Kategorie: In-Car sonstiges

Einzeltest: Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima


Ohnegleichen

Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 1
10181

Mehr Superlativ geht nicht: Mit dem Utopia Be Ultima legt Focal das wohl exklusivste Lautsprechersystem fürs Auto vor, das es je gegeben hat.

Vor uns liegen 10.000 Euro. Genug für einen anständigen Gebrauchtwagen oder auch für eine Komplettkur, die das eigene Fahrzeug in den absoluten Wunschzustand bringt. Man kann die zehn Kiloeuro aber auch in einen Satz Lautsprecher investieren, wenn es diesbezüglich das Beste vom Besten sein muss. Bei Focal bekommt man dafür eine Truhe aus solidem Holz, die ein Paar Hochtöner, ein Paar Tieftöner und ein Paar Subwoofer enthält. Dann ein Satz Metallringe für die Tieftöner und ein paar Schräubchen – das wars. Ganz schön selbstbewusst, was die Franzosen da verkaufen. Das Argument dafür ist aber schlagend: Es gibt originale Technologie, die 1:1 aus Focals Flaggschiffprodukt aus dem Heimbereich, „Grande Utopia EM“, übernommen ist.

Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 2Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 3Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 4Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 5Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 6Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 7Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 8Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 9Car-Hifi sonstiges Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima im Test, Bild 10
Wer dieses schrankgroße Statement schon einmal erlebt hat, weiß, dass es sich um einen der exklusivsten Lautsprecher handelt, der je gebaut worden ist. In unserer Holztruhe finden wir die Hochtöner und ein Paar Tiefmitteltöner aus der großen Utopia. Klar, dass diese keiner Car-HiFi- Norm gehorchen, was die Einbaumaße angeht, das sollte dann aber auch das kleinste Problem des zukünftigen Besitzers sein – wer ernthaft mit dem Gedanken spielt, sich ein solches Kaliber ins Auto zu bauen, darf mit Kompromissen sowieso nichts am Hut haben. Das hatten die Konstrukteure dieser Edelchassis ganz sicher auch nicht, was schnell klar wird, wenn man die Preziosen in die Hand nimmt. Der Hochtöner sieht schon fast unscheinbar aus, wofür neben der mattschwarzen Lackierung der gefrästen Alufrontplatte auch das Gitter verantwortlich ist. Dieses ist bei den Beryllium-Hochtönern obligatorisch, wie auch der Warnhinweis auf die Giftigkeit von Berylliumverbindungen. So, wie das reine Metall beim Hochtöner vorliegt, muss man keine Angst haben, und der Einbauer freut sich auch, wenn er alle Montagearbeiten mit Schutzgitter vornehmen kann. Unter diesem kommt dann die Inverskalotte aus reinem Beryllium zum Vorschein, von der mittlerweile jeder HiFi-Fan auf der Welt schon einmal gehört hat. Und kein anderer Hochtöner bietet so viel Einblick in die Utopia-Technologie wie dieser. Der Tweeter ist nicht nur wegen des exotischen Materials eine absolute Ausnahme, auch seine Rückansicht macht klar, dass es hier anders zugeht als gewohnt. Der Aufbau des TW Ultima ist exakt wie bei einem Konuslautsprecher, also komplett offen. Wir blicken von hinten auf die Berylliumkalotte, die von einer flachen Schaumsicke eingefasst ist. Die Neodym-Magnetstruktur zeigt eine durchgehende Polkernbohrung, hier mit einem Schaumstoffpad verschlossen, damit keine Fremdkörper eindringen. Zu erkennen ist auch der Schwingspulenträger aus Aluminium, der Lüftungslöcher besitzt, so dass dieser Hochtöner so frei atmen kann wie kein anderer auf dem Markt. Nicht weniger exklusiv und technologiebehaftet ist der Tiefmitteltöner, bei dem selbstverständlich auch alles verbaut ist, wofür die französische Lautsprecherbaukunst steht. Allein der Druckgusskorb ist eine Augenweide, die sechs Streben bestehen aus je zwei hauchdünnen Stegen, der Blick (und die Luft) hat ungehinderten Zugang zur Technik. Unter der ebenen Zentrierung ist die Schwingspule im Luxusformat zu erkennen, sogar deren unteres Ende ist bei diesem Töner sichtbar wegen des Multimagnetantriebs. Maximale Luftigkeit erreichen die Konstrukteure mit einem Ensemble aus sechs Türmchen von Neodymmagneten, zwischen denen die Luft ungehindert zirkulieren kann. Dazu muss natürlich eine entsprechend geformte Polplatte her – bei diesem Chassis ist der damit verbundene Aufwand ja kein Thema. Als Membran kommt nur Focals Top-Technologie infrage, die W-Membran. Diese besteht aus dem legendären Verbund aus einem Hartschaumkern mit Deckschichten aus hauchfeinen Glasfaserschichten, die sich nach wie vor nur von Hand auf einer speziellen Maschine in St. Etienne backen lässt. Auf diese Membrantechnologie darf auch der Subwoofer bauen, der ausnahmsweise nicht aus der Grande Utopia kommt, sondern seine Wurzeln im Pro-/Studiobereich hat, wo Focal ja auch aktiv ist. Natürlich ist die W-Membran beim Subwoofer massiv ausgeführt, zweieinhalb Millimeter Materialstärke sind wohl genug für einen 20-cm-Subwoofer, um die Membran zum sprichwörtlichen Brett zu machen. Unter der Dustcap,die aus getränktem Gewebe besteht, sind in der Membran noch Lüftunglöcher angebracht. Weiterhin ist die Zentrierung hinterlüftet und eine Polkernbohrung gibt es auch – schließlich soll der W8 Ultima in Sachen Belüftung seinen kleineren Mitstreitern nicht nachstehen. Für ein derart kleines Chassis fällt der Antrieb außerordentlich groß aus, zwei fette Ferritringe und fein bearbeitete Polplatten bringen die Schwingspule magnetisch auf Trab. Letztere besteht aus geschwärztem Aludraht und hat 50 mm Durchmesser – perfekte Proportionen bei einem highendigen Achtzöller. Im Messlabor gibt sich der W8 Ultima ebenso perfekt wie vor der Kamera. Seine Parametrie ist einfach ideal, Verzerrungen sind ihm als Subwoofer genauso fremd wie einem Tiefmitteltöner. Für geschlossene Gehäuse besitzt er fast schon zuviel Antrieb, in 12 Litern spielt er mit einer Einbaugüte von 0,63 einen blitzsauberen Bass. Nur gut, dass zwei davon in der Truhe liegen, genau das wäre unsere Empfehlung. Optimal aufgehoben ist der W8 Ultima jedoch in einem Bassreflexgehäuse von 22 Litern, wie unsere Messungen beweisen. Der Tiefmitteltöner W6 Ultima zaubert eine Frequenzantwort, der trotz der harten Membran jegliche Resonanzüberhöhungen fremd sind. Er fällt oberhalb von 3 kHz von selbst ab, als ob dies das Selbstverständlichste auf der Welt wäre. Der Hochtöner fällt wegen seiner offenen Bauweise durch eine tiefe Eigenresonanz und eine flache Frequenzantwort auf. Den Spaß, ein berechnetes Gehäuse dranzubauen, kann man sich übrigens getrost sparen, der Hochtöner baut so tief, dass jedes Anbauvolumen sowieso viel zu groß wäre. Ihn baulich von Störungen von hinten abzuschirmen, ist allerdings bestimmt keine schlechte Idee.

