Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: ASW Cantius 212


Made in Germany

Lautsprecher Stereo ASW Cantius 212 im Test, Bild 1
8373

Im Münsterland gehen die Uhren langsamer. So zumindest ist mein Eindruck, wenn ich als Bochumer unsere ländliche Nachbarregion besuche. Dass man in der gelassenen Atmosphäre mitten im Grünen nicht nur entspannen, sondern auch tolle Lautsprecher bauen kann, zeigt der Lautsprecherspezialist ASW.

Accurate Sound Wave, das ist der vollständige Name, der sich hinter dem Kürzel ASW verbirgt. Das heute in Ahaus, im westlichen Münsterland beheimatete Unternehmen wurde 1987 in Vreden gegründet und hat sich seitdem voll und ganz dem Lautsprecherbau verschrieben. Wobei „seitdem“ nicht ganz korrekt ist, schon gut zehn Jahre zuvor begannen die Münsterländer Lautsprecher nach Auftrag zu bauen. Seit 1987 tun sie dies jedoch unter eigenem Namen und – darauf legt man bei ASW zu Recht besonderen Wert – ausschließlich in Deutschland. Die Cantius-Serie, eingeführt im Jahr nach der Firmengründung, ist dabei seit jeher das Steckenpferd der Ahauser und mittlerweile in der fünften Generation verfügbar.

Lautsprecher Stereo ASW Cantius 212 im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo ASW Cantius 212 im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo ASW Cantius 212 im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo ASW Cantius 212 im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo ASW Cantius 212 im Test, Bild 6
Die „212“ ist das kleinste Modell der Cantius- Serie. Für den kompakten 2-Wege-Lautsprecher mit knapp 14 l Bruttovolumen findet sich garantiert in jeder noch so kleinen Wohnung ein Plätzchen. Das Gehäuse besteht aus MDF und ist – im Fall des Testmodells – mit Nussbaumfurnier belegt. In der tiefbraunen Oberfläche lässt sich noch mühelos die ursprüngliche Maserung des Holzes erkennen und erfühlen. An den Ecken der Box gibt es keine unschönen Klebestellen, wie es oft bei günstigen Modellen, die nur mit Folie beklebt sind, der Fall ist. Stattdessen wirkt das ganze Gehäuse wie aus einem einzelnen Stück Holz herausgesägt. Um eine unauffällige Integration der Lautsprecher in jedes Wohnambiente zu ermöglichen, bietet ASW alle seine Schallwandler mit mehr als 20 unterschiedlichen Oberflächen an. Wem das immer noch nicht reicht, dem bieten sie auch heute noch die Möglichkeit, das Gehäuse mit einem Finish nach Kundenwunsch zu fertigen. Das heißt, die angebotenen Hölzer können fast beliebig erweitert oder zum Beispiel nach einer Vorlage gebeizt werden. Auch Lackierungen in sämtlichen RAL-Farbtönen bieten die Münsterländer an. Wer seine Lautsprecher nicht im Bücherregal verstecken, sondern bewusst präsentieren möchte oder keinen Platz auf einem Sideboard hat, für den gibt es optionale Lautsprecherständer. Die sind zwar nicht billig, aber in Anbetracht der wunderbaren Fertigungsqualität ein echtes Highlight. Ganz passend, zu der über jeden Zweifel erhabenen Haptik der Lautsprecher. Die schwarze Frontabdeckung wird magnetisch an ihrem Platz gehalten, so dass auf störende Bohrungen und Stifte zur Arretierung verzichtet werden kann. Unter den Abdeckungen verschwinden die Chassis: eine 25-mm-Seidenkalotte und ein 150-mm-Tiefmitteltöner mit Carbonmembran und strömungsoptimiertem Gusskorb. Sie werden speziell für ASW gefertigt und sind ebenso ordentlich verarbeitet wie ihre Behausung. Kohlefaserverstärkter Kunststoff eignet sich deswegen so gut für diese Aufgabe, weil er zum einen sehr verwindungssteif und zum anderen deutlich leichter ist als andere Materialien mit vergleichbarer Festigkeit. Die Chassis sind nicht einfach vor die abgesetzte Frontplatte geschraubt, sondern in selbige eingelassen und schließen absolut bündig mit der Oberfläche ab. Auf der Rückseite sind Bassreflexöffnung und Bi-Wiring-Anschlussterminal auf gleiche Weise sauber in den Lautsprecher integriert. Ein Blick ins Innere bestätigt, dass die hohen Qualitätsstandards auch für die nicht auf Anhieb sichtbaren Bereiche gilt. Die Verkabelung ist hochwertig, und die Frequenzweiche macht sowohl elektrisch als auch mechanisch einen sehr soliden Eindruck. Und tatsächlich steht selbst auf den verwendeten elektronischen Bauteilen der Weiche: „Made in Germany“. 

Klang


Trotz der sehr kompakten Abmessungen machen die kleinen Cantius im Hörtest ordentlich was her. Gestützt auf ein solides Bassfundament, das weder aufgebläht noch dünn oder schwammig ist, breiten sie die Musik auf einer realistischen Bühne aus. Die Höhen sind frisch und spritzig, ohne dabei überpräsent oder sogar nervig zu sein. Insgesamt ist der Klang angenehm rund und auf den Punkt gebracht. Er lädt dazu ein, auch mal länger als geplant, vor den ansehnlichen kleinen Schallwandlern zu verweilen. Die Paradedisziplin ist wohl Orchestermusik. Die sehr entspannte und natürliche Wiedergabe der Cantius unterstreicht besonders Holzblasinstrumente oder Streicher in ihrem weichen Klangfarben. Was Orchester in ihrem oft eher sanften und farbenreichen Klangcharakter unterstützt, kann bei hartem oder „rotzig“ klingendem Rock ein bisschen wie Weichspüler wirken und sorgt dafür, dass sich ein etwas gefälligerer Gesamteindruck ergibt, als er vielleicht eigentlich gewollt ist. Selbst wenn eine Aufnahme, möglicherweise bewusst, mal nicht ganz perfekt ist, wie Cashs Version des Nine-Inch-Nails-Songs „Hurt“, ist man nicht gleich geneigt, die Lautstärke zu verringern oder weiterzuschalten, sondern hört einfach weiter zu. 

Fazit

Die ASW Cantius 212 bietet ein gelungenes Gesamtpaket, das von den Kondensatoren auf der Frequenzweiche über die Chassis bis zum absolut makellosen Gehäuse komplett in Deutschland entwickelt und gefertigt wird. Die hervorragende Verarbeitungsqualität in Verbindung mit dem impulstreuen, offenen und farbenreichen Klang machen die Lautsprecher für kleine Räume uneingeschränkt empfehlenswert. Ein echtes Highlight sind die passenden Lautsprecherständer mit der Bezeichnung „G100/700“ die mit perfekter Edelstahloberfläche oder Schwarz lackiert erhältlich sind.

Preis: um 800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Stereo

ASW Cantius 212

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2013 - Jonas Bednarz

Bewertung 
Klang 70% :
Tonale Ausgewogenheit 20%

Abbildungsgenauigkeit 15%

Detailauflösung 15%

Räumlichkeit 10%

Dynamik/Lebendigkeit 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Klang 70%

Labor 15%

Praxis 15%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie
Paarpreis ab 800 
Vertrieb ASW Lautsprecher GmbH, Ahaus 
Telefon +49(0)2561/6879292 
Internet www.asw-loudspeaker.com 
Garantie (in Jahre) 5 Jahre 
Laborbericht
Ausstattung
Ausführungen über 20 
Abmessungen (B x H x T in mm) 180/310/250 
Gewicht (in Kg) 5,2 
Bauart Bassreflex 
Anschluss Bi-Wiring 
Impedanz (in Ohm) 4 Ohm 
Tiefmitteltöner 110 mm 
Hochtöner 25mm 
+ Vielzahl an Ausführungen 
+ Hervorragende Verarbeitung 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Autor Jonas Bednarz
Kontakt E-Mail
Datum 09.10.2013, 10:59 Uhr
337_15052_1
Topthema: HIGH END 2022 im Mai
HIGH_END_2022_im_Mai_1649424493.jpg
Anzeige
Treffen der internationalen Audiobranche

Bald ist es soweit: Die HIGH END® 2022 wird vom 19. bis 22. Mai auf dem Messegelände des MOC in München stattfinden und die internationale Fachwelt endlich wiedervereinen. Zwei Jahre hat die Audiowelt auf den Neustart gewartet.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages