Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Canton Vento 896 5.1-Set


Frischer Wind

Lautsprecher Surround Canton Vento 896 5.1-Set im Test, Bild 1
12540

Die Ventos sind noch brandneu im Programm bei Canton und doch können wir Ihnen bereits ein Mehrkanalsystem daraus auf diesen Seiten vorstellen. In der Vergangenheit glänzten die Vento-Modelle bereits mit elegantem Design, bestem Klang und perfekter Verarbeitung. Führen die aktuellen Lautsprecher diese Tradition fort? Lesen Sie selbst.

Was sich bei der Canton-Chrono-Modellreihe bewährt hat, wird auch bei der Vento-Serie fortgeführt. Die Hessen, unter der technischen Leitung von Frank Göbl, bieten bei beiden Serien je sieben Lautsprechermodelle an. Drei feine Standlautsprecher gibt es, vom kleinsten Vento 876 DC über den mittleren Vento 886 DC bis hin zu unserem Testmodell Vento 896 DC, dem Flaggschiff dieser Serie. Zwei leistungsfähige Regallautsprecher namens Vento 836 und Vento 826 bieten sich für den Einsatz als Rearspeaker an. Besonders flach baut der Vento 816 OnWall, der für beengte Wohnraumkinos oder auch für den Deckeneinsatz als Dolby Atmos Lautsprecher ideal scheint.

Lautsprecher Surround Canton Vento 896 5.1-Set im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Canton Vento 896 5.1-Set im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Canton Vento 896 5.1-Set im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Canton Vento 896 5.1-Set im Test, Bild 5
Ein mächtiger Centerspeaker mit der Bezeichnung Vento 866 Center komplettiert das Septett. Unsere Kombination aus 896 DC, 836 und 866 Center wird vom Aktiv-Subwoofer SUB 1500R zum 5.1-Heimkinosystem vervollständigt. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren


Frontlautsprecher Canton Vento 896 DC


Die 896er muss man streng genommen schon als große Standboxen bezeichnen und doch wirken sie aufgrund der besonders gut gelungenen Proportionen und der schönen Formensprache ausgesprochen unaufdringlich und elegant. In den 110 cm hohen Gehäusen verbaut drei Tief- und Mitteltonsysteme mit dem neuen Membranmaterial Titanium, die von dem bewährten Keramik-Hochtöner in ihrem musikalischen Treiben unterstützt werden. Die Membranen aus Titanium werden, wie es der Name bereits vermuten lässt, aus zwei verschiedenen Werkstoffen hergestellt – aus Titan und Aluminium nämlich. Um mehr Steifigkeit zu erreichen wird eine Aluminiummembran mit einer Lage Titan beschichtet. Das führt zwar zu einem etwas höheren Gewicht als reines Aluminium, dafür gewinnt die akustische Performance nochmals ein ganzes Stück. In Kombination mit der nun dreifach gefalteten Wave-Sicke wird so ein sehr kontrolliertes Ein- und Ausschwingverhalten erzielt. Die beiden Tieftöner arbeiten in einem ventilierten Volumen, dessen Austrittsöffnung unsichtbar im Gehäuseboden mündet. Vier Distanzfüße in Kegelform lassen den Lautsprecher über dem soliden Sockel schweben und sorgen zudem für den definierten Abstand des Bassreflexkanals zum Fußboden. Das geschwungene Gehäuse ist aus mehrschichtigem Laminat aufgebaut und mit drei verschiedenen Oberflächen erhältlich. Cantons Vento-Modelle sind aufwendig lackiert – mehrere Schichten Lack werden nacheinander aufgetragen, geschliffen und anschließend mit einem Klarlack hochglanzversiegelt.  Die beiden Tieftöner mit 200er Nennmaß sind als Paar für den Bereich von rund 30 bis 250 Hertz verantwortlich. Unkontrolliertes Auslenken der Tieftöner verhindert Cantons DC-Technologie, so dass bis zu sehr hohen Lautstärken die Lautsprecher unverzerrt aufspielen. Darüber übernimmt der reine Mitteltöner das Geschehen bis er bei 3.000 Hertz das Staffelholz an den Hochtöner mit angesetzter Waveguide weiterreicht.   

Rearspeaker Canton Vento 836


Beim Effektlautsprecher für die hinteren Kanäle griffen wir auf den Vento 836 zurück, der mit  der gleichen Chassis-Technologie ausgestattet ist. Klar, bei einer nur 36 cm hohen Box findet nur ein 180er-Treiber ein Plätzchen auf der Schallwand. Kombiniert wird dieser mit der 25-mm-Keramikkalotte, die auch in allen anderen Vento-Modellen Verwendung findet. Die Bassreflexkonstruktion sorgt für reichlich Tiefgang und sehr ordentliche Dynamik-Fähigkeiten. Vergoldete Anschlussterminals zieren die Rückseite, die Stoff-Frontabdeckung wird magnetisch am Platz gehalten.

Canton Vento 866 Center


Ein richtiger Pfundskerl ist der Center des Mehrkanalsystems. Zwei 180er Tiefmitteltöner nehmen die Hochtonkalotte in ihre Mitte und dürfen auf ein großzügiges Volumen zur Bassentfaltung zugreifen. Die beiden Ventilationsöffnungen münden auf der Rückseite des 60 cm breiten und 20 cm hohen Gehäuses. Wie der Rearspeaker kann der Center in weiß oder schwarz lackierten Hochglanzgehäusen geordert werden.Bei dem 14,5 Kilogramm schweren Center handelt es sich um eine 2,5-Wege-Konstruktion, die das Abstrahlverhalten von liegenden Centern optimiert. Passend zum Center bietet Canton den Lautsprecherständer LS 850.2 an, der für einen soliden Stand auf idealer Höhe sorgt. 

Aktiv-Subwoofer SUB 1500R


In die Vollen griffen wir auch beim Subwoofer. Der muss aufgrund der großzügigen Membranflächen der Vento-Lautsprecher schließlich im Heimkinobetrieb nicht nur mithalten können, sondern für den zusätzlichen Schub in den untersten Oktaven sorgen können. Beim SUB 1500R haben wir da keine bedenken, denn ausgestattet mit einem aktiven 310er-Treiber und der gleichgroßen Passivmembran sollten die 500 Watt-RMS-Leistung des Aktivmoduls nahezu Bäume ausreißen können. Die SC-Technologie sorgt durch eine geschickte Filterung für eine sehr niedrig liegende untere Grenzfrequenz bei gleichzeitig sehr hoher Pegelfestigkeit. Ausgeführt ist der Subwoofer als Frontfire-Modell, mit einer nach unten gerichteten Passivmembran. Bedient wird der Subwoofer über eine kleine Fernbedienung, die via Mini-LEDs Feedback über den Einstellvorgang geben. Hiermit können vier verschiedene Voreinstellungen für die Anpassung an die Raumakustik gewählt werden. Dazu kommen stufenlos einstellbare Übergangsfrequenzen von 55 bis 200 Hertz, die regelbare Phase und natürlich die Lautstärkeanpassung.  

Labor


Cantons Lautsprecher punkten mit hervorragenden Leistungen in unserem Messlabor. Der Subwoofer reicht bis an die magische 20-Hz-Grenze heran und ist sehr vielseitig im Klangcharakter anpassbar. Die Standlautsprecher spielen sehr linear auf und reichen tief hinab, ihr Abstrahlverhalten ist vorbildlich. Auch der Center glänzt mit besten Messwerten, sogar abseits der Hauptachse sind die Pegeleinbrüche, dank geschickter Abstimmung, nur sehr gering.

In der Praxis


Direkt nach dem Auspacken klangen die Vento-Lautsprecher noch etwas unsausgegoren und harsch in den Mitten. Da wir das von Canton anders kennen, prügelten wir sie ersteinmal mit Dauerbeschallung auf alle Kanäle „windelweich“. Eine Woche später waren die Ventos dann für den finalen Hörtest eingespielt. Der Standlautsprecher 896 DC ist ein richtig souveräner Allrounder, der alle Hörsituationen mit Bravour meistert. Im Stereoeinsatz überzeugt der minimal angefettete Bass, der für viel Spaß beim Musik hören sorgt. Dabei tritt er streng diszipliniert auf, will sagen, seine Performance ist hochgradig präzise. Bereitwillig folgen die Tieftöner den Audiosignalen so dass man als Zuhörer bereits bei geringen Lautstärken fein differenziert Musik genießen kann. Unterstützt von Center, Rears und Subwoofer zeigt die Vento-Lautsprecher dann, dass es auch vor derben Schallpegel nicht zurückschreckt. Im großen Heimkino erzeugen sie ein sehr weit aufgefächertes Klangbild, das auf einem grandiosen Tieftonfundament fusst. Der Subwoofer hat alle Situationen spielerisch im Griff und teilt bei Bedarf richtig aus. Auf der Couch werden wir von Basswellen jedenfalls schön massiert – einen zusätzlichen Buttkicker braucht dieses 5.1-Set definitiv nicht. Souverän bleiben die Lautsprecher auch denn, wenn sich fiese Bassattacken mit hochfrequenteren Special-Effects und Dialogszenen mischen. Der Center sorgt für eine vorbildliche Dialogverständlichkeit, hier geht auch im größten Getümmel kein Detail verloren.

Fazit

Cantons neues Vento-System überzeugt in unserem Test auf ganzer Linie. Es eignet sich hervorragend zum Musik hören – in Stereo oder mehrkanalig. Zudem leistet es als Surroundset im Heimkinoeinsatz überragende Arbeit. Hier werden Leise- wie Lauthörer bestens bedient. Dank seiner eleganten Anmutung können wir uns das System hervorragend als Bestückung eines ambitionierten Wohnraumkinos vorstellen. Mit einer gut klingenden Quelle sind lange, genussvolle Filmabende vorprogrammiert.

Preis: um 7500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Surround

Canton Vento 896 5.1-Set

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

08/2016 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Einzelpreis Hauptlautsprecher 1699 
Einzelpreis Center 1019 
Einzelpreis Rearspeaker 649 
Einzelpreis Subwoofer (in Euro) 1759 
Garantie 5 Jahre Lautsprecher / 2 Jahre Elektronik 
Vertrieb Canton, Weilrod 
Telefon 06083 2870 
Internet www.canton.de 
Ausstattung
Ausführungen Hochglanz-Schwarz, Hochglanz-Weiß, Hochglanz Kirsch-Furnier 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 280/1100/370 
Center 600/200/350 
Rearspeaker 220/360/300 
Subwoofer 360/484/510 
Subwoofer SUB 1500 R 
Gewicht 26.7 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 500 
Nenndurchmesser / Membrandurchm. (in mm) 1 x 310 
Bauart Bassreflex mit Passivmembran 
Prinzip Frontfire 
Pegel via Fernbedienung 
Trennfrequenz 45 - 200 Hz (Fernbedienung) 
Phasenregulierung 0° / 90° / 180° (Fernbedienung) 
Hochpegel Eingang / Ausgang 2/– 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (2/–) 
Frontlautsprecher Vento 896 DC 
Gewicht (in kg) 28.6 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 2 x 200 mm 
Mittelton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 1 x 180 mm 
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher Vento 836 
Gewicht (in kg) 8.7 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 1 x 180 mm 
Mittelton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm)
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher Vento 866 Center 
Gewicht (in kg) 14.5 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 1 x 180 mm 
Mittelton Nenndurchm. / Membrandurchm. (in mm) 1 x 180 mm 
Hochton (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße 50 
Preis/Leistung sehr gut 
+ ansprechendes Design 
+ exzellente Verarbeitung 
+ hervorragender Klang bei Film und Musik 
Klasse Referenzklasse 
Testurteil überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 20.08.2016, 15:03 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Center Liedmann