Sound


Im Hörtest ist das Ultima-Set die Offenbarung. Das Klangbild steht wie aus einem Guss, die Chassis geben akustisch eine perfekte Einheit. Bruchlos über alle Frequenzen tönt es klar und detailliert. Wenn man hinhört, offenbart sich eine ungeahnte Tiefe, sowohl, was den Raumeindruck angeht als auch bei den Details. Derart akzentuiert, wie knarzende Männerstimmen ans Ohr kommen, hat man dies selten bis noch nie gehört. Die Ultimas sind auf ihre Art aber auch gnadenlos. Ich versichere hiermit, dass bei suboptimalem Einbau und bei ebensolchen Aufnahmen das Vergnügen sehr begrenzt sein wird, diese Lautsprecher verzeihen keinen Fehler. Wenn alles stimmt, machen sie aber auch keinen, selbst vor dem kritischsten Publikum nicht. Die Subwoofer sollte Focal übrigens ganz dringend auch einzeln verkaufen, sie gehören schlicht zum Besten, was ich je gehört habe.

Fazit

Das Utopia Be Ultima Set enzieht sich geschickt jeder Bewertbarkeit. Nicht nur weil es nichts Vergleichbares am Markt gibt im Sinne eines so zusammengestellten Pakets. Die Ultimas sind auch sonst unvergleichlich.

Preis: um 10000 Euro

In-Car sonstiges

Focal (Car) Focal TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima


11/2014 - Elmar Michels

 
Ausstattung & technische Daten 
Kategorie High End Lautsprechersatz 
Setpreis 10000 
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten: TW Ultima / 6W Ultima / 8W Ultima 
Korbdurchmesser (in mm) 75 / 175 / 216 
Einbaudurchmesser (in mm) 68 / 151 / 184 
Einbautiefe (in mm) 43 / 83 / 119 
Magnetdurchmesser (in mm) 30 / 122 / 256 
Empfohlene Trennfrequenz >= 1,5 kHz / <= 2,5 kHz / <= 100 Hz 
Gehäuseempfehlung halboffen / halboffen (Tür) g 8 l / g 12 l BR 22 l/8,5 x 20 cm 
Sonstiges rückseitig offen / Multimagnet / Nein 
Nennimpedanz (in Ohm) 6 / 4 / 6 
Gleichstromwiderstand Rdc (in Ohm) 5,81 / 3,69 / 5,65 
Schwingspuleninduktivität Le (in mH) 0,33 / 0,44 / 0,77 
Schwingspulendurchmesser (in mm) 19 / 38 / 50 
Membranfläche Sd (in cm²) 4,9 / 135 / 209 
Resonanzfrequenz fs (in Hz) 709,2 / 60,6 / 42,8 
mechanische Güte Qms 1,94 / 5,68 / 8,54 
elektrische Güte Qes 0,74 / 0,61 / 0,37 
Gesamtgüte Qts 0,54 / 0,55 / 0,36 
Äquivalentvolumen Vas (in l) Nein / 14,7 / 24,9 
Bewegte Masse Mms (in g) Nein / 11,9 / 33,8 
Rms ( in Kg/s) Nein / 0,80 / 1,06 
Cms (in mm/N) Nein / 0,58 / 0,41 
B*l (in Tm) Nein / 5,21 / 11,77 
Schalldruck 2V, 1m (in dB) 91 / 85 / 82 
Leistungsempfehlung 20 - 100 W / 50 - 150 W / 100 - 400 W 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 23.11.2014, 14:56 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages