Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
196_18337_2
Micro-Power_1601623985.jpg
Topthema: Micro-Power Audio System M-100.2 MD,M-50.4 MD, M-300.1 MD

Mit M-100.2 MD, M-50.4 MD und M-300.1 MD kommen ganz frisch drei neue Endstüfchen von Audio System in die Redaktion. Mit aktuellen Features und neuester Technologie scheinen sie perfekt in die Zeit zu passen. Wir machen den Test.

>> Mehr erfahren
224_20180_2
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Fernseher

Einzeltest: Panasonic TX-55GZW2004 - Seite 2 / 5


Potztausend!


Schlau-TV 


Auch ohne Mikrofon in der Fernbedienung zur Spracheingabe geht Panasonic einen Smart-TV-Weg mit hoher Anwenderfreundlichkeit. Das Home-Menü bietet raschen Zugang zu Apps und angeschlossenen Geräten, wobei sich der Startbildschirm auf einfache Art an den persönlichen Bedarf anpassen lässt. Über die Pfeiltasten kommt man zu weiteren Angeboten aus Live-TV, Netflix und Youtube. Praktisch: Der Zugriff zu bevorzugten Apps, Lieblingssendern oder Geräten (z.B. eine angeschlossene Festplatte) lässt sich über die Optionstaste einfach in den Smart-TV-Startbildschirm einfügen („anpinnen“). Ein weiterer Teil des Smart-TV-Konzepts ist die Panasonic-Handyapp „TV Remote 3“, die außer einer Touchscreen-Fernbedienung z.B. auch das Wiedergeben von Fotos oder Musik (die auf dem Handy gespeichert sind) kinderleicht macht. Besonderes leistet der Panasonic-Fernseher beim USB-Recording, denn der TV kann Sendungen minutengenau aufzeichnen, indem er das Sendersignal überwacht – diese Funktion heißt „Signalunterstützte Aufnahme“ und lässt sich bei der Timerprogrammierung im EPG („Guide“) einstellen. Stark: Der Panasonic- Fernseher schafft zwei gleichzeitige TV-Aufzeichnungen von unverschlüsselten Sendern (auch UHD-TV) und kann währenddessen noch etwas anderes über HDMI, USB-Mediaplayer oder per Streaming wiedergeben. Apropos Streaming: Der 55GZW2004 kann Videos und Musik nicht nur per Netzwerk und Internet empfangen, sondern im Heimnetzwerk auch als Server zu anderen Geräten hin streamen. Eine Besonderheit ist die HD+-App für Satellitenempfang, die einerseits die Nutzung von HD+ ohne Modul und Smartcard ermöglicht, andererseits einen Teil der Menüs im Fernseher (z.B. den EPG) verändert. Die HD-+ App ist ein zunächst kostenfreies Angebot, das man risikolos ausprobieren kann.  

Preis: um 3500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic TX-55GZW2004

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Herbert Bisges
Autor Herbert Bisges
Kontakt E-Mail
Datum 21.08.2019, 10:03 Uhr
231_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1612176713.jpg
Anzeige
Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.