Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörer Hifi

Einzeltest: Zomo HD-2500


Profi -Understatement

10128

An der Schnittstelle zwischen Profi -Kopfhörer und HiFi- beziehungsweise Lifestyle-Kopfhörer tummeln sich mittlerweile schon so einige Hersteller. Der Zomo HD-2500 will dennoch genau hier eine attraktive Bereicherung des Segments sein.

Der HD-2500 ist ein optisch angenehm unaufgeregt daherkommender Kopfhörer, der es dem Interessenten in Sachen Farbauswahl ziemlich einfach macht: Es gibt ihn nämlich in Schwarz, und dann noch in Schwarz. Die Scharniere, mit denen sich die Ohrmuscheln um bis zu 240 Grad (in Bezug zueinander) verdrehen/abklappen lassen, sind die einzigen metallisch schimmernden Designelemente des HD-2500. Der Rest des Gehäuses ist aus solidem, stabilem Kunststoff mit sehr angenehmem Anfassgefühl gefertigt, was die Gesamtkonstruktion ziemlich leicht macht. Die Materialien wirken insgesamt hochwertig und langlebig. Zomo legt Wert auf den Umstand, dass der Kopfhörer komplett in Deutschland entwickelt und designt wurde. Eine leider auch hier anzutreffende und eigentlich doch so leicht zu vermeidende Unsitte ist die kaum lesbare (wenn man sie denn überhaupt mal gefunden hat) Markierung des linken und rechten Kanals. Beim HD-2500 gelingt das nur bei bester Beleuchtung und mit der Sehhilfe auf der Nase ... Bitte: Größer, farblich abgesetzt markieren und L/R nicht hinter anderen Bauteilen (hier das Verbindungskabel von linker und rechter Ohrmuschel) verstecken! Praktisch ist die Durchschleiffunktion für den Betrieb von bis zu vier Kopfhörern an einer Schallquelle. Zomo liefert den HD-2500 mit einem 1,5 Meter langen Doppelspiralkabel, das eine große Bewegungsfreiheit inklusive großem „Tanzpuffer“ (in gestrecktem Zustand ist das Kabel 3 Meter lang) bietet. Der geräteseitige Stecker ist zwar ein im Profibereich unüblicher 3,5-mm-Klinkenstecker, jedoch liegt ein Adapter auf 6,3- mm-Klinke bei. Der wird zwar nur aufgesteckt, aber durch den abgewinkelten Stecker des Doppelspiralkabels ist ein versehentliches Herausziehen fast ausgeschlossen. Auf Firlefanz wie eine Kabelfernbedienung muss man verzichten. Die Höhenverstellung der Ohrmuscheln ist leichtgängig, könnte aber eine minimal besser definierte Rasterung aufweisen. Der Kopfbügel ist mit recht festen Polstern versehen, und die Ohrpolster sind sehr schnell und bequem austauschbar: Dank „Quick Lock“ genügt weniger als eine Vierteldrehung, um Ohrpolster samt Montagering abzunehmen und zu ersetzen. Zomo legt übrigens zwei Paar Ohrpolster bei, einmal mit Lederbezug und einmal mit einem samtartigen Stoffbezug. Letzterer sitzt für meinen persönlichen Geschmack angenehmer auf dem Ohr, während der Lederbezug im DJ-Einsatz Vorteile bietet, da er einfacher zu reinigen und resistenter gegen Schweiß sein dürfte. Der HD-2500 hat einen recht hohen Anpressdruck, was ihn vor Verrutschen oder Herabfallen zuverlässig schützt – auf großen Köpfen, für Brillenträger oder beim Studio-Mastering, wo der Toningenieur mitunter stundenlang mit dem Kopfhörer abhört, kann das aber unter Umständen zu viel des Guten sein. Die Ohrmuscheln sind zwar nicht wirklich riesig, aber zusammen mit dem weit außen ansetzenden Kopfbügel verschwindet der insgesamt eigentlich ziemlich kompakte HD-2500 optisch nicht gerade auf dem Kopf. Die Schalldämmung von Außengeräuschen ist ordentlich.

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Zomo HD-2500

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
163_18984_2
Topthema: Think different
Think_different_1579769545.jpg
Block Stockholm

Große HiFi-Anlagen und selbst kleine Musiksysteme brauchen Platz. Wie wäre es denn, wenn ein echtes Möbelstück gleichzeitig als Musikanlage fungieren würde? Diese pfiffige Kombination hat die deutsche Marke Audioblock aufgegriffen und präsentiert mit dem Stockholm ein Musiksystem der ganz anderen Art.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell
Michael Bruss
Autor Michael Bruss
Kontakt E-Mail
Datum 07.11.2014, 14:55 Uhr