Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: KEF KHT 5005.2


Hier funkt‘s

Lautsprecher Surround KEF KHT 5005.2 im Test, Bild 1
414

Für perfekten Heimkinosound werden fünf Lautsprecher und ein Subwoofer benötigt, schön also, wenn diese Systeme kompakt und hübsch anzusehen sind. Noch praktischer wäre es außerdem, wenn das leidige Thema der Verkabelung unsichtbar gelöst werden könnte. KEF präsentiert mit dem KHT 5005.2 Wireless eine brandaktuelle Lösung für genau diese Fälle.

Bereits über Jahre hat sich KEF einen verdient guten Ruf für exzellent klingende Lautsprecher erarbeitet. Das Besondere an fast allen Modellen von KEF sind die einzigartigen Uni-Q-Chassis, bei denen aufgrund der besonderen Konstruktion Hoch- und Tiefmittelton aus einer quasi punktförmigen Schallquelle ertönen. Diese Koaxial-Chassis erzeugen dadurch eine ungeahnt natürliche Räumlichkeit; besonders Stimmen und akustische Instrumente profitieren von dieser patentierten Technologie. So werden auch im KHT 5005.2 Surroundset Uni-Q-Chassis für Mittel- und Hochton verwendet, für eine erweiterte Basswiedergabe gesellen sich noch zwei konventionelle 75-mm-Konustieftöner in die schlanken, eleganten Lautsprechersäulen des Sets. Übrigens sind alle fünf Satelliten identisch bestückt – eine prima Voraussetzung für homogenen Surroundsound. Sehr erfreulich ist auch die Verarbeitungsqualität der Gehäuse aus massivem Aluminium- Druckguss. Die rund 43 cm hohen Satelliten eignen sich übrigens auch prima zur Wandmontage, das passende Zubehör wie Wandhalter ist ebenso wie kleine Standfüße im Set enthalten. Wer lieber Standboxen mag, findet bei KEF passende Ständer für rund 180 Euro als Zubehör. Nicht ganz billig, aber die massiven Ständer verwandeln die „kurzen“ Lautsprecher passgenau und übergangslos in elegante Design-Säulen. Apropos Design: der zum Set gehörende Subwoofer HTB2 glänzt ebenfalls mit außergewöhnlichem Äußeren, seine fast kugelrunde Form macht ihn zu einem echten Schaustück, welches man wohl kaum verstecken möchte.

Lautsprecher Surround KEF KHT 5005.2 im Test, Bild 2Lautsprecher Surround KEF KHT 5005.2 im Test, Bild 3Lautsprecher Surround KEF KHT 5005.2 im Test, Bild 4Lautsprecher Surround KEF KHT 5005.2 im Test, Bild 5
Zudem bringt sein Design akustische Vorteile – das Fehlen paralleler Wände verringert Gehäuseresonanzen ganz enorm. Zusammen mit 250-Watt-Endstufe und 25-cm-Tieftöner verfügt der HTB2 über optimale Bedingungen für einen satten, präzisen Bass.

40
Anzeige
ORBID SOUND: Modulare Home-Cinema-Sets HALO I, HALO II und HALO III 
qc_001-b_1623919730.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg
qc_002_2_1623677325.jpg

>> Mehr erfahren

Wireless

Bereits in der „Standardversion“, sprich ohne Funkübertragung, ist das KHT5005.2 ein optischer und akustischer Leckerbissen. Besonders spannend wird es, wenn man die für rund 525 Euro erhältliche Funkerweiterung erwirbt. Ein kleiner, smarter Sender überträgt nach Anschluss an die entsprechenden Ausgänge des AV-Receivers die Surroundsignale per Funk zu den passenden zwei Empfängern. Diese Empfängerbausteine können problemlos zwischen Satellitenbox und Standfuß eingebaut werden und liefern dank eingebautem Verstärker die Leistung zum Betrieb der Lautsprecher gleich mit. Lediglich ein kleines Steckernetzteil muss mit Strom aus der Steckdose versorgt werden, ansonsten funktionieren die beiden Rear-Lautsprecher völlig kabellos. Um Störungen auszuschalten, haben die KEF-Ingenieure einen genialen Trick auf Lager: Das Funksystem erkennt nämlich störende Frequenzen von Handy, WLAN oder Babyphone und sucht sich selbst die optimale Übertragungsfrequenz aus. Dieser Vorgang geschieht alle paar Sekunden völlig automatisch. Das Ergebnis ist eine praktisch störungs- und verlustfreie Übertragung mit extrem hoher Klangqualität. Unsere Messungen ergaben keinen Unterschied zwischen herkömmlicher Kabelverbindung und dem KEF Wireless System. Selbst ein in unmittelbarer Nähe des Empfängers betriebenes Mobiltelefon entlockte dem Funksystem keine Störgeräusche.

Labor

Wie von den Uni-Q Chassis gewohnt, liefern die Satelliten des KHT 5005.2 einen ausgewogenen Klang in alle Richtungen. Selbst unter einem Winkel von 30° außerhalb der Hörachse verändert sich der Klang nur minimal, was das KHT 5005.2 besonders unkritisch bei der Aufstellung macht. Ebenfalls beachtlich ist der HTB2 Subwoofer, dessen Frequenzgang sich nahtlos unterhalb 160 Hertz an den der Satelliten anschließt. Bis etwa 30 Hertz liefert der Woofer satten Pegel.

63
Anzeige
nuBoxx B-Serie: Revolutionäre Technik in bekanntem Design 
qc_NaturalClick-01_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png
qc_NaturalClick-02_2_1637747778.png

>> Mehr erfahren

Hörtest

Zum Hörtest wählten wir den Live-Mitschnitt des australischen Gitarristen Tommy Emmanuel. Seine dynamische, perkussive und mitreißende Spielweise auf der akustischen Gitarre fordert jedes Lautsprecherset heraus. Das KHT 5005.2 reproduzierte dabei nicht nur jede Nuance der virtuos angerissenen Obertöne bei „Somewhere Over The Rainbow“, sondern macht jeden Dynamiksprung beim energiereichen Power-Blues „Heartbreak Hotel“ locker mit.

Fazit

Das KHT5005.2 ist in jeder Beziehung eine echte Empfehlung: Erstklassiger Klang aus fünf edlen, formschönen Klangsäulen, problemlose Aufstellung bzw. einfache Wandmontage und ein leistungsstarker Subwoofer für insgesamt 1.900 Euro sind schon jeden Euro wert. In Kombination mit dem KEF Wireless System gehört lästiger Kabelsalat zu den Surroundboxen endgültig der Vergangenheit an, denn das Funksystem überträgt Soundsignale absolut störungsfrei in erstklassiger Klangqualität. Beim KHT5005.2 passt alles perfekt zusammen: Klang, Form, Funktion und Preis – was will man mehr?

Preis: um 2785 Euro

KEF KHT 5005.2

Oberklasse


-

Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 23.09.2009, 11:53 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell