Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: Cayin iHA-6


Tubefree

16616

Ausgerechnet von einem Hersteller, der für seine Röhrentechnik bekannt ist, haben wir einen Kopfhörerverstärker bekommen, der mit einer MOSFET-Ausgangsstufe arbeitet. Doch Cayin bleibt sich treu und der iHA6 verbreitet auch mit anderen Mitteln Wohlklang.

Wohlklang – was für ein altertümliches Wort. Vermutlich assoziiere ich mit Cayin automatisch Röhren, also vermeintlich „alte“ Technik, sodass mir gleich alte Wörter einfallen. Das ist fatal, denn der iHA-6 ist ein absolut moderner Kopfhörerverstärker, der bei der Verstärkung ausschließlich auf Silizium, also Halbleiter setzt. Doch keine Sorge, bei Cayin bleibt man seinen Klangidealen treu – so viel sei schon einmal verraten.

Ausstattung

Ausstattungsmäßig ist der Cayin iHA-6 auf das Nötigste reduziert. Der symmetrisch aufgebaute Verstärker bietet neben einem Paar unsymmetrischer Cinch-Eingänge auch symmetrische Eingänge im XLR-Format. Natürlich können ausgangsseitig entsprechende Kopfhörer symmetrisch angeschlossen werden. Dazu stehen sowohl eine gängige 4-Pol-XLRBuchse als auch zwei dreipolige XLR-Buchsen zur Verfügung. Bei Letzteren handelt es sich um Kombibuchsen, die alternativ auch je einen 6,3-mm-Stereo-Klinkenstecker aufnehmen. Hier lassen sich statt eines symmetrischen zwei unsymmetrische Kopfhörer anschließen. Daneben gibt es auf der Front den Einschaltknopf, den Laut stärkeregler sowie drei Tasten. Die dienen zum Umschalten zwischen den beiden Eingängen, zur Veränderung des Verstärkungsfaktors, sodass man den iHA-6 an die Empfindlichkeit des angeschlossenen Kopfhörers anpassen kann, und zur Anhebung des Stroms in den Ausgangsstufen. Das kommt besonders der Versorgung von Kopfhörern mit niedriger Impedanz entgegen, die mit dem Trend zum mobilen HiFi modern geworden sind. Je niedriger die Impedanz ist, desto mehr Strom muss der Verstärker liefern, während bei Kopfhörern mit hoher Impedanz eher Spannung gefordert wird. Die Kehrseite der Medaille ist, dass eine Schaltung, in der hohe Ströme fl ießen, viel Abwärme erzeugt.

Das ist sicherlich ein Grund dafür, dass Cayin dem iHA-6 ein sehr massives Gehäuse spendiert hat. Da es weder sichtbare Kühlkörper noch großzügige Lüftungsöffnungen gibt, liegt die Vermutung nahe, dass das komplette Gehäuse als Kühlfläche dient. Eine Vermutung, die dadurch bestärkt wird, dass das Gerät im Betrieb schnell ordentlich warm wird.

Preis: um 900 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Cayin iHA-6

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
146_17615_2
Topthema: Ausgezeichneter 4K Beamer
Ausgezeichneter_4K_Beamer_1571760547.jpg
BenQ W2700

Stylischer 4K Beamer mit HDR PRO und einfachem Setup. Diese und viele weiteren Features hat auch die Jury des EISA-Awards als echte Highlights wahrgenommen und den begehrten Preis in der Kategorie „Best Buy Projector 2019“ ausgezeichnet.

>> Einen detaillierten Test gibt’s hier.
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi & Video Technik Oliver Gogler e.K.
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 18.11.2018, 10:02 Uhr