Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Games Playstation 3

Einzeltest: Namco Bandai F1 2012


Großer Rennsport

7316

Noch ein Rennspiel von Codemasters, doch dieses Mal handelt es sich um die Formel-1-Rennsimulation F1 2012, die Rennsport-Fans aus aller Welt zum dritten Mal in Folge die Freudentränen in die Augen treiben soll. Besteht beim aktuellsten Teil Grund zur Freude?

Story



In F1 2012 geht es wie schon bei den beiden Vorgängern darum, sich hinter das Lenkrad eines 750-PS-Monsters zu setzen und damit Runde um Runde auf den Rennstrecken dieser Welt zu absolvieren. Weggefallen ist dieses Jahr der Grand-Prix-Modus, was bei vielen für totales Unverständnis gesorgt hat. Alternativ gibt es jetzt den recht kurzen Champions Mode. Nach dem kurzen Tutorial ist man an Bord eines der drei Spitzenteams Ferrari, Red Bull oder McLaren. Ansonsten dreht Codemasters recht behutsam an der Fortschritts-Schraube und verlässt sich auf alte Tugenden.

Gameplay



Das Mini-Tutorial ist schnell absolviert, und wer schon einmal ein Rennspiel gezockt hat, wird sich von einigen Passagen des Intros veräppelt fühlen. Wie Gas geben, Bremsen und Lenken funktioniert, weiß wirklich jeder. Ungeachtet dessen bietet F1 2012 packende Rennen mit Kopf-an-Kopf-Finishes, schweißtreibende Action und exzellent gute Umsetzungen der Rennstrecken inklusive fantastischem Wettermodell. Regenrennen sind wirklich kein Zuckerschlecken und es bedarf viel Übung um am Ende den Sieg davonzutragen. Das Fahrgefühl ist exzellent, auch die Vermittlung der Renngeschwindigkeit ist wieder erste Klasse. Gut gelungen ist die Überarbeitung der gegnerischen Fahrer, die deutlich weniger aggressiv unterwegs sind als noch letztes Jahr.


Grafik und Sound



Optisch macht F1 2012 eine sehr gute Figur, gerade die Lichtwechsel und Regenrennen sind eine Augenweide. Zwischendurch ist die Präsentation nüchtern, doch dieses Manko gleichen die authentischen Rennsounds aus – F1-Rennatmosphäre ist garantiert.

Suchtfaktor



Volle Konzentration, viel Übung und Feingefühl sind gefragt, wer bei F1 2012 ganz vorne landen will. Für Gelegenheitsspieler ist es eigentlich zu schwer; die Profis wünschen sich den Grand-Prix-Modus zurück, um dauerhaft auf dem Fahrersitz Platz zu nehmen.

Fazit

Auch die Neuauflage des Codemasters-Paradestück überzeugt wieder mit exzellentem Fahrverhalten, toller Optik und perfekten Rennsounds. Dennoch schmälern einige Entscheidungen der Spieldesigner das Fahrerglück

Preis: um 50 Euro

Namco Bandai F1 2012


-

Bewertung 
Atmosphäre / Story 25%

Gamesplay 25%

Grafik 20%

Sound 20%

Suchtfaktor 10%

Ausstattung & technische Daten 
Plattform PS3 
Vertrieb Namco Bandai 
Alterseinstufung (USK)
Preis (UVP) 50 
Schwierigkeitsgrad Amateur, Profi, Nerd 
+ authentische Rennsounds, detaillierte F1-Boliden, tolle Regenrennen 
- nüchterne Menüs, unrealistisches Schadensmodell, KI mit Fehlern 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Aktuelles aus der Redaktion

Liebe Leser von hifitest.de, in der Redaktion geht es gerade ganz gewaltig musikalisch zu. Der Drucktermin für drei unserer Printausgaben von HIFI TEST, EINSNULL und dem Lautsprecherjahrbuch drängelt und die letzten Testkandidaten stehen praktisch vor unseren Hörräumen und dem Messlabor Schlange.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
147_17939_2
Topthema: Premium 4K Heimkino Beamer
Premium_4K_Heimkino_Beamer_1571760806.jpg
BenQ W5700

Echte Heimkino-Fans aufgepasst: Der EISA-Award in der Kategorie „Home Theatre Projector“ ging 2019 an den 4K HDR Beamer. Große Farbraumabdeckung, exakte Farbwiedergabe und Installationsflexibilität waren mit unter wichtige Kriterien.

>> Wir haben ebenfalls genau hingeschaut.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 28.02.2013, 18:30 Uhr