Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car-Lautsprecher 16cm

Einzeltest: Eton CSR 16


Hightech-Sound

19827

Von Eton sind wir ja gewohnt, dass die Lautsprecher mit hochwertigen und eigenen Membranmaterialien ausgestattet sind. Jetzt kommt mit den CSR ein Para-debeispiel für ein Hightech-Kompo.

Eigentlich ist Eton im Bereich der Spitzenklasse-Komposysteme bereits sehr gut auf-gestellt. Mit MAS 160, RSE 160 und RSR 160 liegen drei 16er-Kompos zwischen 300 und 500 Euro. Dennoch scheut Eton weder Kosten noch Mühen, mit dem CSR 16 ein System anzubieten, das mit 400 Euro genau in der Mitte  liegt. Und das CSR ist nicht etwa aus dem Baukasten zusammengesetzt, an ihm ist ziemlich alles neu. Das beginnt mit dem gleichermaßen hoch stabilen wie bildschönen Druckgusskorb des Tiefmitteltöners. Er ist weiterhin mit seinen großflächigen Fenstern sehr gut belüftet, auch unter der Zentrierspinne gibt es Lüftungsöffnungen. Die Zentrierspinne ist aus zwei unterschiedlichen Fäden verwoben, die Sicke besteht aus Gummi. Die Konusmembran weist eine leichte NAWI-Form auf, bei ihr kommt ein neues Material zum Einsatz. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung der RSR-Membran, die aus einem Kern aus Rohacell besteht. Dieser Hartschaum sorgt für Stabilität und weist eine hervorragende Dämpfung auf. Beim CSR kommen jetzt beidseitig harzgetränkte Fasermatten hinzu, nämlich Carbonfaser auf der Vorderseite und Glasfaser auf der Rückseite. Durch diesen Materialmix erzielen die Eton-Entwickler eine hervorragende Stabilität ohne störende Resonanzen. Für den letzten Kick sorgt die Dustcap aus Aluminium, die nach Breitbänder-Art direkt auf den Spulenträger geklebt ist. Das bringt am oberen Übertragungsende des Töners ein wenig Extraschalldruck. Der Antrieb des 16er  ist hervorragend gearbeitet, wir finden eine üppige 32-Millimeter-Schwingspule und eine große, strömungsgünstig geformte Polkernbohrung. Der Hochtöner lässt sich jedoch auch nicht lumpen. Im typischen Schwenkgehäuse arbeitet eine Hartmembran-Keramik-Kalotte in weicher Aufhängung, wie wir sie von Etons Top-Systemen kennen. Nur basiert die Kalotte beim CSR nicht wie beim Core auf Magnesium, sondern auf Aluminium. Dieses Alu wird in einem speziellen Prozess eloxiert und so mit einer Keramikschicht versehen, die für eine besonders hohe Härte und innere Schallgeschwindigkeit sorgt, während das Aluminium die dämpfende Rolle übernimmt. Neu beim CSR-Hochtöner ist das kleine Koppelvolumen. Dieses dient zur Erweiterung des Einsatzgebiets zu tiefen Frequenzen hin und trägt beim CSR-Hochtöner fast gar nicht aus, so dass er prima zu verbauen bleibt. Auch die Frequenzweiche ist neu. Bei ihr hat Eton nochmals zugelegt, es kommen großzügige Luftspulen mit dickem Drahtquerschnitt genauso zum Einsatz wie ordentliche Metalloxid-Widerstände. Der Hochtöner lässt sich im Pegel einstellen, der Tieftöner kann wahlweise mit 6 oder 12 dB/Okt. Flanke angesteuert werden. 

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eton CSR 16

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Akustikelemente für Wandmontage

>> Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 27.08.2020, 10:10 Uhr
211_0_3
Topthema: Reinsetzen und sofort wohlfühlen
Reinsetzen_und_sofort_wohlfuehlen_1605694481.jpg
Anzeige
Gala Kinosessel der Extraklasse

Diese Kinositze schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik