Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: KEF R100-Serie (5.1)


Schöner hören

Lautsprecher Surround KEF R100-Serie (5.1) im Test, Bild 1
7073

Ihre Reaktionen auf unseren Test der brandneuen R-Serie von KEF waren überwältigend. Grund genug, eine kompaktere Version der neuen Premiumlinie auf Herz und Nieren zu prüfen.

Manche Erlebnisse vergisst man nie. Ein solches war für mich einer meiner ersten Tage in der HEIMKINO- Redaktion, als ich KEFs XQ-Serie erstmals zu Gesicht bekam. Damals half ich zwar nur, das zuvor getestete Set wieder zu verpacken, dennoch hinterließen Design und Verarbeitungsqualität bei mir einen bleibenden Eindruck. Verstärkt wurde dieser durch die klanglichen Erlebnisse, die ich mit der Nachfolgelinie, die den Namen „R-Serie“ trägt, verbinde, die ich vor wenigen Monaten auf den Testparcours schickte. Dieser Test sorgte unter Ihnen, unseren Lesern, für so viele Nachfragen zu den weiteren zum Produktportfolio gehörenden Lautsprechern, weshalb ich meinen Chefredakteur nicht lange von der Notwendigkeit eines ausführlichen Praxistests der kompakteren Modelle der R-Serie überzeugen musste.

Ausstattung


Die Verarbeitungs- und die Ausstattungsqualität der Standboxen der neuen Serie haben mich ja bereits im letzten Test beeindruckt. So ist es natürlich auch bei den kompakten Familienmitgliedern der neuen Linie: Auch hier setzt KEF auf eine klassisch-zeitlose Boxenform, die dem aktuellen Wohntrend folgt.

Lautsprecher Surround KEF R100-Serie (5.1) im Test, Bild 2Lautsprecher Surround KEF R100-Serie (5.1) im Test, Bild 3Lautsprecher Surround KEF R100-Serie (5.1) im Test, Bild 4Lautsprecher Surround KEF R100-Serie (5.1) im Test, Bild 5
Unterstrichen wird der hohe Anspruch durch das edle, perfekt aufgetragene Echtholzfurnier, das die inzwischen in unserem Testkino aufgestellten Schallwandler zu echten „Supermodels“ macht. Dem will auch die Technik in nichts nachstehen, wobei hier zuallererst natürlich das wichtigste Bauteil, nämlich KEFs legendäres Uni-Q-Chassis Erwähnung finden muss, dessen neueste Version in jedem Passivmodell der R-Serie Verwendung findet. Die Treiberkombis in der Regalbox R100 und im Center R200c unterscheiden sich dabei lediglich im Durchmesser, nicht aber in Materialgüte oder Aufbau. So setzen die Briten in beiden Modellen auf einen 25 Millimeter durchmessenden, mit KEFs sogenanntem Tangerine Waveguide bestückten Alu-Hochtöner, der seinen Platz mittig in der ihn umgebenden, silbrig schimmernden Mittel-Tieftoneinheit findet. Die Unterschiede zur Vorgängerserie sind enorm: Während der Tweeter dank des Einsatzes größerer Schwingspulen und einer belüfteten Alukalotte deutlich verzerrungsärmer und belastbarer gestaltet werden konnte, wurde auch das Mittel-Tieftonschwingsystem vollständig runderneuert. Optisch fallen zunächst die feinen Lamellen in der Alumembran auf, die das Schwingsystem effizient versteifen, ohne dabei seine Masse zu erhöhen. Von einem hochglänzenden Metallring eingerahmt, der zugleich als leichte Schallführung dient, wird der hohe Anspruch nochmals unterstrichen, den die KEF-Ingenieure bei der Entwicklung dieser Serie verfolgten.

Subwoofer


Der R400b ist ein Bassmeister, wie er im Buche steht. Und das in jeder Beziehung, denn wie bei den eben beschriebenen Familienmitgliedern wurden Elektronik, Optik und Ausstattungsvielfalt auch hier zu einer perfekten Symbiose vereint. Das ist keineswegs übertrieben, denn unter der schicken Hochglanzoberfläche in Mercedes-Benz-Interieur- Qualität steckt allerfeinste Technik. In erster Linie sind die beiden in die Seitenwangen eingelassenen 180 Millimeter durchmessenden Treiber zu nennen, deren extrem verwindungsarme und zugleich federleichte Membranflächen bereits eine knochentrockene Bassperformance erwarten lassen. Angetrieben werden sie von der im Inneren des 21- Kilo-Würfels platzierten, 250 Watt leistenden Endstufeneinheit. Direkt am rückseitig montierten Aktivmodul platziert, sorgen kurze Signalwege für einen von Störeinflüssen möglichst befreiten Datentransfer.

Klang


Aufgestellt und eingerichtet, zeigen sich die Regalboxen schon nach wenigen Minuten im Stereotest von ihrer besten Seite. Dabei pumpt das als Hauptlautsprecher eingesetzte R100-Paar auch in leiseren Passagen eine überraschende Grundtondynamik in unseren Testraum, die mich sofort zum Mitwippen animiert. Zugleich erlebe ich eine saubere, stets präsente, jedoch niemals aufdringliche Stimmen- und Detailwiedergabe, die ich mir in Sachen Präzision kaum besser wünschen könnte. Das Duo baut eine greifbare Klangbühne vor mir auf, von der viele andere Schallwandler ähnlichen Volumens nur träumen können. Um Center, zwei identische Rearlautsprecher und den R400Q ergänzt, geht es dann in den Mehrkanaltest, in den ich mit „The Avengers“ eintauche. Auch diese Disziplin beherrscht das KEF-Ensemble mit Bravour und kredenzt eine Raumabbildung, in der alle sechs Probanden zu einer akustischen Einheit verschmelzen. Dabei ist es egal, ob es sich um lautere oder leisere Passagen handelt – dank des hervorragenden Zusammenspiels werde ich zu jedem Zeitpunkt in ein nahezu lückenlos aufgebautes Surroundfeld gehüllt, das Filmspaß pur generiert. Als es in die finale Schlacht der Superhelden-Allianz gegen die außerirdischen Eindringlinge geht, beweisen die fünf Kompaktlinge, dass sie kraftvoll zupacken und die Kampfhandlungen auf ein solides Grundtonfundament stellen können. Unterstützt von der Performance des Subwoofers, der bei Bedarf in die untersten Etagen des Basskellers hinabsteigt, werde ich so tief ins Geschehen gezogen, dass ich Teil der Handlung werde und sich meine Spannung erst mit Beginn des Abspanns löst. Dabei beweist der R400b, dass er trotz seiner wohnraumfreundlichen Abmessungen problemlos auch größere Hörräume wie unser ca. 35 Quadratmeter großes Testkino mit adäquater Bassleistung ausfüllt.

Fazit

Die „Großen“ haben es vorgemacht und auch die kompakten Modelle der R-Serie wissen vollends zu überzeugen. Dabei sind zunächst die hohe Materialgüte, die hervorragende Verarbeitung und die schicke Optik des Sets zu nennen. Über allem steht allerdings die exzellente Klangwiedergabe sowohl im Stereo- als auch im Mehrkanalbetrieb, die diesem 5.1-Set ab sofort verdientermaßen den „Platz an der Sonne“ unserer Spitzenklasse beschert.

Kategorie: Lautsprecher Surround

Produkt: KEF R100-Serie (5.1)

Preis: um 3500 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


12/2012
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
KEF R100-Serie (5.1)

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Garantie 5 Jahre (wenn registriert) 
Vertrieb GP Acoustics, Lünen 
Telefon 0231 9860320 
Internet www.kef-audio.de 
Ausstattung
Abmessungen (B / H / T in mm):
Front-/Rearlautsprecher 180/280/289 
Center 530/170/305 
Subwoofer 330/365/351 
Subwoofer R400b 
Gewicht 21.5 
Leistung laut Hersteller (in Watt)
Membrandurchmesser (in mm) 2 x 180 
Bauart geschlossen 
Prinzip Sidefire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz Regler (40-140 Hz) 
Phasenregulierung Schalter (0/180°) 
Hochpegel Eingang / Ausgang Nein / Nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang 1 / 1 Cinch 
Front-/Rearlautsprecher R100 
Gewicht (in kg) 6.6 
Anschluss Bi-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 130 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Centerspeaker R200c 
Gewicht (in kg) 14.4 
Anschluss Bi-Wire 
Tief-/Mittelton (in mm) 2 x 130 / 125 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
empfohlene Raumgröße 30 m² 
Preis/Leistung sehr gut 
+ hervorragende Verarbeitung 
+ sehr gutes Zusammenspiel 
+ sehr gut ausgestatteter Subwoofer 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino
>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 28.12.2012, 09:30 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

HiFi Forum GmbH