Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: In-Car Endstufe Mono, In-Car Endstufe 2-Kanal, In-Car Endstufe 4-Kanal

Serientest: Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404


Neue Mitte

Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 1
10229

Hifonics hat just seine wichtigsten Verstärkerserien überarbeitet. In der Mitte des Lieferprogramms tummelt sich gleich eine Unmenge neue Amps. Die Serien Zeus, Brutus und Atlas glänzen mit neuen Features und wurden optisch neu präsentiert. Was ist davon zu halten?

Wenn bei Hifonics renoviert wird, kann das schon mal in Arbeit ausarten. Die Serien Zeus, Brutus und Altas beinhalten nicht weniger als 17 Modelle, die sich nach der Hifonics-Systematik in drei Serien aufteilen. Unter Zeus gibt es analoge Class-A/B-Endstufen, und zwar acht Stück mit 1, 2, 4, und 5 Kanälen. Unter Brutus finden sich sieben Class-D-Monoblocks und schließlich versteht man unter den beiden Atlas-Modellen Hybridverstärker mit 2 oder 4 analogen Kanälen und einer digitalen Bassabteilung. Man sieht also, hier wird nich gekleckert, sondern richtig reingeklotzt – und das nicht nur bei der Masse an Modellen – schließlich handelt es sich bei den drei Serien um das Kernstück der Marke Hifonics. Nach wie vor haben wir mit allen Zeus/Brutus/Atlas-Amps richtig schwere Fullsize-Verstärker vor uns, hier verbaut Hifonics richtig Material und man sieht schon, dass ordentlich Leistung drin ist. Wir haben drei Amps zum Test in der Redaktion, nämlich die Zeus ZRX6002 und ZRX6404, wobei die 6000er die mittlere Göße zwischen 4000er und 9000er darstellen. Dazu gesellt sich die Brutus BRX3000 D. Die neuen ZRX- und BRX-Verstärker treten die Nachfolge der Z3/B3-Serien an, und das ist kein leichtes Erbe. Augenfälligste Neuerung sind natürlich die neuen Kleider der Verstärker. Man ist vom glatten Look der Z3/B3 hin zu einem Design gewechselt, das ganz klar Hifonics ist, aber dennoch durch die schwarzen Kühlrippen klar von den Vorgängern zu unterscheiden ist. Eine weiß/blau umschaltbare Beleuchtung ist bei Hifonics schon selbstverständlich, neu hinzugekommen sind die beleuchteten Terminals, deren flächige Illuminierung zeigt, wie detailversessen die Entwicklung der Serien ist.

Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 2Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 3Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 4Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 5Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 6Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 7Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 8Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 9Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 10Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 11Car-HiFi Endstufe Mono Hifonics Brutus BRX3000 D, Hifonics Zeus ZRX6002, Hifonics Zeus ZRX6404 im Test , Bild 12
Für Anfassqualität vom Feinsten sorgen die Abschlussblenden der Kühlkörper, die bei diesen Endstufen eben nicht aus Kunststoff, sondern aus Metallguss bestehen. Auf der technischen Seite hat man die Verstärker an die heutigen Anforderungen angepasst. Eine zuschaltbare Einschaltautomatik für Werksradios macht den Remote-Draht überflüssig, und die Verstärker sind auf Start/Stopp-Fähigkeit geprüft. Ansonsten zeigt der Blick ins Innere der Zeus- Amps ein vertrautes Bild – ganz typisch Hifonics. Sehr viel Platz, groß dimensionierte Doppelnetzteile, erstklassige Bauteile und komplett diskreter Aufbau – so generiert man prima Messwerte. Die Verbesserungen gegenüber den Vorgängern finden sich im Detail. Hifonics spendiert den neuen Platinen dickere Kupferauflagen, bei den Netzteilen gibt es neue Wickel für etwas mehr Leistung und bei den Bauteilen wie den Transistoren kommen teilweise neue, verstärkte Typen zum Einsatz. Bei unserer ZRX9002 kommen 6 Stück pro Kanal auf die Platine, die vierkanalige ZRX6404 verfügt immerhin über 4 pro Kanal. Der Mehrleistung entsprechend müssen es bei der 9002 auch 100-Volt-Typen bei den Pufferkondensatoren sein. Ausstattungsseitig lässt Hifonics sich bekannterweise nicht lumpen, so liegen allen Amps Pegelfernbedienungen bei und an Filtern gibt es das volle Programm. Bassboost und bandpassfähige Frequenzweichen sind auch bei den Vierkanälern für alle Kanäle vorhanden. Die Einstellbereiche sind praxisgerecht und die Potis drehen sauber. Die Tiefpässe sind sogar 24 dB steil und die Hochpässe reichen bis 10 Hz, so dass man sie als Subsonicfilter nutzen kann. Im Messlabor gibt‘s erwartungsgemäß erstklassige Ergebnisse für die Zeus-Verstärker. Der saubere Aufbau ermöglicht ein sehr geringes Rauschen, dazu glänzen die Zeus mit guten alten Tugenden wie sehr guten Dämpfungsfaktoren. Leistung gibt‘s natürlich auch, und zwar hervorragend sauber. An 4 Ohm sind‘s 173 bzw. 114 Watt pro Kanal, das reicht auch für anspruchsvolle Lautsprecher. Die beiden Zeus lassen sich jederzeit zum Befeuern eines 4-Ohm-Subs in Brücke überreden, wobei selbst die ZRX6404 an die 400 Watt locker macht. Kommen wir zur Brutus, die sich gleichermaßen klassisch aufgebaut zeigt wie ihre mehrkanaligen Schwestern. Natürlich verfügt sie über ein noch mal fetteres Doppelnetzteil. Auch wenn es „nur“ die 3000er ist (eine unglaubliche BRX12000 D ist in Planung), so beeindruckt das aufgefahrene Material bereits nachhaltig. Knapp 1,5 kW können wir aus der Endstufe herauskitzeln, wobei 1 Ohm dranhängen muss. Richtig klasse läuft die BRX aber gerade an 4 Ohm, wo für eine derart kräftige Class-D-Mono unglaublich niedrige Verzerrungen und schöne Dämpfungsfaktoren zutage treten. Auch im Vergleich zu den anderen Verstärkern aus gleichem Hause, die in derselben Preisliga spielen, stellt die neue BRX zurzeit die Spitze dar. Die kontinuierliche Entwicklungsarbeit hat sich nach den unbestechlichen Messwerten also offensichtlich gelohnt.

Sound


Auch im Hörraum geben sich die neuen Hifonics genauso blitzsauber wie am Messplatz. ZRX9002 und ZRX9404 spielen mühelos auf einem Niveau, das man ohne rot zu werden als High End bezeichnen kann. Der Klangkörper ist rund und es fehlt an ... überhaupt nichts! Weder beim kritischen Hören nach verschiedenen Frequenzregionen noch bei der Bewertung des räumlichen Eindrucks geben sich die Zeus irgendeine Blöße. Die Bühne wird schön großzügig gestaffelt und ist perfekt „ablesbar“. Dazu gesellt sich eine seidige und neutrale Herangehensweise an die Musikreproduktion, die die beiden Zeus uneingeschränkt langstreckentauglich machen. Die dicke BRX3000 D ist ebenfalls in der Lage, auf höchstem Niveau Musik zu machen. Sie hat herzlich wenig von der Schwammigkeit früherer Digital-Monos. Schön punchy und sehr präzise kommen die Schläge aus dem Subwoofer. Man hat nie das Gefühl, untermotorisiert Musik zu hören, auch wenn „nur“ ein 4-Ohm-Sub an den Anschlüssen saugt. Die BRX3000 D treibt auch größere Woofer souverän an und vermittelt den Eindruck, stets alles fest im Griff zu haben. 

Fazit

Neues Design, Ausstattungs-Update und viel Liebe zum Detail. Mit diesem Rezept fährt Hifonics gut und setzt bei der neuen Mitte des Verstärkerprogramms noch einen drauf. Gutes noch besser zu machen, ist keine so leichte Herausforderung, doch die neuen ZRX und BRX beweisen, dass es geht.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics Brutus BRX3000 D

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics Zeus ZRX6002

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2015 - Elmar Michels

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Hifonics Zeus ZRX6404

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

01/2015 - Elmar Michels

 
Bewertung: Hifonics Brutus BRX3000 D
Klang 20% :
Tiefgang (5%) 5%

Druck (5%) 5%

Sauberkeit (5%) 5%

Dynamik (5%) 5%

Labor 55% :
Leistung (40%) 40%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarbeitung Elektronik 5%

Verarbeitung Mechanik 5%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics Brutus BRX3000 D
Laborbericht
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x4) 634 
Leistung 2 Ohm (x4) 1029 
Leistung 1 Ohm (x4) 1434 
Empfindlichkeit max. (in mV) 230 
Empfindlichkeit min. (in V) 6.4 
THD+N (<22 kHz) 5W 0.008 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.044 
Rauschabstand dB (A) 57 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 187 
Dämpfungsfaktor 40 Hz 187 
Dämpfungsfaktor 60 Hz 179 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 179 
Dämpfungsfaktor 100 Hz 172 
Dämpfungsfaktor 120 Hz 179 
Ausstattung
Tiefpass 35 – 250 Hz 
Hochpass Nein 
Bandpass 15 – 250 Hz 
Bassanhebung 0 – 18 dB/20 – 80 Hz 
Subsonicfilter 15 – 40 Hz 
Phaseshift 0 – 180° 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautom. (Autosense) Ja 
Cinchausgänge Ja 
Abmessungen L x B x H (in mm) 420/255/62 
Sonstiges Fernbedienung, symm. Eingang 
Preis/Leistung hervorragend 
Klasse Spitzenklasse 
Car&Hifi „Die Brutus BRX3000 D bietet spitzenmäßige Leistung fürs Geld.“ 
Bewertung: Hifonics Zeus ZRX6002
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Verarb. Elektronik 5%

