Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Bose Acoustimass 15


Hitverdächtig

Lautsprecher Surround Bose Acoustimass 15 im Test, Bild 1
453

Wie groß muss ein Lautsprecherset für echtes Heimkinofeeling sein? Diese Frage beantworten Bose-Besitzer seit Jahren mit einem zufriedenen Lächeln und Bose-Entwickler mit einem breiten Grinsen. Mit dem überarbeiteten Acoustimass 15 Home Cinema Speaker System dürfte beides noch ein bisschen breiter werden.

Auf den ersten Blick ist alles beim bewärten Alten geblieben. Um die Tieftonwiedergabe kümmert sich wie seit jeher das patentierte Acoustimass Bassmodul, das dank seiner schmalen Bauform problemlos im Raum versteckt werden kann; die Signale der Front- und Rearkanäle erklingen aus den ebenfalls vertrauten Direct/Reflecting Cube Speaker Arrays. Bei den Letzteren handelt es sich um nur 15,7 cm hohe Lautsprecher, die aus zwei getrennten, gegeneinander verdrehbaren Gehäuseteilen bestehen. Diese Besonderheit erlaubt es, die Abstrahlrichtung der Lautsprecher je nach Aufstellungsort so zu beeinflussen, dass gezielt Raumreflexionen für ein natürliches Hörerlebnis, das sich aus direktem und indirektem Schall zusammensetzt, ausgenutzt werden.

Lautsprecher Surround Bose Acoustimass 15 im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Bose Acoustimass 15 im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Bose Acoustimass 15 im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Bose Acoustimass 15 im Test, Bild 5
Da die Boxen lediglich eine kaum handtellergroße Standfläche beanspruchen, findet sich fast überall Platz für sie, eine Auswahl an Zubehör für die Wand- oder Deckenmontage ermöglicht zusätzliche Flexibilität.

Quereinsteiger

Auch wenn sowohl im Bassmodul als auch in den Speaker Arrays diverse Detailverbesserungen für eine noch bessere Performance sorgen, ist die augenfälligste Neuerung der horizontale Center Channel Speaker. Bisher kam für den mittigen Kanal des 5.1-Systems ebenfalls ein Cube Speaker Array zum Einsatz, was die bestmögliche Voraussetzung für eine homogene Wiedergabe aller Surroundkanäle darstellt. Allerdings wird der Center Channel bei modernen Filmtonabmischungen fast ausschließlich für die Dialoge genutzt, deren Verständlichkeit natürlich eine ganz entscheidende Rolle beim Heimkinovergnügen spielt. Idealerweise fügt sich also ein Centerlautsprecher, was Klangfarbe und Tonalität angeht, harmonisch in das gesamte Set ein, stellt aber gleichzeitig Sprache klar und deutlich dar. Und genau dieses Kunststück ist den Bose-Entwicklern mit dem horizontalen Center Channel Speaker geglückt. Er verfügt über die gleiche Chassisbestückung wie die Cube Speaker Arrays, die hier aber in einem gemeinsamen Gehäuse stecken, das waagerecht unter dem modernen LCD- oder Plasma-TV platziert werden kann. Dass diese Bauform optisch äußerst gut zu den modernen Flachfernsehern passt, ist ein netter und sicherlich nicht ganz unbeabsichtigter Nebeneffekt.

Klang

Selbst wenn man schon öfters ein Bose-Acoustimass- System gehört hat, die Verblüffung ist immer wieder groß. Schon bei den ersten Klängen der kürzlich veröffentlichten DVD-Audio „Love“ von den Beatles fällt auf, mit welcher Souveränität die amerikanischen Winzlinge unseren wahrlich nicht kleinen Hörraum füllen. Brillant und dynamisch bringen sie jedes Detail dieser aufwendigen Surroundabmischung zu Gehör, mit welcher der Cirque du Soleil seit dem letzten Jahr in Las Vegas der größten Popgruppe der Welt ein einmaliges Show-Denkmal setzt. Fast scheint es, als hätten sich John, Paul, George und Ringo zu einer spiritistischen Wiedervereinigung getroffen und diese mit einem kleinen Konzert im Duisburger Norden gefeiert. Ähnlich beeindruckend, wenn auch ganz anders gelagert, zeigt sich das Hörerlebnis mit „Casino Royale“. Nachdem die finale Actionsequenz des neuen Bond verklungen ist, kann man in Versuchung kommen, das eigene Haus auf strukturelle Schäden zu untersuchen. Einen gewaltigen Anteil an diesem akustischen Abrissinferno hat natürlich das Acoustimass Bassmodul, das sich aber dank feiner Einstellmöglichkeiten dabei nie unangenehm in den Vordergrund spielt, sondern die Cube Arrays feinfühlig und harmonisch unterstützt.

Fazit

Die Verbesserungen im Detail und der neue Center Channel Speaker scheinen nur geringfügige Veränderungen zu sein, bewirken aber eine ganze Menge. Vielleicht gibt es Lautsprechersysteme, die dem rein analytischen Hörer im einen oder anderen Frequenzbereich etwas mehr bieten, das mag sogar messtechnisch belegbar sein. Rein subjektiv, also gemessen am empfundenen Spaß und an der Intensität des Hörerlebnisses, muss sich das Bose-Set aber vor weitaus größeren Boxenansammlungen keinesfalls verstecken, im Gegenteil! Und sobald es um die Integration in das heimische Wohnzimmer geht, macht ihm sowieso endgültig niemand mehr etwas vor. Es gibt schlicht kein anderes 5.1-Lautsprecherset, das so unauffällig und so elegant so viel echtes Heimkinovergnügen in die eigenen vier Wände bringt wie das neue Acoustimass 15 Home Cinema Speaker System.

Preis: um 1900 Euro

Lautsprecher Surround

Bose Acoustimass 15

Spitzenklasse


10/2009 - Olaf Adam

 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Autor Olaf Adam
Kontakt E-Mail
Datum 14.10.2009, 12:09 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages