Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Canton Chrono SL 5.1.4-Set


5.1.4 gewinnt!

Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 1
13138

Immer mehr Heimkino-Besitzer entschließen sich für eine Kino-Installation mit Höhenlautsprechern, um in den Genuss von Dolby Atmos, Auro-3D oder DTS:X zu kommen. Wir testen ein leistungsfähiges 5.1.4-Paket, das uns der Lautsprecherhersteller Canton um die schlanken Standlautsprecher 596 DC der neuen Chrono-SL-Serie geschnürt hat.

Grundvorraussetzung um die aktuellen 3D-Tonformate mit Höheninformationen reproduzieren zu können, ist der Einsatz von mindestens einem Paar Deckenlautsprechern oder Dolby Atmos zertifizierten Aufsatzlautsprechern. Letztere finden auf Stand- oder Regalboxen einen Platz und strahlen ihre Schallwellen zielgerichtet an die Zimmerdecke, um von dort aus per Reflexion Soundeffekte zu Gehör zu bringen. Mehr Installationsaufwand benötigt der Einsatz von zwei oder mehr „echten“ Lautsprechern an der Zimmerdecke, doch in der Regel zahlt sich der Mehraufwand durch einen noch besseren 3D-Klang aus. Canton hat uns die neue Chrono SL-Serie geschickt, die mit einem Paar Standlautsprecher namens Chrono SL 596 DC, einem Chrono SL 556 Center, zwei Rearspeakern Chrono SL 536 und vier flachen Chrono SL 516 für den Deckeneinsatz zum Hörtest in unserem Referenz-Heimkino antreten. Ergänzt wird das Set um den potenten Aktiv-Subwoofer SUB 1500R, dem derzeit größten Subwoofer aus dem Canton Produktportfolio. 

52
Anzeige
Ausgewählte AV-Komponenten vom Online Fachhändler zu Top Konditionen mit Beratung 
qc_AV-01_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg
qc_AV-02_2_1635154545.jpg

>> Mehr erfahren bei


Frontlautsprecher Canton Chrono SL 596 DC


Die 596er sind schlanke Standboxen mit ausgesprochen gelungenen Proportionen, die den Flaggschiffen der Chrono SL Serie eine schlichte Eleganz verleihen. Hochglanzlackierte Gehäuse in schwarz oder weiß machen die Lautsprecher, in Kombination mit den „Diamond-Cut-Aluminiumringen“ der oberflächenbündig in die Fronten eingesetzten Chassis, zu wahren Schmuckstücken. Knapp über einen Meter sind sie hoch und dank ihrer geringen Grundfläche, die etwa einer DIN-A4-Seite entspricht, lassen sich die Chrono SL 596 DC selbst in kleineren Wohnräumen noch gut platzieren, ohne optisch zu dominant zu wirken. Auf der Schallwand sorgt der 25-mm-Hochtöner mit Aluminium-Mangankalotte für die Klangentfaltung ab 3.000 Hertz bis über die Hörgrenze hinaus. Zur Optimierung der Schallabstrahlung sitzt vor dem mit einem Lochgitter geschützten Hochtontreiber eine zur Wave-Guide ausgeformte Frontplatte. Darüber thront ein reiner Mitteltöner im 180-mm-Format mit  dreifach gefalteter Wave-Sicke und Titaniummembran. Im Doppelpack sorgen zwei unterhalb des Hochtöners eingebaute 180-mm-Chassis für reichlich Dynamik und tiefe Töne. Die beiden Tieftöner arbeiten in einem ventilierten Gehäuse, das mit einen nach unten mündenden Bassreflexkanal ausgestattet ist.

Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 5Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 6Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 7Lautsprecher Surround Canton Chrono SL 5.1.4-Set im Test, Bild 8
Vier Distanzfüße in Kegelform lassen den Lautsprecher über dem Sockel (25 x 35 cm) schweben und sorgen zudem für den definierten Abstand des Bassreflexkanals zum Fußboden. Das geradlinig geschnittene Gehäuse ist aufwendig lackiert und im Inneren mehrfach ausgesteift. 


Rearspeaker Canton Chrono SL 536


Die Effektlautsprecher sind die größeren der beiden bei Canton erhältlichen Regallautsprechermodelle, mit einem 180er-Tiefmitteltöner und der Alu-Mangankalotte, die auch in den restlichen Chrono SL-Modellen ihre Dienste verrichtet. Aufgrund der leistungsfähigen Bestückung im Bassreflexgehäuse, kann die Chrono SL 536 im Heimkinoeinsatz auf den hinteren Kanälen für immense Dynamil sorgen. Mit einer Bauhöhe von 36 cm und 19 cm Breite hält sich die 536er optisch angenehm zurück. Feine Anschlussterminals in Single-Wiring-Ausführung und das Bassreflexrohr zieren die Rückseite. Die Stoff-Frontabdeckung wird magnetisch auf der Schallwand gehalten. 

Canton Chrono SL 566 Center


Der Center unseres 5.1.4-Testsystems ist als liegender Lautsprecher in typischer D´Appolito-Bauweise ausgeführt, wobei hier zwei 160-mm-Treiber einen 25-mm-Hochtöner in ihre Mitte nehmen. Zur besseren Schallabstrahlung abseits der Haupt-Hörachse, ist der Chrono SL 556 Center als Zweieinhalbwege-Konstruktion ausgeführt. Es gibt einen reinen Tieftöner, der von der unteren Grenzfrequenz bis zur Übergabe bei 350 Hertz arbeitet, unterstützt von einem gleichgroßen Mitteltöner, der bis 3.000 Hertz die Verantwortung übernimmt bevor er diese an den Hochtöner überträgt. Optimiert wird die Wiedergabekurve durch weitere Maßnahmen wie den weit nach oben gerückten Hochtöner und dem Einsatz einer Waveguide-Frontplatte. Nahezu zehn Kilogramm bringt der Lautsprecher auf die Waage, der auf den passenden Lautsprecherständern LS 650 oder LS 750 eine ausgesprochen gute Figur macht. Die Bassreflexkonstruktion darf natürlich auch, mit etwas Luft zur Rückwand, in einem ausreichend großen Regal Platz nehmen. 


Canton Chrono SL 516


Da wir uns im Vorfeld des Tests in die besonders flach bauenden Wandlautsprecher Chrono SL 516 verguckt haben, liefert uns Canton vier dieser Modelle zum Einsatz als Deckenlautsprecher mit. Glücklicherweise konnten wir die nur neun Zentimeter tiefen Lautsprecher in unseren selbstkonstruierten Universal-Deckenhaltern befestigen, da Canton derzeit keine Deckenmontage für die 516er vorsieht. Der eigentliche Einsatz ist an einer Wand gedacht, dazu sitzt auf der Rückseite eine versenkt eingebaute Wandhalterung. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse ist eine Bassreflexkonstruktion ausgeschlossen. In den geschlossenen Gehäuse arbeitet je ein 160-mm-Tiefmitteltöner und eine 25-mm-Hochtonkalotte, die bei etwa 3.000 Hertz voneinander getrennt werden. Die Stoff-Abdeckung hält magnetisch auf der Front, hinten sitzt ein vergoldetes Single-Wiring-Terminal. 

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Aktiv-Subwoofer SUB 1500R


Der Subwoofer sorgt für zusätzlichen Schub in den untersten Oktaven. Beim SUB 1500R handelt es sich um einen Tieftonspezialisten, der mit einem aktiven 310er-Treiber und einer identisch großen Passivmembran ausgestattet ist und dank der 500 Watt-RMS-Leistung des Aktivmoduls Heimkinowände zum Beben bringt. Die SC-Technologie sorgt durch eine geschickte Filterung für eine sehr niedrig liegende untere Grenzfrequenz bei gleichzeitig sehr hoher Pegelfestigkeit. Ausgeführt ist der Subwoofer als Frontfire-Modell, mit einer nach unten gerichteten Passivmembran. Bedient wird der Subwoofer über eine kleine Fernbedienung, die via Mini-LEDs Feedback über den Einstellvorgang geben. Hiermit können vier verschiedene Voreinstellungen für die Anpassung an die Raumakustik gewählt werden. Dazu kommen stufenlos einstellbare Übergangsfrequenzen von 55 bis 200 Hertz, die regelbare Phase und natürlich die Lautstärkeanpassung. 

Labor


Cantons Chrono SL Lautsprecher punkten mit hervorragenden Leistungen in unserem Messlabor. Der Subwoofer reicht bis an die magische 20-Hz-Grenze heran und ist sehr vielseitig im Klangcharakter anpassbar. Die Standlautsprecher spielen mustergültig linear auf und reichen tief hinab – das Abstrahlverhalten ist vorbildlich. Auch der Center glänzt, bis auf die beiden schmalbandigen Einbrüche unter 30 Grad betrachtet, mit sehr guten Messwerten. Für die als Atmos-Deckenlautsprecher genutzten Chrono SL 516 empfiehlt sich eine Trennung bei rund 120 Hertz. So spielen sie auch bei hohen Lautstärken mühelos mit dem restlichen Ensemble mit. 

In der Praxis


Der Standlautsprecher Chrono SL 596 DC spielt als Stereopaar sehr gekonnt auf und meistert alle musikalischen Herausforderungen mit Bravour. Sie schieben unten herum ordentliche Pegel, mit tiefschwarzen Bässen, die einen Subwoofer scheinbar überflüssig machen. Das hier noch wesentlich mehr geht, merken wir, als wir den Sub 1500R zuschalten, der dann die subsonischen Frequenzen spürbar macht. In den Mitten und Höhen musizieren die 596er ebenfalls ganz hervorragend, mit feinsten musikalischen Details, die selbst bei geringen Lautstärken mühelos die Ohren der Zuhörer erreichen. Als 5.1.4-Mehrkanalsystem mit vorheriger akribischer Einmessung durch den AV-Receiver geben die Cantons dann bei Konzertmitschnitten und Filmen ihr Bestes. Der immens kraftvolle Subwoofer beherrscht sein Metier mit absoluter Perfektion, ist jederzeit Herr der Lage und gefällt bei der Musikwiedergabe wie Filmeffekten gleichermaßen gut. Je nach Einstellung des fernbedienbaren Subwoofers spielt er mit reichlich fetten Bässen bis unter die 20-Hertz-Grenze und drückt dabei massiv aufs Zwerchfell und lässt die Heimkinocouch beben. Alternativ ist der Sub 1500R der Asket, mit schnellem Antritt und nahtloser Integration in das Mehrkanalsystem, wo er scheinbar deaktiviert im Verborgenem schlummert, bevor er dann unvermittelt zuschlägt und seine brachialen Tiefbass-Salven auf die Zuhörer loslässt. Das Canton 5.1.4-Ensemble zaubert eine wunderbar räumliche Atmosphäre mit präziser Abbildung aller Details in unseren Testraum. Selten zuvor klangen die Stimme von Max, die umherirrenden Wortfetzen und Special-Effects aus dem Intro von Mad Max: Fury Road so detailliert und präzise gestaffelt wie mit dieser Kombi von Canton.

Fazit

Die brandneuen Chrono SL Lautsprecher von Canton spielen in unserem Hörraum grandios auf. Bereits als Stereolautsprecher punkten die Chrono SL 596 DC, die Musikwiedergabe zum lebendigen Ereignis im Hörraum werden lassen. Ergänzt um Subwoofer, Center und die hinteren und oberen Lautsprecher liefert das Canton-System dann ganz großes Kino und begeistert mit seinen fulminanten Effekt-Feuerwerken im Heimkino.

Preis: um 7800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Canton Chrono SL 5.1.4-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Einzelpreis Hauptlautsprecher 1199 
Einzelpreis Center 649 
Einzelpreis Rearspeaker 499 
Einzelpreis Subwoofer 2159 
Einzelpreis Atmos-Lautsprecher 349 
Garantie 5 Jahre Lautsprecher / 2 Jahre Elektronik 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 06083 2870 
Internet www.canton.de 
Ausstattung
Ausführungen Hochglanz-Schwarz, Hochglanz-Weiß 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 250/1050/300 
Center 455/170/300 
Rearspeaker 190/360/270 
Subwoofer 360/484/510 
Atmos-Lautsprecher: 170/295/90 
Subwoofer SUB 1500 R 
Gewicht 26.7 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 500 
Membrandurchmesser (in mm) 1 x 310 
Bauart Bassreflex mit Passivmembran 
Prinzip Frontfire 
Pegel via Fernbedienung 
Trennfrequenz 45 - 200 Hz (Fernbedienung) 
Phasenregulierung 0° / 90° / 180° (Fernbedienung) 
Hochpegel Eingang / Ausgang 2/– 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (2/–) 
Frontlautsprecher Chrono SL 596 DC 
Gewicht (in kg) 22 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 180 mm 
Mittelton (in mm) 1 x 180 mm 
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher Chrono SL 536 
Gewicht (in kg)
Anschluss Single-Wiring 
Tieftöner (in mm) 1 x 180 mm 
Mitteltöner Nein 
Hochtonton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher Chrono SL 556 Center 
Gewicht (in kg) 9.5 
Anschluss Single-Wiring 
Tieftöner (in mm) 1 x 160 mm 
Mitteltöner 1 x 160 mm 
Hochtonton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Atmos-Lautsprecher: Chrono SL 516 
Gewicht (in Kg)
Anschluss Single-Wiring 
Tief-Mitteltöner 1 x 160 mm 
Hochtöner 1 x 25 mm 
Bauart Deckenlautsprecher 
Preis/Leistung sehr gut 
+ potenter Subwoofer 
+ hervorragende Verarbeitung 
+ erstklassiger Surroundklang 
Klasse Referenzklasse 
Testurteil überragend 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 18.12.2016, 15:02 Uhr
309_0_3
Topthema: On-Ear statt Rentier
On-Ear_statt_Rentier_1638192855.jpg
Anzeige
Dein Fest, dein Sound - Bis zu 22% Rabatt auf Teufel-Produkte

Du bist auf der Suche nach einer tollen Geschenkidee, die unterm Baum für strahlende Augen sorgt? Egal, ob für Mama, den älteren Bruder oder deine beste Freundin, über guten Sound freuen sich nun wirklich alle.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann