Kategorie: Kopfhörer Hifi, Kopfhörerverstärker

Systemtest: Stax Lambda SR-507, Stax SRM-006tS


Kein Geheimtipp mehr

Kopfhörer Hifi Stax Lambda SR-507, Stax SRM-006tS im Test , Bild 1
10291

Die Firma Stax hat in der Kopfhörerszene einen Ruf wie Donnerhall. Seit 1960 stellt die japanische Firma, die bereits 1938 gegründet wurde, Kopfhörer her, die nach dem elektrostatischen Prinzip arbeiten. Im umfangreichen Portfolio der Japaner gilt das größte Besteck der „kleinen“ Lambda Serie, der SR-507 mit dem Röhrenverstärker SRM-006tS, als Geheimtipp.

 O.K., so richtig geheim ist der Tipp nicht mehr. Was die Kombination aus SR-507 und SRM-006tS aber besonders interessant macht, ist, dass es die beiden Geräte zusammen zu einem besonders günstigen Komplettpreis gibt: 2.775 Euro ruft der deutsche Vertrieb Audio Trade für das Set auf. Wer klanglich wie preislich noch höher hinaus will, wird bei Stax auch bedient. Die Omega-Serie ist noch deutlich ambitionierter. Was das Klang-Preis Verhältnis betrifft, gilt in der Szene aber eben unsere Testkombi als besonders günstig. 

Ausstattung


Die einzelnen Modelle der Lambda-Kopfhörer unterscheiden sich äußerlich hauptsächlich durch ihre Farbe. Die wesentlichen Unterschiede, etwa die immer höherwertigen Polster (beim Lambda SR-507 bestehen sie aus echtem Leder) oder die aufwendigeren Zuleitungskabel (versilbertes, langkristallines, sauerstofffreies 6N-Reinkupfer) und natürlich bessere Wandler machen sich, wenn nicht haptisch, vor allem klanglich bemerkbar. Wie alle Lambda Modelle ist der SR-507 ein offener Kopfhörer und arbeitet nach dem elektrostatischen Prinzip.

Kopfhörer Hifi Stax Lambda SR-507, Stax SRM-006tS im Test , Bild 2Kopfhörer Hifi Stax Lambda SR-507, Stax SRM-006tS im Test , Bild 3Kopfhörer Hifi Stax Lambda SR-507, Stax SRM-006tS im Test , Bild 4
Das funktioniert ähnlich wie ein magnetostatischer Kopfhörer, nur schwingen die Membranen, durch die das Signal fließt, nicht in einem Magnetfeld, sondern in einem elektrischen Feld. Der Vorteil dabei ist, dass man keine starken Permanentmagnete in den Treibern benötigt. Dadurch fällt der Kopfhörer leichter aus. Der Nachteil ist, dass die Kopfhörer zum Aufbau des elektrischen Feldes eine Versorgungsspannung benötigen, die der Kopfhörerverstärker mitliefern muss. Entsprechend kann man elektrostatische Kopfhörer nur an den passenden Kopfhörerverstärkern betreiben. Insofern ist der Wirkungsgrad von 101 dB eher von theoretischem Interesse. Das Gewicht von im Vergleich zu den meisten Magnetostaten geringen 388 g macht sich dagegen in der Praxis höchst angenehm bemerkbar. Neben den verschiedenen Kopfhörern bietet Stax auch eine breite Auswahl an geeigneten Kopfhörerverstärkern an. Die unterscheiden sich zum einen durch die Ausstattung, zum anderen in der zugrundeliegenden Schaltung. Bei dem hier vorgestellten SRM-006tS kommt eine Röhrenschaltung zum Einsatz. Da elektrostatische Kopfhörer vor allem eine Signal-Spannung benötigen, ist eine Röhre immer eine gute Wahl. Wer keine Röhren mag, dem stehen verschiedene Transistorverstärker zur Wahl. Der SRM-006tS bietet drei Eingänge, einer davon ist symmetrisch, sowie einen (asymmetrischen) Line-Ausgang. Zwei Kopfhörer der Pro-Serie können angeschlossen werden – wobei es meines Wissen nach aktuell gar keine „Nicht-Pro“-Kopfhörer mehr gibt. 

Passform


Über die Ästhetik der eckigen Gehäuse und des hohen Kopfbügels könnte man sicher streiten, über den Tragekomfort nicht. Das breite Kopfband fängt das eh nicht übertriebene Gewicht des Kopfhörers souverän ab und verteilt es sanft auf die vergleichsweise große Auflagefläche. Da es bei offenen Systemen meist nicht so wichtig ist, dass die Ohrpolster dicht abschließen, wie bei geschlossenen, fällt der Anpressdruck recht gering aus. Zudem sind die Polster wirklich weich und sehr gut geformt. Platz für die Ohren bietet der Lambda SR-507 in Hülle und Fülle – ein Vorteil der rechteckigen Form. Der Verstellbereich des Kopfbandes ist riesig. Damit sollten auch Sumo-Ringer zurechtkommen. 

Klang


Verdient die Stax-Kombi aus Lambda SR-507 und Kopfhörerverstärker SRM-006tS den Status eines Geheimtipps? Nein, denn geheim sollte diese Geschichte keinesfalls sein – und ist sie erfreulicherweise ja auch nicht. Denn klanglich spielt das Ganze auf einem Niveau, das man einfach nicht mehr hinterfragen kann. Denn was einem hier an Auflösungsvermögen und Dynamik geboten wird, ist atemberaubend und lässt höchstens Zweifel an einer schlechten Aufnahme aufkommen, niemals aber am Equipment. Die tonale Abstimmung ist neutral und eher schlank , die Abbildung für einen Kopfhörer sehr weit und luftig. Dass das Ganze dabei nie die Bodenhaftung verliert und ätherisch wirkt, liegt vor allem an dem unglaublichen Drive, mit dem die beiden Stax- Geräte zusammen agieren. Diesen Schwung, aber auch die Intensität, die die Kombi etwa bei Frauenstimmen entwickeln kann, buche ich aus Erfahrung mal auf das Konto der Röhren und kann mir vorstellen, dass der SR-507 mit einem Transistorverstärker anders klingt. Ich denke, dass es eine sehr gute Entscheidung war, den Lambda SR-507 im Paket zusammen mit dem Röhrengerät SRM-006tS anzubieten. Mangels Vergleichsmöglichkeiten kann ich das hier leider nicht überprüfen. Jedem, der auf einen hervorragend neutralen Klang, unglaubliche Details und faszinierende Dynamik steht, kann ich die große kleine Stax-Kombi nur dringend empfehlen.

Fazit

Die Altmeister aus Japan habens drauf! Exklusive Technik, höchster Tragekomfort und absolut einwandfreier Klang – mehr geht eigentlich kaum. O.K. – vielleicht ein etwas gefälligeres Design – aber das ist nun wirklich Geschmacksache.

Preis: um 1050 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Kopfhörer Hifi

Stax Lambda SR-507

Referenzklasse

4.0 von 5 Sternen

02/2015 - Martin Mertens

Preis: um 1850 Euro

Kopfhörerverstärker

Stax SRM-006tS

Profiklasse


02/2015 - Martin Mertens

Bewertung: Stax Lambda SR-507
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten: Stax Lambda SR-507
Vertrieb Audio Trade, Mülheim an der Ruhr 
Internet www.audiotra.de 
Gewicht (in g) 388 
Typ Around-Ear 
Anschluss 5-Pol-Stecker 
Frequenzumfang 7 – 41.000 Hz 
Impedanz (in Ohm) k.A. 
Wirkungsgrad (in dB) 101 
Bauart offen 
geeignet für: HiFi, High End – nur mit speziellen Verstärkern 
Klasse Referenzklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Ausstattung & technische Daten: Stax SRM-006tS
Preis: 1.850 
Vertrieb: Audio Trade, Mülheim an der Ruhr 
Internet: www.audiotra.de 
B x H x T (in mm): 95/100/348 
Gewicht: 3,3 
Ausführungen: Silber 
geeignet für: HiFi, High End nur für Stax-Pro-Kopfhörer 
Eingänge: 2 Paar Cinch, asymmetrisch, 1 Pass XLR symmetrisch 
Ausgänge: 2 x 5-Pol-Buchse, Line-Ausang Cinch 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 17.02.2015, 17:00 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik