Bildprozessor ein ganz anderes Herz. Die gesteigerte Rechenleistung der neuen Chip-Generation soll nicht nur die Verarbeitung von 3D-Material in Full- HD-Auflösung ermöglichen, sondern auch die 2D-Performance mit Blu-rays und DVDs noch einmal verbessern. Und auch sonst fehlt am BDT300 praktisch nichts. In zweifacher Ausführung vorliegende HDMI-Buchsen erlauben verschiedene Anschlusskonfigurationen. So kann man etwa die 3D-Fähigkeit des Players auch mit einem älteren AV-Receiver nutzen, der das 3D-Signal nicht durchschleifen kann. Einen analogen 7.1-Ausgang gibt es natürlich ebenso wie einen Netzwerkanschluss. Zwei USB-Anschlüsse, einer vorn und einer an der Rückseite, stehen zur Verfügung. Damit kann man den mitgelieferten WLAN-Stick an einem USB-Eingang nutzen und hat den zweiten noch für Multimedia-Speicher zur Verfügung. Bei der Format-Kompatibilität folgt auch der BDT300 Panasonics üblicher Linie: Über SD-Speicherkarten können AVCHD-Videos und JPEG-Bilder wiedergegeben werden, über USB hingegen MP3s, DiVX-Filme und ebenfalls JPEGs, jedoch kein AVCHD. Ganz im Zeichen der Zeit beherrscht der Panasonic jetzt auch die Wiedergabe von MKV-Dateien in HD-Auflösung. Das Paket der Internetanwendungen über „VIERA Cast“ entspricht dem bekannten Stand der aktuellen Panasonic-Player, ebenso der DLNA-konforme Player für das Streaming von Musik und Filmen über das heimische Netzwerk.

Bild und Ton


Bereits bei der herkömmlichen 2D-Wiedergabe bemerkt man schnell die Vorzüge der neuen Prozessor-Generation. Die bisherigen Panasonic-Player waren sehr gut, der BDT300 ist noch einmal besser. Während sich die Verbesserungen mit HD-Material auf kleine Details wie ein verbessertes Deinterlacing und eine nochmals verbesserte Farbtrennung beschränken, ist der Zugewinn bei der DVD-Ausgabe deutlicher: Mit annähernd perfekter Schärfe und Auflösung arbeitet der Panasonic alles aus den betagten Scheiben heraus, was machbar ist. Das geht so weit, dass man bei manchen DVDs jetzt erst erkennt, wie schlecht sie eigentlich gemastert sind, da der BDT300 keine Details, aber eben auch keine Fehler unterschlägt.

Die dritte Dimension


Um es gleich vorwegzunehmen: Das Duo aus VT20 und DMP-BDT300 bot die beste 3D-Vorstellung, die wir bisher in unseren Testräumen zu sehen bekamen. Mangels allgemein gültigen Testmaterials ist eine objektive Beurteilung der 3DWiedergabe nach wie vor schwierig, doch mit den uns zur Verfügung stehenden Demo-Scheiben lieferten der BDT300 und der VT20 eine enorm ruhige und angenehme räumliche Darstellung praktisch ohne die sonst oft störenden Doppelkonturen. Sinnvoll erstelltes 3D-Material vorausgesetzt, kann man so unbeschwert und weitgehend ermüdungsfrei die dritte Dimension des Home Entertainment genießen.


Fazit

So macht Heimkino wirklich Spaß. Sowohl der Blu-ray-Player DMPBDT300 als auch der Plasma TX-P52VT20E überzeugen auf ganzer Linie. Beide Geräte liefern hervoragende Bilder für Hollywood- Fans und entpuppten sich bei 3D als Team von Format.

Preis: um 2600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Fernseher Ultra HD und 8K

Panasonic TX-P50VT20E

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

08/2010 - Herbert Bisges

Preis: um 500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Blu-Ray-Player

Panasonic DMP-BDT300

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

08/2010 - Olaf Adam

Bewertung: Panasonic TX-P50VT20E
Bild (HDMI) 50% :
Schärfe 10%

Farbtreue 10%

Kontrastumfang 10%

Artefakte 10%

Gesamteindruck 10%

Bild HDMI

Bild Komponenten

Bild Scart

Bild DVB

Ton 5% :
Ton 5%

Ausstattung 15% :
Hardware 8%

Software 7%

Verarbeitung 15% :
Verarbeitung 15%

Bedienung 15% :
Inbetriebnahme 5%

Fernbedienung 5%

Menü 5%

Ausstattung & technische Daten: Panasonic TX-P50VT20E
Kategorie Plasma-TV 
Klasse Spitzenklasse 
Messergebnisse
Abmessungen (BxHxT) in mm (mit Fuß) 1225/810/350 
Gewicht in kg 30.5 
Schwarzwert (cd/m2) 0.04 
ANSI-Kontrast / Maximalkontrast 2.687 : 1 /2.350 : 1 (THX) 
Farbtemperatur (Kelvin) ca. 6.400 (THX) 
Stromverbrauch Betrieb/Eco/Standby ca. 280/min.180/0.3 
Ausstattung
Bilddiagonale in Zoll / cm /Auflösung 50/127/1920 x 1080 
DVB-T / -C / -S / analog / Cl / CI+ 1/1/1/1/0/1 
HD-ready 24p / HDTV integriert Ja / Ja 
HDMI / Scart / davon RGB / VGA / Komponenten 4/2/2/1/1 
AV-in (Cinch) / S-Video 0/0 
Analog-Stereo Aus- / Eingang / Subw.-out 1/2/0 
Digital-Audio Aus- / Eingang 1/0 
Kartenslot / USB / Kopfhörer 1/2/1 
LAN / WLAN / mit Internet Ja /per USB/ Ja 
EPG / Senderliste / Favoritenlisten Ja / Ja /4 
Surroundeffekte / Tonkompression ja/ja 
Bild im Bild / mit 2 Tunern Ja / Nein 
Bildeinstellung pro Eingang / mit Offset und Gain Ja / Ja 
Fernbedienung beleuchtet / Multifunktion Nein /DVD/Blu-ray 
CEC-fähig (HDMI-Steuerung) VieraLink 
Timer / Kindersicherung Ja / Ja 
Raumlichtsensor Ja 
Standfuß dreh- / schwenkbar Ja 
Sonstiges 3D-tauglich, USB-Rekording 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 0180 5015140 
Internet www.panasonic.de 
Preis/Leistung hervorragend 
Testurteil Sehr gut 
Internet www.panasonic.de 
Kurz und knapp:
+ hervorragendes Bild 
+ sehr gute Ausstattung mit 3D 
+/-
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Bewertung: Panasonic DMP-BDT300
Qualität 50% :
Bild gesamt 20%

Bild BD 15%

Bild DVD 5%

Ton 20%

Verarbeitung 10%

Ausstattung 25% :
Hardware 10%

Software 15%

Bedienung 25% :
Setup 5%

Fernbedienung 5%

täglicher Gebrauch 15%

Ausstattung & technische Daten: Panasonic DMP-BDT300
Laborbericht
Test mit Firmware-Version: 1.10 
Vertrieb Panasonic, Hamburg 
Telefon 01805 5015140 
Internet www.panasonic.de 
Messwerte
Abmessungen (B x H x T) in mm 430/66/245 
Gewicht in kg 2.6 
Stromverbrauch Betrieb / Standby in W 30/<1 
Ausstattung
Wiedergabe:...
BD-ROM / BD-R / BD-RE2.0 Ja / Ja / Ja 
DVD-Video / DVD-Audio / SACD Ja / Nein / Nein 
DVD-RAM / +-RW DL Ja / Ja 
CD / MP3 / WMA / JPEG Ja / Ja / Nein / Ja 
AVCHD / DivX / MKV / WMV / H264 Ja / Ja / Ja / Nein / Ja 
HDMI-Ausgang 2x 1.4 
1080p/i, 720p, 576p, 480p...@50/60Hz Ja / Ja / Ja / Ja 
1080p@24Hz Ja 
Speicherkarten-Slot / USB / NTFS über USB SD/2/ Nein 
Interner Speicher (in GB)
Audio-Ausgänge: optisch, koaxial, analog Cinch Ja / Ja /7.1 
Anpassung: Helligkeit / Kontrast Ja / Ja 
Anpassung: Schärfe / Farbsättigung Ja / Ja 
Bildfilter: Rausch- / Block- / Parasitär- Ja / Ja / Nein 
Gammaeinstellung Nein 
Dekoder: LS-Pegel / Abstand / Größe Ja / Ja / Ja 
DolbyDigital-Mitternachtsmodus Ja 
Tonformate
LPCM 7.1 / Dolby Digital Plus Ja / Ja 
DTS HD / DTS HD MA / Dolby TrueHD Ja / Ja / Ja 
Audio-Delay Ja 
LAN / WLAN / Update Ja / Ja / Ja 
Fernbedienung...
beleuchtet / Multifunktion Nein / Ja 
vorprogrammiert / lernfähig Ja / Nein 
HDMI-CEC-Funktionen Ja 
Wiedergabe interaktiver Disks (LiveView) Ja 
Download Bonusmaterial ( BD Live) Ja 
Kindersicherung Ja 
Sonstiges / Besonderheiten FullHD 3D, 2x HDMI 
Preis/Leistung sehr gut 
+ 3D-fähig 
+ 2 HDMI-Ausgänge 
+/- hervorragende Bildqualität 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil: ausgezeichnet 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Autor Herbert Bisges, Olaf Adam
Kontakt E-Mail
Datum 03.08.2010, 12:55 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land