Verarb. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics Zeus ZRX6002
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Kontakt 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm (x2) 173 
Leistung 2 Ohm (x2) 286 
Leistung 1 Ohm (x2)
Brückenleistung 4 Ohm (x1) 572 
Brückenleistung 2 Ohm (x1)
Empfindlichkeit max. mV 220 
Empfindlichkeit min. V 6.6 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0.02 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0.01 
Rauschabstand dB(A) 92 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 404 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 372 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 344 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 345 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 300 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 216 
Ausstattung
Tiefpass in Hz 35 – 250 Hz 
Hochpass in Hz 10 – 1,2k Hz 
Bandpass in Hz 10 – 250 Hz 
Bassanhebung 0 – 18 dB/50 Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phaseshift Nein 
High-Level-Eingänge mit Cinch-Adapter 
Einschaltautomatik • bei Hi-in 
Cinchausgänge Ja 
Abmessung (L x B x H in mm) 400/255/62 
Sonstiges Fernbedienung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Car&Hifi „Die neueste Inkarnation von Hifonics Kernprogramm ist auf der Höhe der Zeit und gleichzeitig klassisch gut.“ 
Bewertung: Hifonics Zeus ZRX6404
Klang 40% :
Bassfundament 8%

Neutralität 8%

Transparenz 8%

Räumlichkeit 8%

Dynamik 8%

Labor 35% :
Leistung 20%

Dämpfungsfaktor 5%

Rauschabstand 5%

Klirrfaktor 5%

Praxis 25% :
Ausstattung 15%

Ver. Elektronik 5%

Ver. Mechanik 5%

Klang 40%

Labor 35%

Praxis 25%

Ausstattung & technische Daten: Hifonics Zeus ZRX6404
Vertrieb Audio Design, Kronau 
Hotline 07253 9465-0 
Internet www.audiodesign.de 
Technische Daten
Kanäle
Leistung 4 Ohm 114 
Leistung 2 Ohm 198 
Brückenleistung 4 Ohm 396 
Brückenleistung 2 Ohm
Empfindlichkeit max. mV 200 
Empfindlichkeit min. V 6,5 
THD+N (<22 kHz) 5 W 0,018 
THD+N (<22 kHz) Halblast 0,010 
Rauschabstand dB(A) 91 
Dämpfungsfaktor 20 Hz 213 
Dämpfungsfaktor 80 Hz 214 
Dämpfungsfaktor 400 Hz 214 
Dämpfungsfaktor 1 kHz 204 
Dämpfungsfaktor 8 kHz 172 
Dämpfungsfaktor 16 kHz 144 
Ausstattung
Tiefpass 35 – 250 Hz 
Hochpass 10 – 1,2k Hz 
Bandpass 10 – 250 Hz 
Bassanhebung 0 – 18 dB/50 Hz 
Subsonicfilter via HP 
Phasesshift Nein 
High-Level-Eingänge Ja 
Einschaltautomatik • bei Hi-in 
Cinchausgänge Ja 
Abmess. (L x B x H in mm) 440/255/62 
Sonstiges Fernbedienung 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Car&Hifi „Die neueste Inkarnation von Hifonics Kernprogramm ist auf der Höhe der Zeit und gleichzeitig klassisch gut.“ 

HD Lifestyle Gallery

/test/in-car_endstufe_mono/hifonics_brutus_brx3000_d-hifonics_zeus_zrx6002-hifonics_zeus_zrx6404_10229
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Testen Sie Ihre Hifi Anlage

>>Mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 05.01.2015, 12:18 Uhr
292_20885_2
Topthema: 4K UST Laser TV
Ultrakurzdistanz-Beamer_1632839509.jpg
Der BenQ V7000i im Test

Der Gewinner des EISA-Awards 2021-2022 in der Kategorie "Laser TV Projection System" V7000i ist ein smarter 4K Ultrakurzdistanz Beamer mit Android TV Oberfläche und akkurater Farbwiedergabe und wohnzimmerfreundlichem weißem Gehäuse.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (deutsch, PDF, 3.15 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages