Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Verity Audio Parsifal Anniversary


Die Wahrheit

Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 1
15268

Jeder Lautsprecher drückt der Musik seinen Stempel auf, das ist eine unumstößliche Tatsache. Das Ziel jedes Konstrukteurs muss es sein, dies zu unterbinden. Und wenn er das schafft, oder zumindest annähernd, dann darf er seine Firma auch „Wahrheit“ nennen

Verity Audio ist eine der wenigen kanadischen HiFi-Firmen, die außerhalb ihrer Landesgrenzen bekannt ist. An erster Stelle in der Popularitätsliste rangiert hier immer noch Oracle, die seit Jahrzehnten höchst erfolgreich auf dem internationalen Markt mitmischen. Und so nimmt es auch nicht Wunder, dass sich die Wege der beiden Firmeninhaber von Verity Audio, Bruno Bouchard und Julien Pelchat bei Oracle kreuzten, bevor sie sich Mitte der neunziger Jahre auf die eigenen Füße stellten und anfingen, edle Lautsprecher zu bauen. Der Plan war von Anfang an, bei den Produktionszahlen in einem überschaubaren Rahmen zu bleiben, um möglichst wenig von der Kontrolle über das eigene Produkt aus der Hand zu geben.

Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 2Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 3Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 4Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 5Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 6Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 7Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 8Lautsprecher Stereo Verity Audio Parsifal Anniversary im Test, Bild 9
Dieser Maxime ist man treu geblieben: Heute verlassen etwa 200 bis 300 Paar Lautsprecher im Jahr die Verity-Werkstatt. Hohe Ansprüche an die Qualität und Handfertigung – das klingt teuer, werden Sie jetzt sagen. Und Sie haben recht: Rund 25.000 Euro muss man einkalkulieren, wenn man sich unsere Testbox in Schwarz oder Weiß in die eigenen vier Wände stellen möchte – Sonderausführungen sind natürlich aufpreispflichtig möglich. Dafür erhält man ein Paar Lautsprecher auf einem exzellenten Fertigungsniveau und mit etlichen Finessen, die man auf den ersten Blick übersieht. Zunächst wähnt man sich nämlich einem zwar außergewöhnlich geformten, aber eben doch konventionellen Lautsprecher gegenüber. Dann geht es schon los beim Aufbau: Zwar sind die Gehäuse fest miteinander verbunden, dennoch sind Mittelhochtonabteilung und Bassgehäuse komplett voneinander entkoppelt. Das und das recht hohe Gewicht der Parsifal sorgt dafür, dass die beiden nach vorne abstrahlenden Chassis komplett befreit sind von den tieffrequenten Schwingungen des unten liegenden Gehäuses. Konnte man bei älteren Versionen der Parsifal, die seit über zwanzig Jahren im Portfolio Veritys zu finden ist, noch auswählen, ob man einen nach vorne oder hinten abstrahlenden Tieftöner möchte, ist dies aufgrund der geschwungenen Seitenwände keine Option mehr. Um die Box komplett auch vom Boden zu entkoppeln, gibt es bei der Parsifal Anniversary serienmäßig die S-Plattform. Diese besteht aus mehreren Schichten aus Absorbern, die in unterschiedlichen Frequenzbereichen arbeiten und ihrerseits wiederum in einem Trägerprofil liegen, das auf höhenverstellbaren Aluminiumfüßen steht. Bei den Chassis spielt man mit erfreulich offenen Karten: Die Treiber werden von Audio Technology und SB Acoustics zugeliefert. Die Aussage, dass es sich um Chassis von der Stange handelt, ist nur teilweise richtig: Audio Technology baut seit jeher Treiber nach Kundenspezifikation. Bei ihren sogenannten FlexUnits kann der Kunde aus einer Vielzahl möglicher Varianten und Parametern auswählen, um genau das Chassis zu bekommen, das er braucht. Audio-Technology-Treiber sind mit die besten und dementsprechend teuersten der Welt. Der Hochtöner ist nur auf den ersten Blick eine normale Kalotte. Sieht man genauer hin, erkennt man in der Mitte der Gewebemembran eine leichte Vertiefung: Hier ist die Kalotte in der Mitte angeheftet – damit haben wir es mit einem waschechten Ringradiator zu tun. Dieser wird ungewöhnlich hoch angekoppelt – laut Hersteller erst bei über fünf Kilohertz. Der dadurch enorm breitbandig spielende Mitteltöner ist mit Sicherheit einer der Gründe für den exzellenten Klang der Verity, dazu gleich. Den beiden oberen Chassis sind kurze Schallführungen vorgesetzt worden, um ihr Abstrahlverhalten zu optimieren. Das funktioniert auch bestens. In Sachen Frequenzweiche lässt man sich nicht lumpen und greift auf Bauteile zurück, die im Gesamtkontext der Box am besten funktionieren. Das bedeutet: Sehr gute Qualität, nicht um des Namedroppings willen, sondern für die bestmögliche Funktion. Die Verity schafft das großartige Kunststück, die vor allem zwischen den Boxen enorm plastische Abbildung um einen extrem weit gespannten Raum zu ergänzen, der weit über den Abstand zwischen den Boxen hinausgeht. Wer einmal gehört hat, wie die Parsifal Anniversary eine gut aufgenommene Gesangsstimme darstellt, dem wird es schwerfallen zu einem weniger gelungen abgestimmten Lautsprecher zurückzuwechseln. Wie es sich für einen wirklich gut gemachten Schallwandler gehört, werden auch komplexere musikalische Darbietungen differenziert und souverän wiedergegeben: Vorführmusik mit Stimme und Gitarre kann jede anämische Zwergbox, doch wenn es mal mit einer richtigen Band mit Bass, Schlagzeug und vielen Gitarren zur Sache geht, trennt sich ganz schnell die Spreu vom Weizen. Wenn man der Verity in diesem Zusammenhang etwas vorwerfen möchte, dann ist es diese schier überwältigende Informationsfülle, mit der sie den Hörer fast überfällt: Ich glaube, ich habe doch fast eine Stunde und einen Großteil meiner Hörtest- Stücke gebraucht, bis ich den Mund wieder zubekommen und mich einigermaßen gefasst hatte. Den nach den Messungen vermeintlich zu geringen Basspegel (wohlgemerkt: Im Freifeld gemessen) kann die Hör-Erfahrung nicht bestätigen. Die Dosierung der tiefen Töne ist auch bei einer Aufstellung in einer Entfernung von 2 Metern zur Rückwand genau richtig. Nach einer Weile merkt man, wie tief der rückseitige Tieftöner hinunterkommt. Das „nach einer Weile“ bedeutet übrigens nicht, dass man die ganz tiefen Bässe nur erahnen würde; es ist nur vielmehr so, dass die meisten Tonträger das Tiefbasspotenzial der Verity gar nicht abrufen. Außerdem ist die Wiedergabe frei von jedem Dröhnen: Diverse Aufnahmen, bei denen auch gut abgestimmte Lautsprecher im Zusammenspiel mit der Raumakustik bestimmte Frequenzen gegenüber anderen bevorzugt haben, gibt die Parsifal Anniversary streng neutral wieder. Und diese souveräne Basswiedergabe kommt eben auch der räumlichen Information zugute. Selbst bei Aufnahmen, wo es vermeintlich egal ist, wie dem notorischen „Ain´t No Sunshine When (S)He‘s Gone“ in der Version von Eva Cassidy stellt sich eine frappierende Raumtiefe ein. Cassidys eindringliche Stimme ist gerade in den leisen Momenten so präsent, wie ich das nur von großen Hornsystemen kenne, allerdings ohne deren manchmal anstrengende Trennschärfe. Wenn man sich an das Füllhorn gewöhnt hat, das die Parsifal Anniversary über einen ausgießt, dann kann man sich auch mal zurücklehnen und genießen. Denn auch das geht mit dieser großartigen Box ganz prächtig und auf einem ungeahnt hohen Niveau.

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Fazit

Auch wenn es in Sachen Lautsprecher die absolute Wahrheit nie geben wird: Mit der Verity Persifal Anniversary ist man so nah dran, wie es nur geht.

Preis: um 24990 Euro

Lautsprecher Stereo

Verity Audio Parsifal Anniversary


04/2018 - Thomas Schmidt

Ausstattung & technische Daten 
Paarpreis 24.990 Euro 
Vertrieb Sieveking Sound, Bremen 
Telefon 0421 684893 0 
Email info@sieveking-sound.de 
Internet www.sieveking-sound.de 
Garantie 5 Jahre (nach Registrierung) 
B x H x T 110 x 26,1 x 48,7 cm 
Gewicht: 49 kg 
Unterm Strich... Auch wenn es in Sachen Lautsprecher die absolute Wahrheit nie geben wird: Mit der Verity Persifal Anniversary ist man so nah dran, wie es nur geht. 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 01.04.2018, 14:59 Uhr
327_21241_2
Topthema: Micro-Endstufe mit vier Kanälen
Micro-Endstufe_mit_vier_Kanaelen_1643721062.jpg
Audio System X-100.4 MD

Kleine Digitalendstufen finden wir bei Audio System als leistungsfähige Amps in der X-Serie und als superkleine Micro-Amps in der M-Serie. Jetzt kommt mit der X-100.4 MD eine superkleine X-Endstufe mit Anspruch auf richtig Leistung.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann