Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe 2-Kanal, In-Car Endstufe 4-Kanal

Serientest: Audio System CO 95.2, Audio System CO 65.4


Solide Leistung

11442

Markengeräte für Sparfüchse sind immer interessant, versprechen sie doch gewohnte Qualität zum einsteigerfreundlichen Preis. Im umfangreichen Sortiment von Audio System haut die CO-Serie genau in diese Kerbe.

Die Einsteigerserie CO ist noch relativ jung im Endstufenprogramm von Audio System. Gerade jetzt steht die erste Renovierung an, nachdem die erste CO vor vier Jahren vorgestellt wurden. So wird aus der bisherigen CO 80.2 die neue CO 95.2 und aus der CO 60.4 die CO 65.4. Optisch sind die beiden Neuen praktisch nicht von den Vorgängern zu unterscheiden, sie kommen im gleichen schwarzen Stranggussgehäuse daher. Auf der Bedienfront hat sich aber etwas getan. Der High-Level-Eingang fehlt genauso wie der Bass-Boost. Letzteren wird kaum jemand bei so günstigen Endstufen vermissen. Die Hochpegelfähigkeit ist aber erhalten geblieben, nur heißt es jetzt, die Drähte vom Radio auf Cinch zu adaptieren. Und eine Einschaltautomatik gibt es auch, so dass auf das Remotekabel verzichtet werden kann. Im Inneren der Verstärker finden sich das gleiche Grundlayout sowie ganz ähnliche Bauteile wie bei den Vorgängern, die ordentlichen Glasfaserplatinen sind allerdings neu. Das Qualitätsniveau ist in etwa gleich geblieben, da gab es ja bereits für die Vorgänger ein dickes Lob. Beide Endstufen sind traditionell mit durchkontaktierten Bauteilen bestückt, was erst einmal kein Nachteil ist, und bei Endstufen dieser Größe ist SMD-Bestückung auch nicht notwendig. Die CO 65.4 sieht insgesamt etwas frischer aus als ihre zweikanalige Schwester, sie verzichtet auf Drahtbrücken, die sich bei der CO 95.2 zuhauf finden. An den Terminals und Potis gibt es überhaupt nichts zu meckern. Angesichts der soliden Klemmen, die auch dicke Strippen aufnehmen, merkt kein Mensch den COs die günstigen Preise an. Zu bedienen gibt es nicht viel. Ein Schalter wählt Hoch- oder Tiefpass, der dann von 30 – 400 Hz geregelt werden kann. Das ist ok für die klassische Anwendung für Subwoofer oder Kompos und es kommt dann auch nicht so genau drauf an, dass die Filtergüte mit der Frequenz „mitwandert“, wie unsere Messungen zeigen. Ansonsten herrscht im Messbetrieb eitel Sonnenschein, die Endstufen lassen sich nichts zuschulden kommen und arbeiten sauber. Die CO 95.2 hat gegenüber ihrer Vorgängerin ordentlich an Leistung zugelegt, jetzt liegen 85 W an 4 und sogar 128 W an 2 Ohm an. Aus der CO 65.4 sind 60 und 95 W herauszukitzeln. Die Klirrwerte bei 5 W und Halblast sind praktisch identisch, die Zweikanal ist aber zu höheren Leistungen verzerrungsärmer. Das Gesamtniveau der Verzerrungen liegt bei beiden Verstärkern im grünen Bereich – nicht auf Spitzenklasselevel, aber vollkommen in Ordnung für den Preis und auf keinen Fall klangschädlich hoch. 

Preis: um 145 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System CO 95.2

Oberklasse

3.0 von 5 Sternen

01/2016 - Elmar Michels

Preis: um 165 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Audio System CO 65.4

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Neu im Shop

Schallabsorber als Kunstobjekt

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 04.01.2016, 09:39 Uhr
224_20180_2
Topthema: Modernes HiFi - kompakt und klangstark
Modernes_HiFi_kompakt_und_klangstark_1608210145.jpg
Dynaudio Evoke 10

Für zeitgemäße Wohnraumsysteme sind große Geräte heute keine Option mehr. Dynaudio setzt darum auf innovative Lösungen, um auch im Kompaktbereich für jede Menge Hörvergnügen zu sorgen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH