Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Boston Acoustics M-Serie


Lack & Leder

Lautsprecher Surround Boston Acoustics M-Serie im Test, Bild 1
8402

Als Ergänzung zur günstigen A-Serie präsentierte Boston Acoustics im Sommer 2012 die M-Serie, die klanglich noch eine Schüppe drauflegen soll. Wir haben sie nun als kompaktes Regallautsprecher-Set im Test.

Boston Acoustics ist, wie könnte es anders sein, natürlich ein amerikanisches Unternehmen. Ansässig ist die Firma in Peabody, einer kleinen Stadt nordöstlich vom namensgebenden Boston. Seit nunmehr 30 Jahren hat man sich dort auf hochwertiges Heimaudio und luxuriöses Car-HiFi spezialisiert. Wir entschieden uns für ein Surround-Set, bestehend aus den Regallautsprechern „M25“, den On-Wall-Rears „MSurround“, dem MCenter und den schlicht „MSub“ genannten Subwoofer. 

Gehäuse und Ausstattung


Getreu dem Firmenmotto „Live to Listen“ verbinden die Amerikaner guten Klang mit hochwertigen Materialien und entsprechender Verarbeitung. Dass sie es ernst meinen mit den gehobenen Ansprüchen, wird bereits beim Auspacken des Sets deutlich.

Lautsprecher Surround Boston Acoustics M-Serie im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Boston Acoustics M-Serie im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Boston Acoustics M-Serie im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Boston Acoustics M-Serie im Test, Bild 5Lautsprecher Surround Boston Acoustics M-Serie im Test, Bild 6
Die erstaunlich schweren Lautsprecher sind durch Hüllen aus besonders weicher Baumwolle geschützt und in saugend passenden Polsterungen gelagert. Entkleidet man sie der schützenden Hüllen, kommen zierlich anmutende lederne Lautsprecher mit hölzernen Seitenteilen zum Vorschein. Die „M25“ genannten Frontlautsprecher sind noch recht konventionell aufgebaut, abgesehen von der Materialwahl natürlich. Und abgesehen davon, dass es absolut keine spitzen Ecken oder Kanten gibt. Alles ist abgerundet, was dem Lautsprecher ein sehr sanftes Aussehen verleiht. Darüber hinaus gibt es beim Gehäuse natürlich noch den klanglichen Aspekt: Boston Acoustics nennt die Gehäusekonstruktion „Lo-Q cabinet“. Dabei werden zwei ineinander gebaute MDF-Gehäuse über eine Koppelschicht aus „akustisch dämpfendem Bindemittel“ verbunden, um das Innere des Lautsprechers so gut wie möglich vom Äußeren zu trennen und dafür zu sorgen, dass durch das Gehäuse möglichst wenig Klangverfälschungen entstehen und Eigenresonanzen unterdrückt werden. Center und Surroundlautsprecher weisen neben diesem „Lo-Q cabinet“ noch eine weitere Besonderheit in Form des „Balanced Mode Radiator“ (BMR) genannten Breitbandchassis auf. Anders als ein Kalottenhochtöner setzt der Breitbandwandler nicht bei 2 – 3 kHz, sondern schon bei 700 Hz ein. Das sorgt dafür, dass Phasensprünge vermieden bzw. in einen tieferen Frequenzbereich verschoben werden, in dem unser Gehör unempfindlicher ist als im Hochtonbereich, der besonders wichtig ist für die Ortung von Schallquellen. Nebenbei wird durch diesen Kniff der oft ausgeprägten Richtcharakteristik von liegenden Centerlautsprechern mit Chassis in D’Appolito-Anordnung entgegengewirkt und für eine möglichst kugelförmige Abstrahlung des Schalls gesorgt. Dadurch wird es für den Hörer weniger wichtig, genau im „Sweetspot“ zu sitzen. Der mächtige MSub wiegt knapp 24 kg und ist, abgesehen von Ober- und Unterseite rundum nicht mit Leder, sondern mit Stoff bespannt, fügt sich aber dennoch optisch nahtlos in das restliche Set ein. Stoffbespannung deshalb, da er mit insgesamt drei Membranen arbeitet: einer aktiven 10-Zoll- Membran auf der Front, die von einem 500 W leistenden Verstärker befeuert wird, und je einer passiven 8-Zoll-Membran auf der rechten und linken Seite. Dadurch ergibt sich eine große Membranfläche bei noch recht kompakten Gehäuseabmessungen. Ob sich der ganze Aufwand gelohnt hat, das muss der Praxistest zeigen. 

Klang


Und er hat sich gelohnt! Das kompakte Boston- Set spielt deutlich erwachsener, als man es anhand der Größe vermuten würde. Besonders der Center klingt angenehm voluminös und gibt Stimmen dadurch etwas sehr Körperhaftes, was sie besonders realistisch macht. Die kleinen MSurround- Rearlautsprecher leisten ebenfalls ganze Arbeit. Trotz ihrer sehr kompakten Abmessungen sind sie imstande, ein breites Surroundfeld zu erzeugen, das nicht aufgesetzt wirkt und Effekte sehr natürlich klingen lässt. Der Subwoofer unterstützt das Set mit sattem und präzisem Tiefton. Die Trennfrequenz kann dabei ruhig um 10 – 20 Hz angehoben werden, um die kleinen Lautsprecher bei höheren Lautstärken im Bassbereich zu entlasten. Auch im Stereobetrieb wissen die M25 zu überzeugen. Selbst ohne Subwooferunterstützung beeindrucken sie durch einen runden und voluminösen Klang, der jedoch nicht aufgeblasen ist, sondern einen sehr natürlichen Eindruck macht.

Fazit

Mit der M-Serie hat Boston Acoustics ein paar sehr elegante Lautsprecher geschaffen, die dank der außergewöhnlichen Materialauswahl optisch richtig was hermachen. Zumindest mir gefällt das Design sehr gut. Ganz nebenbei klingen sie trotz der sehr kompakten Abmessungen des Test-Sets wirklich hervorragend und sehr erwachsen.

Preis: um 3090 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Surround

Boston Acoustics M-Serie

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

10/2013 - Jonas Bednarz

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Garantie 5 Jahre (Subwoofer 2 Jahre) 
Vertrieb Boston Acoustics, Nettetal 
Telefon 0541/404660 
Internet www.bostonacoustics.de 
Messwerte
Ausführungen Schwarz (hochglanz) / Walnuss 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 176/314/258 
Center 545/155/175 
Rearspeaker 166/242/113 
Subwoofer 425/331/392 
empfohlene Raumgröße (in m²) 30 
Ausstattung
Subwoofer MSub 
Gewicht 23.4 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 500 
Membrandurchmesser (in mm) 250 
Bauart Bassreflex mit Passivmembranen 
Prinzip Frontfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz 0-180Hz 
Phasenregulierung 0/180° 
Hochpegel Eingang / Ausgang 2/0 
Niederpegel Eingang / Ausgang 3 (L, R, LFE) 
Frontlautsprecher M25 
Gewicht (in kg) 6.7 
Anschluss Single-Wire 
Tiefton (in mm) 100 
Mittelton (in mm) Nein 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart 2-Wege Bassreflex 
Rear-/Surroundlautsprecher MSurround 
Gewicht (in kg) 2.9 
Anschluss Single-Wire 
Tief- / Mittelton (in mm) 70 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart 2-Wege Bassreflex 
Centerlautsprecher MCenter 
Gewicht (in kg) 8.6 
Anschluss Single-Wire 
Tiefton (in mm) 90 
Mittelton (in mm) Nein 
Hochtonton (in mm) 55 
Bauart 2-Wege Bassreflex 
Preis/Leistung gut 
+ tolles Design 
+ hochwertige Verarbeitung 
+ gutes Rundstrahlverhalten 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Autor Jonas Bednarz
Kontakt E-Mail
Datum 16.10.2013, 09:21 Uhr
350_15366_1
Topthema: Norddeutsche HiFi–Tage 2022
Norddeutsche_HiFi–Tage_2022_1659944007.jpg
Anzeige
Norddeutsche HiFi-Tage am 20. und 21.08.22 im Privathotel Lindtner, Hamburg.

Es wird allerhöchste Zeit! Nach dem pandemiebedingten Ausfall im letzten Jahr und Anfang diesen Jahres starten die Norddeutschen HiFi-Tage 2022 mit sommerlichem Elan im August durch.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof