Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Focal (Car) PS 165 FX


Nachwuchstalent

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 1
8692

In der Entwicklungsküche von Focal wird beständig nach neuen Materialien geforscht. Dennoch passiert es nicht alle Tage, dass die Franzosen etwas komplett Neues präsentieren. Jetzt ist es so weit, und die Erwartungen liegen naturgemäß in schwindelnder Höhe.

Das Lautsprecherprogramm des französischen Spezialisten Focal ist eigentlich von großer Beständigkeit geprägt. Statt jedes Jahr mit einer neuen Membran (und sei es nur eine andere Farbe) um die Ecke zu kommen, bleibt man lieber bei dem, was funktioniert. Das heißt nicht, dass in den Entwicklungslabors nichts passiert, um auch mal etwas Neues auszuprobieren – es muss nur gut genug sein, um Einzug in die Produktion zu erhalten. Betrachtet man das Lautsprecherprogramm der Franzosen, so findet man im High-End-Bereich aufwendige, handgefertigte Sandwichmembranen wie die berühmte W-Membran der Utopia- Lautsprecher.

Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 2Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 3Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 4Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 5Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 6Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 7Car-HiFi-Lautsprecher 16cm Focal (Car) PS 165 FX im Test, Bild 8
Im bezahlbaren Bereich vertraut Focal dagegen seit Jahrzehnten auf das hauseigene Polyglass auf Papierbasis. Jetzt kommt mit FLAX etwas völlig neues, das sowohl technologisch wie preislich die Brücke zwischen dem bezahlbaren Papier und dem aufwendigen Glasfaser-Schaum-Sandwich schlägt. Als langjähriger Vorreiter in Sachen Sandwichkonstruktion will man auf die positiven Eigenschaften eines Materialverbunds natürlich nicht verzichten, allerdings sollte dieser etwas einfacher zu handeln sein als der teure und nur in Handarbeit zu verarbeitende Schaum der W- und K2-Power-Membranen. Die am Markt bereits vorhandenen Membranen setzen meist auf Verbünde aus Glasfaser oder Kunststofffasern wie Kevlar. Doch damit wollten die Focal-Entwickler sich nicht zufrieden geben. Am Schluss entschieden sie sich für Flachsfaser. Diese auch als Leinen bekannte Naturfaser aus der Flachspflanze aus dem Dornröschenschlaf zu wecken, ist eine geniale Idee, denn bei genauerer Betrachtung haben wir die ideale Faser für Lautsprechermembranen vor uns. Flachs ist eine Hohlfaser und wiegt nur die Hälfte von Glasfaser, dazu sind die Fasern extrem zugfest. Auch die für Membranen eminent wichtige innere Dämpfung funktioniert mit Flachsgewebe hervorragend, hier punktet die hohle Naturfaser Flachs gegenüber fast allen anderen Materialien. Auch die niedrige Symmetrie des Naturmaterials ist hinsichtlich der Partialschwingungen ein Vorteil – allerdings ist ein Gewebe aus Naturmaterialien sicher weniger konstant in seinen Eigenschaften und erfordert sorgfältige Kontrolle. Daher bezieht Focal die Flachsfasern aus dem eigenen Land – eine durch und durch französische Membran also. Bei Focal wird eine locker verwobene Flachsschicht als Kern eingesetzt. Wie bei den highendigen Utopiamembranen wird dieser Kern beidseitig von hauchdünnen Glasfasermatten in die Zange genommen und verbacken. Heraus kommt die FMebran, die ihre enorme Stabilität durch die äußeren Glasfaserschichten bekommt und ihre innere Dämpfung duch den Flachskern.Unser Testkandidat gibt sich durch den Namenszusatz FX als Flax-System zu erkennen, weiterhin haben wir es mit dem „großen“ 16er- Tiefmitteltöner zu tun, der durch 32-mm-Spule und Phaseplug gekennzeichnet ist. Weitere Zwei- und Dreiwegesysteme sind angekündigt. Beim Hochtöner vertraut man auf den bewährten TNF, nämlich auf die obligatorische Inverskalotte mit ihrer Membran aus einer Alu-Magnesium- Legierung. Im Gegensatz zu früheren Tweetern ist die TNF-Membran in eine Schicht aus dem Polyurethanschaum Poron gebettet, der die dämpfende Funktion einer Sicke übernimmt. Die Frequenzweiche ist dagegen neu und sie kann sich sehen lassen. Eine Tieftonspule mit zwei Abgriffen ermöglicht eine Mittenanpassung, Der Tweeter wird steil mit 18 dB/Okt. gefiltert. Im Messlabor gibt es keine Überraschungen beim bekannt hervorragenden Hochtöner. Der neue 16er setzt sich mit einem ausgeglichenen Frequenzverlauf mit schön gedämpften Resonanzen der doch recht harten Membran in Szene. Eine winzige Klirrspitze ohne nachteilige Wirkung auf den Klang leistet er sich, ansonsten ist dieser 16er vorbildlich im Messlabor.

Sound


Es wird spannend, als die ersten Töne aus den Lautsprechern dringen. Tolle Abbildung, extreme Präzision und ein insgesamt stimmiges Klangbild lassen sich sofort registrieren. Tolle Ausgewogenheit auch im Bass, wo der 16er präzise hinlangt und dennoch einen vollen Ton produziert. Bläsersätze bei erhöhter Lautstärke strahlen sehr schön, ohne unangenehm zu werden – das passt! Und auch kritische Stimmen wie die von Steve Strauss oder Marla Glen gehören zu den Paradedisziplinen des neuen FX. Die Balance aus schönen Klangfarben und der nötigen „Restrauigkeit“ begeistern mit einer Performance, die musikalisch passt und nie langweilig wird.

Fazit

Focal hat mit der neuen Membrantechnologie alle technischen und klanglichen Argumente auf seiner Seite. Hier gibt es uneingeschränkt tolle Technik und das sogar zum attraktiven Preis.

Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Produkt: Focal (Car) PS 165 FX

Preis: um 260 Euro


11/2013
4.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Focal (Car) PS 165 FX

 
Bewertung 
Klang 55% :
Bassfundament 11%

Neutralität 11%

Transparenz 11%

Räumlichkeit 11%

Dynamik 11%

Labor 30% :
Frequenzgang 10%

Maximalpegel 10%

Verzerrung 10%

Praxis 15% :
Frequenzweiche 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: ACR, CH-Zurzach 
Hotline: info@acr.eu 
Internet: www.acr.eu 
Technische Daten
Korbdurchmesser in mm 165 
Einbaudurchmesser in mm 142 
Einbautiefe in mm 77 
Magnetdurchmesser in mm 90 
Membran HT in mm 25 
Gehäuse HT in mm 47 
Flankensteilheit TT in dB 12 
Flankensteilheit HT in dB 18 
Hochtonschutz Nein 
Pegelanpassung HT in dB 0, -3 dB 
Gitter Ja 
Sonstiges Mittenanpassung 
Nennimpedanz in Ohm
Gleichstromwiderstand Rdc in Ohm 3.12 
Schwingspuleninduktivität Le in mH 0.35 
Schwingspulendurchmesser in mm 32 
Membranfläche Sd in cm² 131 
Resonanzfrequenz fs in Hz 70.4 
mechanische Güte Qms 7.75 
elektrische Güte Qes 0.78 
Gesamtgüte Qts 0.71 
Äquivalentvolumen Vas in l 10.4 
Bewegte Masse Mms in g 11.8 
Rms in Kg/s 0.67 
Cms in mm/N 0.43 
B*l in Tm 4.56 
Schalldruck 2 V, 1 m in dB 85 
Leistungsempfehlung in W 30 - 150 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse Spitzenklasse 
- „Die neue FLAX-Membran des PS 165 FX erweist sich als exzellent funktionierende Technik.“ 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 28.11.2013, 09:18 Uhr
373_21883_2
Topthema: Best-Buy-OLED-TV von Philips
Best-Buy-OLED-TV_von_Philips_1666255556.jpg
Philips 55OLED807

Die OLED807-Serie ist in den Größen 48, 55, 65 und 77 Zoll erhältlich. Wir testen mit dem 55OLED807 das Modell im beliebten 55-Zoll-Format.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.