Kategorie: Kopfhörer InEar

Einzeltest: Final E1000


Einstiegsdroge

Kopfhörer InEar Final E1000 im Test, Bild 1
17606

Mit dem E1000 rundet Final seine neue E-Serie nach unten ab. Mit knapp 30 Euro ist der neue In-Ear extrem fair bepreist. Dafür bekommt man zwar nur Gehäuse aus Kunststoff, doch – so viel sei vorweggenommen – auch der kleinste E-Kopfhörer bietet echten Final-Klang.

Neben den vielen aufwendigen, teilweise exotischen, teilweise experimentellen Kopfhörern, die Final im Portfolio hat, haben die Japaner mit der E-Serie, die jetzt fünf Modelle umfasst, eine Reihe optisch schnörkelloser, technisch innovativer In-Ears auf den Markt gebracht, die sich in einer Preisspanne zwischen 30 Euro (E1000) und 250 Euro (E5000) bewegen. Der E1000 ist in dieser Reihe bewusst als „Einstiegsdroge“ konzipiert, damit sich zum Beispiel junge Menschen mit begrenztem finanziellen Etat einen Kopfhörer mit einen hochwertigen, audiophilen Klang leisten können. Wie die teureren Modelle weist der E1000 pfiffige Details auf: Ohrpassstücke, die man anatomisch gerecht anwinkeln kann, und die in unterschiedlichen Größen beiliegen, oder speziell entwickelte Treiber.

Kopfhörer InEar Final E1000 im Test, Bild 2
Den E1000 gibt es in den Farben Blau, Rot und Schwarz. Mit einer Impedanz von 16 Ohm und einem Wirkungsgrad von 102 dB eignet sich der E1000 ideal für den Betrieb an mobilen Geräten wie Smart phones. Der E1000 sitzt sicher in den Ohren. Er neigt dazu, mechanische Geräusche recht unmittelbar in die Ohren zu übertragen – hier verhalten sich die größeren Modelle etwas besser. Angesichts des mehr als fairen Preises nimmt man diese kleine Einschränkung genauso gerne in Kauf wie die einfachen Kunststoffgehäuse, denn an einem hat Final sicher nicht gespart: an einer sorgfältigen klanglichen Abstimmung nach neuesten Erkenntnissen der Psychoakustik. Eine leichte Schärfe im Hochton legt sich nachkurzer Einspielzeit – Final empfiehlt sogar 150 bis 200 Stunden. Doch schon früher macht der E1000 klar, dass er in Sachen Klang ein echter Final ist. Er bietet ein Final-typisches, weites, entspanntes und gleichzeitig hoch dynamisches Klangbild mit ausgewogener Tonalität und toller Feinzeichnung.

Fazit

Ein echter Final-Kopfhörer für knapp 30 Euro – alleine diese Tatsache ist eine kleine Sensation. Mindestens ebenso sensationell ist, dass Final auch seinem aktuell preiswertesten Modell alle Tugenden der hauseigenen E-Klasse mitgegeben hat, inklusive dieses fantastischen, einnehmenden, süchtig machenden Final-Klangs.

Kategorie: Kopfhörer InEar

Produkt: Final E1000

Preis: um 30 Euro


4/2019
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse

 
Bewertung 
Klang 50%

Passform 20%

Ausstattung 20%

Design 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Sintron, Iffezheim 
Internet www.snext-final.com/de 
Typ In-Ear 
Anschluss 3,5-mm-Stereoklinke 
Frequenzumfang k.A. 
Impedanz (in Ohm) 16 Ohm 
Wirkungsgrad (in dB) 102 dB 
Bauart: spezielle Akustikkammer 
Gewicht (in g) 15 g 
Kabel: 1,2 m 
geeignet für: Smartphones, mobile Player, mobiles HiFi 
Ausstattung Transportetui aus Silikon, Silikon-Ohrpassstücke in 5 Größen, Ohrbügel, Karabiner 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung exzellent 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 03.04.2019, 09:57 Uhr
363_21693_2
Topthema: Test kompakter High-End Subwoofer
Test_kompakter_High-End_Subwoofer_1662112449.jpg
Verlodyne Acoustics Impact X 10

Er gibt die brutalen Bässe ebenso ungerührt wieder, wie er den Hauptlautsprecher sinnvoll unterstützt und entlastet, damit der das komplexe Klanggeschehen sauber abbilden kann. So macht das Freude.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Nubert electronic GmbH