Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Kopfhörerverstärker

Einzeltest: FiiO E11K Kilimanjaro 2


Verstärkung für Smartphone-Kopfhörer

10723

Fiio ist anerkannter Spezialist in Sachen mobiles HiFi. Wir haben hier schon einige traumhafte mobile Player und Kopfhörer vorgestellt. Ganz neu ist der Kopfhörerverstärker E11K Kilimanjaro 2.

Viele aktuelle Smartphone-Modelle verfügen über eine sehr ordentliche Klangqualität. Firmen wie etwa Sony, die vor 35 Jahren mit dem Walkman mobile, individuelle Musikwiedergabe populär gemacht hat, aber auch Apple, die kürzlich die Kopfhörerfirma Beats by Dr. Dre gekauft hat, lassen sich hier nicht lumpen und legen bei der Entwicklung ihrer Smartphones entsprechendes Augenmerk auf die Klangqualität. Ein Schwachpunkt ist jedoch meist die Signalverstärkung. Die Leistung, die an den Kopfhörer abgegeben wird, muss vom Smartphone-Akku bereitgestellt werden. Der versorgt aber auch schon die Elektronik, die Sender/Empfänger für Mobilfunk und Bluetooth, das Display und was ein Smartphone eben noch so alles hat. Hat man sich dann noch für einen elektrisch anspruchsvolleren Kopfhörer entschieden, wird es eng. Wenn ein Kopfhörer am Smartphone nicht optimal klingt, liegt das in vielen Fällen an der Verstärkung. Und genau hier kommen Geräte wie der FiiO E11K ins Spiel. Die kommen mit einem eigenen Akku zur Stromversorgung. Spezielle Schaltungen ermöglichen es ihnen, auch anspruchsvollere Kopfhörer zu bester Performance zu bringen. FiiO hat ein breites Spektrum an mobilen Kopfhörerverstärkern im Angebot. Das größere Modell, den E12 „Mont Blanc“ haben wir bereits vorgestellt. Daneben gibt es noch den kleineren E06.

Ausstattung


Dank eigenem Akku hat der FiiO E11K allein die Energie zur Verfügung, die sonst ein ganzes Mobiltelefon für alle seine Funktionen zur Verfügung hat. Da er damit ordentlich Leistung bereitstellen kann, können auch Kopfhörer mittlerer Impedanz bis etwa 150 Ohm problemlos an ihm betrieben werden. Damit niederimpedante Kopfhörer nicht zu laut werden, kann der Verstärkungsfaktor am E11K in zwei Stufen eingestellt werden. Wer nie genug Bass haben kann, kann den Bass-Boost aktivieren. Der zentrale Lautstärkeregler dient gleichzeitig zum Einschalten. Die Bedienelemente funktionieren präzise und sind gut zu betätigen. Einziger Kritikpunkt wäre, dass der Anschluss für den Signaleingang und der Kopfhöreranschluss auf der Unterseite, also den Bedienelementen gegenüberliegend angeordnet ist. Da der Kopfhörerausgang, an den der E11K angeschlossen wird, bei den meisten Smartphones oben am Gerät sitzt, muss man den E11K „über Kopf“ montieren, sodass der Lautstärkeregler dann nach unten zeigt. Praktisch sind die beiliegenden Gummiringe, mit denen der E11K ans Smartphone gepackt werden kann. Damit er dort mit seiner elegant geschwungenen Form nicht wackelt, empfiehlt es sich, die beiliegenden Gummifüßchen anzukleben. Wer klanglich auch bestimmt nichts falsch machen möchte, kann anstelle des Beiliegenden Verbindungskabels ein edles japanisches High-End-Verbindungskabel von Oyaide einsetzen, das es im Zubehör zu kaufen gibt.

Preis: um 75 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
FiiO E11K Kilimanjaro 2

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-