Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: LG 55EA9809


Steile Kurve

8680

Das hat es noch nie gegeben: Einen gebogenen Superflat-TV! LG bringt zur IFA den ersten „Curved OLED“-Fernseher auf den deutschen Markt. Was es mit dem innovativen und stylischen Display auf sich hat, lesen Sie hier in unserem exklusiven Testbericht.

Wir trauten unseren Augen kaum, als wir den neuen OLED-Fernseher auspackten: Im großformatigen, mit dicken Styroporblöcken ausgepolsterten Transportkarton steckte ein hauchdünnes TV-Display, das wir kaum anzufassen wagten. Schließlich wollten wir eine Weltneuheit testen und auf keinen Fall beschädigen, zumal es sich um das einzige verfügbare Vorserien- Testmuster handelte. Doch die filigrane Konstruktion erwies sich als durchaus stabil. Das Aufregendste war zunächst die Bauform: Der nur gut 4 Millimeter starke Bildschirm hat eine leicht nach hinten gewölbte Form und ruht auf einem elegant geschwungenen, vollkommen durchsichtigen Fußteil, das sich über die gesamte Breite an das Display anschließt. Ein gebogener Flachbildschirm? Bislang galt so etwas für Plasmas und LCD-TVs als Ding der Unmöglichkeit. Doch LG hat mit seiner OLED-Technik das Unmögliche möglich gemacht und beweist mit seinem Flaggschiff 55EA9809, dass das TV-Design nun völlig neue Wege beschreiten kann. Tschüss, du alte Kastenform! 

Radikal radial


Das „in die Kurve gelegte“ TV-Display ist aus einer engen Zusammenarbeit der LG-Unternehmen LG Electronics als TV-Gerätehersteller und LG-Display als Bildschirmentwickler und -produzenten entstanden. Wer zuerst auf die abgefahrene Idee kam, einen Fernseher mit rundgebogener Bildfläche zu bauen, ist letztlich Nebensache. Klar ist, dass die WRGB-Technologie von LG Display schon in der Entwicklungsphase eine ganz neue Flexibilität für die TVs versprach. Die ultadünnen und hocheffizienten Displays erlaubten schon früh gebogene Bauformen, und LG Electronics hat die Gelegenheit sozusagen beim Schopfe gepackt, um aus einer Idee ein marktreifes High-End- Produkt zu entwickeln, eine „runde Sache“ im doppelten Sinne. Die besondere Herausforderung war, den optimalen Biegeradius für das Display festzulegen. Man entschied sich für die 7,3-fache Bildhöhe als Radius für die Biegung. Damit liegt der normale Betrachtungsabstand von 3 bis 4 m innerhalb dieses Radius, und ein entspanntes TV-Erlebnis ist auf diese Art sicher. 

Leinwand-Effekt


Das heiße Design ist beim ausgeschalteten Fernseher ein raffinierter Hingucker, beim eingeschalteten Gerät bringt es eine neue Sichtweise. Sie kennen die Wölbung großer Kino-Leinwände, beispielsweise aus den IMAX-Lichtspieltempeln? Das dezent gewölbte 55-Zoll Display des 55EA9809 bringt einen Hauch des Kino-Flairs ins eigene Wohnzimmer und soll laut LG besonderen Sehkomfort sowohl bei 2D als auch bei 3D bescheren. 

Preis: um 9000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
LG 55EA9809

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap. Zwei Farben zur Auswahl.

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 26.02.2014, 12:40 Uhr