Kategorie: In-Car Endstufe Multikanal

Einzeltest: Match PP 86DSP


Integrationspaket

Car HiFi Endstufe Multikanal Match PP 86DSP im Test, Bild 1
15145

Mit einer DSP-Endstufe, die sich einfach in die Fahrzeugelektronik integriert, lassen sich jedem Werkssystem Beine machen. Die neue Match PP 86DSP bietet 8 Kanäle und einen prozessierten Ausgang auf kleinstem Raum.

Acht Verstärkerkanäle in einer extrem handlichen Verpackung in nur 185 x 164 x 44 mm Gehäuse, das ist die Match PP 86DSP. Als OEM-Erweiterung verzichtet sie auf die üblichen Cincheingänge, dafür sind nicht weniger als sechs Hochpegeleingänge für Werksradios vorhanden, die in der neuesten DSP-Software „PC-Tool 4“ beliebig geroutet werden können. Um auch mit modernen Premium-Ausstattungen zurechtzukommen, ist der hauseigene ADEP-Schaltkreis an Bord, der einem Diagnosesystem die Originallautsprecher vorgaukelt. Weitere Goodies wie Start-Stopp-Fähigkeit oder der Power-save-Mode helfen zusätzlich bei der problemlosen Integration.

Car HiFi Endstufe Multikanal Match PP 86DSP im Test, Bild 2Car HiFi Endstufe Multikanal Match PP 86DSP im Test, Bild 3Car HiFi Endstufe Multikanal Match PP 86DSP im Test, Bild 4Car HiFi Endstufe Multikanal Match PP 86DSP im Test, Bild 5Car HiFi Endstufe Multikanal Match PP 86DSP im Test, Bild 6
Mit dem serienmäßigen optischen Digitaleingang und der Erweiterbarkeit mit den hauseigenen Match Extension Cards lassen sich zudem Annehmlichkeiten wie Zusatzein- und Ausgänge, Bluetooth-Audiostreaming oder ein USB-Eingang für HiRes-Audio nachrüsten. Im Inneren geht es wie gewohnt aufgeräumt und modern zu. Statt eines großen Trafonetzteils verbaut Match eine Step-up- Variante, die Verstärkerchips kommen prächtig mit der so erzeugten Railspannung klar. Zur Effizienzsteigerung ist zudem mit Class HD das aufwendigste Steuersystem verbaut, das zurzeit in Car-HiFi-Verstärkern anzutreffen ist. Die Class-H-Steuerung der Railspannung für die Class-D-Verstärker ist hier derart auf die Spitze getrieben, dass der DSP zuerst das Musiksignal analysiert und daraufhin die Spannung für die (verzögerte) Verstärkung steuert. So werden die Chips immer im optimalen Bereich bei Volllast gefahren, was in Verbindung mit dem Step-up-Netzteil einen extrem guten Wirkungsgrad bringt. Zwei Verstärkerchips zu je 4 Kanälen sind vorhanden, so dass sich 8 gleiche Kanäle ergeben. So lassen sich die verschiedensten Anlagenkonfigurationen realisieren, angefangen mit Front+Rear+Sub bis zu teil- und vollaktiven Systemen. Für Subwoofer stehen 2 oder 4 Kanäle zur Verfügung, so dass sich beispielsweise zwei kleine Doppelschwingspulenwoofer mit sehr ordenlicher Leistung anfahren lassen. Wem das nicht reicht, der hängt eine Bassendstufe an den prozessierten Ausgang des 9-Kanal-DSPs. Unsere Messungen bescheinigen der PP 86DSP ordentliche 50 Watt pro Kanal an 4 Ohm – das Kästchen macht dann also schon 400 Watt! An 2 Ohm wird´s noch etwas mehr, worüber sich Subwoofer oder große Tieftöner (z.B. wie sie in BMWs verbaut sind) freuen. Beim DSP handelt es sich um die Bestückung des unlängst präsentierten Helix DSP.2, wir haben es also mit einem 32-Bit-ADAU1451 von Analog Devices zu tun, der von dem bewährten Kombiwandler Burr-Brown-PCM3168A flankiert wird. Die Hardware der PP 86 ist damit genauso auf dem neuesten Stand wie die Software PC-Tool 4. Diese bietet alle Schikanen der Signalbeeinflussung von voll einstellbaren Weichen und Equalizern über Allpassfilter bis zu einer doppelten Laufzeitkorrektur sowohl am Eingang als auch am Ausgang. Hinzu kommen mannigfaltige Einstellmöglichkeiten für die Signalumschaltung und nicht zuletzt eine variable Oberfläche, die auch mit einem Tablet eine gute Figur macht und für Profis zahlreiche Shortcut-Steuerungen beinhaltet.

Klang


Die PP 86DSP klingt zwar nicht nach Leistungsmonster aber fast schon erstaunlich und unverschämt gut. Wir haben volle Detailauflösung im Hochtonbereich, eine präzise und weit gefächerte Räumlichkeit und ein an jeder Art von Musik tonal einwandfreies Verhalten. Der Tiefgang der Basswiedergabe ist für jedes normale Komposystem mehr als ausreichend und knackig klingt´s auch. Stimmen können überzeugen, egal, ob Tracy Chapman, Marla Glen oder auch mal ein markiger Hugh Masekela. Der Fluss stimmt ebenfalls, so dass man relaxt Musik hören kann. Abstriche muss man einzig beim Pegel und bei wirklich brachialem Musikprogramm machen, doch das erreichbare Lautstärkeniveau dürfte für Normalhörer mehr als genug sein.

Fazit

Die Match PP86DSP bietet mit 8 Verstärkerkanälen eine Spielwiese für die verschiedensten Anlagenkonfigurationen beziehungsweise sie hilft den unterschiedlichsten Werkssystemen klanglich auf die Sprünge. Mit ihrem DSP und der äußerst vielseitigen Software ist sie ein prall geschnürtes Integrationspaket für moderne Fahrzeuge.

Preis: um 700 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

In-Car Endstufe Multikanal

Match PP 86DSP

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

02/2018 - Elmar Michels

 
Bewertung 
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 10%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektonik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 8 x 50 
Leistung 2 Ohm 8 x 65 
Leistung 1 Ohm
Brückenleistung 4 Ohm
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV
Empfindlichkeit min. V 13.3 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,028 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,086 
Rauschabstand dB(A) 93 
Dämpfungsfaktor 20 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 80 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 400 Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 1 k Hz Nein 
Dämpfungsfaktor 8 kHz Nein 
Dämpfungsfaktor 16 kHz Nein 
Ausstattung
Tiefpass 10 – 20k Hz 
Hochpass 10 – 20k Hz 
Bandpass 10 – 20k Hz 
Bassanhebung -15 – 6 dB/10 – 20k Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift via DSP 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Ja 
Cinchausgänge •, mono 
Abmess. (L x B x H in mm) 185/164/44 
Sonstiges Digitaleingang, 9-Kanal-DSP, Modulschacht 
Klasse Absolute Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die Match PP 86DSP macht Soundaufrüstung für Werksradios einfach.“ 
Eingänge 6-Kanal High-Level, 1 x digital S/PDIF (optisch) 
Ausgänge 1-Kanal RCA (prozessiert), Remote-out 
Optionale Ein- und Ausgänge HEC HD-AUDIO USB-Interface (HiRes-Audio bis 32 Bit/192 kHz), HEC BT (BluetoothaptX- Audiostreaming + zus. S/PDIF-Out), HEC Aux-in (3,5-mm-Klinkeneingang + zus. S/PDIF-out), HEC optical-in (optischer S/ PDIF-Eingang) 
Ausstattung Control-Anschluss für programmierbare Fernbedienung und Zubehör, Start-Stopp- Fähigkeit bis 6 V, Ein- und Ausgänge beliebig routbar, Signalabhängiges Umschalten auf digitale oder Aux-Eingänge, sehr variable Eingangsempfi ndlichkeit (RCA: 2 – 4 V, Aux – 0,5 V; High-In 5 – 10 V/10 – 20 V), Power-Save-Mode, Error-Protection-Circuit für Werksradios mit Lautsprechererkennung 
Software V 4.09a im Test 
Hoch- und Tiefpass 1-Hz-Schritte Bessel, Butterworth, Chebychev, Linkwitz, User, bis 42 dB/Okt 
Phase 0, 180° (fullrange),0 – 360° (22,5°-Schritte) 
Laufzeit 0 – 708 cm, 7-mm-Schritte (0,02 ms) 
vollparametrischer EQ mit grafischer Darst. 30 Band pro Kanal, +6 – -15 dB, 20 – 20k Hz, 1-Hz-Schritte, Q 0,5 – 15 
* jedes EQ-Band kann in ein Allpassfilter 1. oder 2. Ordnung umgewandelt werden, f und Q einstellbar 
* Eingangs-EQ mit je 5 param. Bändern für Front, Rear, Sub 
* Eingangs-Delay 0 – 5,2 ms 
* RTA Echtzeitfrequenzgangmessung (mit optionalem Mikrofon) 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. LP

>>als Download hier
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 23.02.2018, 14:54 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.