Kategorie: Games XBox 360

Einzeltest: Capcom Dragons Dogma


Herzjagt

Games XBox 360 Capcom Dragons Dogma im Test, Bild 1
6552

Dragon’s Dogma, ein Spiel von den Devil-May-Cry-Machern. Ein innovatives neues Actionfeuerwerk Capcoms oder doch nur ein weiterer Fantasy-Titel im Spiele-Universum?

Story


In Capcoms neuestem Actionabenteuer  finden wir uns in der Welt von Kassardis wieder und schlüpfen in die Rolle des sogenannten Erweckten. Ein riesiger Drache verwüstet  unser Dorf. Als die Wachen vor Angst fliehen,  stellen wir uns dem Ungetüm entgegen. Der  Drache, sichtlich sauer, entreißt unser Herz und  verschwindet. Und dennoch überleben wir – ja,  wieso eigentlich? Um unser Herz wiederzuerlangen, machen wir uns auf den Weg durch  zahlreiche, abwechslungsreiche Nebenquests  und die opulente Hauptquest  –  es gilt, im finalen Kampf den mächtigen Drachen zu töten.

Gameplay 


Das Spiel beginnt mit einem  Tutorial, in dem man über die Grundlagen des  Action-Rollenspiels informiert wird. Anschließend darf man den eigenen Charakter erstellen.

Games XBox 360 Capcom Dragons Dogma im Test, Bild 2Games XBox 360 Capcom Dragons Dogma im Test, Bild 3Games XBox 360 Capcom Dragons Dogma im Test, Bild 4
Dragon’s Dogma  bietet vielfältige Möglichkeiten, den Protagonisten  zu gestalten. Geschlecht,  Größe, Ausprägung der  Muskulatur usw. bestimmt  der Spieler selbst. Selten gab es ein Spiel mit einer Erstellungsvielfalt und -freiheit wie  in Capcoms Neuling. Als Spieler sollte man jedoch genau überlegen, wie muskulös oder groß  der eigene Protagonist sein soll, da dies Auswirkungen z.B. auf Verbrauch und Regeneration der Ausdauer oder Angriffsstärke hat. Ist der Charakter erstellt, geht es auch schon  mit der eigenen Geschichte los. Die Spielwelt  ist offen, so dass der Spieler reisen kann, wohin  er will. Wer jedoch übermütig wird, wird dafür  schnell bestraft. Besonders nachts ist Vorsicht  geboten, da zu diesem Zeitpunkt mehr und  stärkere Gegner durch die Welt streifen. Der  Spieler kann mit bis zu drei weiteren Personen,  Vasallen genannt, unterwegs sein. Die Gruppe  kann je nach Spielstil variiert werden. Die Begleiter stehen dem Spieler im Kampf zur Seite,  beschützen ihn und sammeln ebenfalls Items.  Hier sei gesagt, sammelt alles, was ihr finden  könnt, es könnte später noch nützlich sein. Ein  neues Feature ist das „Erklimmen“ von größeren Monstern, wie Zyklopen, Drachen usw.  Dies erlaubt es dem Spieler, Schwachstellen zu  erreichen und dem Gegner somit mehr Schaden  zuzufügen.

Grafik und Sound 


Die Grafik in  Dragon’s Dogma ist recht ansehnlich und  schön anzusehen – dennoch  finden sich  teilweise schwammige Texturen. Ganz hervorragend gelungen ist die verblüffend realistische Mimik der Charaktere in Cutscenes.  Farblich erinnert Dragon’s Dogma etwas an  die Devil-May-Cry-Serie. Die Soundkulisse  ist abwechslungsreich und in jeder Situation  passend. Musikalische Überraschungsmomente gibt  es jedoch nicht. Alle  NPCs der Welt sind  vertont, und das sogar sehr gut. Leider ist die  Sprachausgabe nur auf Englisch, so dass sich  einige Spieler an den deutschen Untertiteln  orientieren müssen.

Suchtfaktor 


Suchtgefahr ist bei Dragon’s  Dogma garantiert: Die riesige, offene Spielwelt regt zum Erkunden an. Man trifft ständig auf neue Monster und Wesen, wie beispielsweise die Chimären. Und dann gibt es noch das  New Game+ (NG+). Das ist jedoch erst spielbar,  wenn der Spieler das „wahre Ende“ des Spiels  erlebt hat; mehr soll über das Ende nicht verraten sein. Im NG+ ist es dem Spieler möglich,  Dragon’s Dogma wieder von vorn zu beginnen,  wobei der Protagonist auf Wunsch komplett  überarbeitet werden kann. Im NG+ stehen alle  Items, Boni und Charakterlevel, die im vorherigen Durchlauf gesammelt wurden, dem Spieler  von Beginn an zur Verfügung.

Fazit

Dragon’s Dogma fasziniert durch  die offene Spielwelt, das innovative Gameplay und die durchweg passende musikalische Untermalung. Die Steuerung ist präzise und die Kämpfe laufen sehr actionreich  ab. Mitunter sind zwar die Texturen etwas  schwammig, dennoch bietet Dragon’s Dogma unzählige Stunden Spielspaß und ist auf  jeden Fall den Kauf wert.

Preis: um 60 Euro

Games XBox 360

Capcom Dragons Dogma


09/2012 - Marc Schlossarek

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform Xbox 360 
Vertrieb Capcom 
Alterseinstufung (USK) 16 
Preis (UVP) 60 
Schwierigkeitsgrad Anfänger • Amateur • Profi 
+ grandiose Charaktererstellung · innovative/neue Gameplayelemente · große, schöne Spielwelt 
- Texturen wirken teilweise verschwommen · nur englische Sprachausgabe · kann anfänglich recht schwer sein 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Autor Marc Schlossarek
Kontakt E-Mail
Datum 21.09.2012, 09:23 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.