Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: M&K Sound M-7 / M-4T / V8


5.1-Kompaktlautsprecher · M&K Sound M-7 / M-4T / V8

Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 1
17772

Heimkinosound macht mit packender Dynamik und mächtigem Bassdruck natürlich besonders viel Spaß – allerdings müssen dafür meist riesige Lautsprecher im Wohnraum platziert werden. Dass „Powersound“ auch deutlich handlicher machbar ist, will M&K Sound mit seiner M-Serie unter Beweis stellen.

Namhafte Filmstudios wie Sony Pictures, Twentieth Century Fox, Skywalker Sound oder Warner setzen für die Abmischung der großen Hollywood-Produktionen vorrangig Lautsprecher von M&K Sound ein. Denn wie nur wenige andere Marken setzt M&K Sound auf besonders naturgetreuen, realistischen und unverfälschten Klang, der auch in Sachen Dynamik den kritischen Ohren der Toningenieure standhalten kann. Bei sorgfältiger Platzierung der Lautsprecher und einer guten Raumakustik lässt sich eine Performance in den eigenen vier Wänden erreichen, die dem Originalsound im Tonstudio schon verdammt nahe kommt.      


M&K M-Serie 


Große Lautsprecher sind nicht jedermanns Sache, vor allem wenn das Heimkino im Wohnzimmer seinen Platz finden soll. Doch sind groß volumige Lautsprecher meist eine Grundbedingung für druckvollen Bass und hohe Dynamik.

Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 2Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 3Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 4Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 5Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 6Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 7Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 8Lautsprecher Surround M&K Sound M-7 / M-4T / V8 im Test, Bild 9
Mit Know-how und einer entsprechend hochwertigen Treiberbestückung lassen sich allerdings auch kleinen Lautsprechern erstaunliche Leistungen entlocken; die etwas geringere Bassleistung von Kompaktlautsprechern wird dabei in der Regel von aktiven Subwoofern bestens kompensiert. M&K Sound treibt die Miniaturisierung von Lautsprechern mit der M-Serie tatsächlich auf die Spitze, denn die in unseren 5.1-Set als Front- und Center-Lautsprecher eingesetzten M-7 sind gerade mal 32 Zentimeter hoch und 12 Zentimeter breit. Auch die M-4T-Tripol- Lautsprecher für die Rearkanäle messen nur knapp 150 x 190 x 150 Millimeter, dieses Set sollte also problemlos in jeden Wohnraum zu integrieren sein. Abgesehen von den ultrakompakten Abmessungen spricht auch die edle Verarbeitungsqualität der M-Serie für eine perfekte Wohnraumintegration. Die solide gefertigten MDF-Gehäuse verfügen über sanft gerundete Kanten und sind wahlweise mit seidenmatt weißer oder seidenmatt schwarzer Lackierung erhältlich. Ein magnetisch befestigtes, gewölbtes Metallgitter schützt die Lautsprecher vor Beschädigungen und sieht außerdem richtig gut aus. Für eine optionale Befestigung an Wänden liegen den M-Serie-Lautsprechern passende Befestigungswinkel bei, entsprechende Bohrungen in der Boxenrückwand erleichtern zudem die Wandmontage.     


Treiberbestückung 


Für hohe Belastbarkeit und maximalen Schalldruck sorgt die Bestückung der M-7 und M-4T mit Hochleistungstreibern. Zwei Tiefmitteltöner mit 85-mm-Membrandurchmesser arbeiten im geschlossenen Gehäuse der M-7 im Team mit einer 25-mm-Seidenkalotte. Der optimierte Magnetantrieb der Treiber sorgt im Verbund mit stabilen Membranen für beachtlichen Nennschalldruck von knapp 90 dB (1 W/1 m) und ausreichende Dynamikreserven – nicht schlecht für ein derart kompaktes Lautsprecherset. Daher konnten die M-4 auch ein THX-Gütesiegel für Kompaktlautsprecher ergattern, eine Auszeichnung, die nur nach Erfüllung der strengen THX-Prüfkriterien erteilt wird. Zur Erinnerung: Die THX-Lizenz ist ein Merkmal, bei dem Heimkino-Enthusiasten hellhörig werden sollten. Denn mit dem von Lucas- Film Anfang der 80er-Jahre entwickelten Qualitätsstandard für Kinosound wurde eine gleichbleibende Qualität in professionellen Lichtspielhäusern sichergestellt. Dank strenger Normen für Frequenzgang, Abstrahlverhalten, Dynamikumfang und Tiefgang im Bass können Kinos und Heimkinoprodukte mit THX-Lizenz garantieren, dass ein Film exakt so klingt, wie ihn der Regisseur im Masteringstudio produzieren ließ.      


Tripol: M-4T 


M&Ks Rearlautsprecher M-4T wurden auf der Frontseite nahezu identisch wie die M-7 bestückt, allerdings findet sich dort nur ein einzelnes Exemplar des Tiefmitteltöners in diesen dezidierten Rearlautsprechern. Zusätzlich verfügt der M-4T über zwei jeweils links und rechts in den Gehäusewänden eingebaute Breitbandlautsprecher, die als Dipolkonstellation einen diffusen Surroundsound erzeugen. Zusammen mit den direkt abstrahlenden Treibern auf der Vorderseite der M-4T wird eine extrabreite Schallabstrahlung im Hörraum erzeugt – M&K nennt seine Rearlautsprecher daher „Tripol“ und kombiniert so die diffus strahlenden Eigenschaften eines Dipols mit der Präzision eines Direktstrahlers.     


Aktivsubwoofer: V8 


Für satten und tief reichenden Tiefton kombinierten wir unser kompaktes M-Serie-Set mit einem V8, dem kleinsten Aktivsubwoofer aus dem Hause M&K. Man sollte sich von den recht handlichen Abmessungen dieses Tieftonkünstlers nicht täuschen lassen, denn sein 8 Zoll messender Langhubtreiber wird von einer 150 Watt starken Endstufe angetrieben. Das rund 34 x 26 x 29 Zentimeter messende, geschlossene Gehäuse des V8 ist genauso gut verarbeitet und seidenmatt lackiert wie die Modelle der M-Serie und lässt sich daher ebenfalls problemlos auch in kleine Wohnräume integrieren. Die Konzeption des V8 als geschlossenes Gehäuse (anstelle der sonst üblichen Bassreflexkonstruktionen) sorgt für ein optimales Impulsverhalten und lässt störende Luftgeräusche im Bassreflexport gar nicht erst aufkommen. Dank perfekt abgestimmter Treiberparameter und Entzerrung im Endstufenmodul ist trotz der geschlossenen Bauweise ohne Bassreflexunterstützung eine druckvolle und tief reichende Tiefbasswiedergabe mit dem V8 möglich.     

Labor und Praxis 


Im Labortest glänzen die kompakten M-7 mit einen sehr ausgewogenen, linearen Frequenzgang, der selbst unter Winkel von 30 Grad kaum Abweichungen vom Ideal aufweist. Mit anderen Worten: Das Trio aus Front- und Centerlautsprecher M-7 bietet optimale Bedingungen für eine stimmige Soundbühne im Heimkino. Voraussetzung ist hier allerdings, dass der Centerkanal mit einer aufrecht stehenden M-7 betrieben wird, was bei den kompakten Abmessungen zum Glück kein großes Problem darstellt. Sollte der M-7 Center dennoch liegend platziert werden, müssen leichte Abstriche im Abstrahlverhalten als Kompromiss eingegangen werden. Auch wenn Kennschalldruck und Dynamikumfang der kleinen M-7 mehr als beachtlich sind, müssen beim Tiefgang der Kompaktlautsprecher naturgemäß Abstriche gemacht werden, denn unterhalb von 120 Hertz spielt sich kaum noch etwas ab. Das heißt: Der Subwoofer (hier der V8) sollte etwa bei 120 Hertz getrennt werden, um einen möglichst nahtlosen Übergang ohne Einbrüche im gesamten Frequenzverlauf zu erhalten. Diese Aufgabe erfüllt der M&K V8 übrigens hervorragend, denn ab ca. 35 Hertz bis zur eingestellten Trennfrequenz liefert der V8 satten, ausgewogenen Tiefbass. Selbst bei höheren Lautstärken geht dem V8 nicht die „Puste“ aus, erst bei Maximalpegeln ab 105 dB stellen sich leichte Kompressionserscheinungen ein. Sein Dynamikumfang und Schalldruck reichen somit absolut für mittelgroße Räume aus. Im Praxisbetrieb stellt sich das kleine Set als äußerst schlagkräftig und lebendig heraus. Trotz seiner geringen Abmessungen spielt es erstaunlich souverän und erwachsen, selbst bei höheren Lautstärken glänzt das Set durch seine packende und anspringende Dynamik, die richtig Spaß macht. Die identische Bestückung der Front-und Centerkanäle ist goldrichtig und beschert eine in sich stimmige Bühne, auf der alle Stimmen und Soundeffekte deutlich platziert werden und ein schlüssiges, zusammenhängendes Gesamtbild ergeben. Kein einzelner Lautsprecher lässt sich als Schallquelle orten, wohl aber die einzelnen Soundereignisse – genau so sollte es sein! Erstaunlich tief reichend, präzise und satt spielt auch der Subwoofer V8, der sich bei korrekter Aufstellung in der Nähe der Frontlautsprecher auch bei einer recht hohen Trennfrequenz von rund 120 Hertz harmonisch ins Klanggeschehen der M-7 einfügt. Als echte Highlights erweisen sich zudem die Tripol-Lautsprecher M-4T, die ein faszinierendes Klangfeld von hinten erzeugen. Genau genommen hat man das Gefühl, dass zusätzlich neben dem diffusen, umhüllenden Soundfeld von hinten eine weitere, eher klar definierte Klanginformation das Filmgeschehen komplettiert. Offensichtlich ist es M&K mit den Tripol-Lautsprechern gelungen, die Vorteile von Dipol-Lautsprechern (diffuses Klangfeld) und Direktstrahlern (klar ortbare Klanganteile) perfekt zu kombinieren.     

Fazit

Klein, aber oho! So kann man das M&K-Set aus M-7, M-4T und V8 am besten beschreiben. Diese ultrakompakten Lautsprecher haben es faustdick hinter den Ohren und bieten eine Dynamik, die man aufgrund der Abmessungen kaum erwarten würde. Auch in Sachen Ausgewogenheit, Raumabbildung und Detailauflösung braucht sich dieses Kompaktset kaum hinter größeren und teueren Sets zu verstecken. Diese Eigenschaften führten dazu, dass den Frontsystemen M-7 sogar ein THXGütesiegel erteilt wurde. Wer auf der Suche nach einem hochwertigen, gut verarbeiteten Surroundset mit dynamischem Sound und möglichst kompakten Abmessungen ist, wird bei der M-Serie von M&K Sound ganz sicher fündig!

Preis: um 3200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Surround

M&K Sound M-7 / M-4T / V8

Referenzklasse

5.0 von 5 Sternen

05/2019 - Dipl.-Ing. Michael Voigt

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Einzelpreis Hauptlautsprecher 1.000 
Einzelpreis Center 500 
Einzelpreis Rearspeaker 800 
Einzelpreis Subwoofer 900 
Garantie 5 Jahre Lautsprecher / 2 Jahre Subwoofer 
Vertrieb Audio Reference, Hamburg 
Telefon 040 53320359 
Internet www.audio-reference.de 
Ausstattung
Ausführungen Ausführungen Seidenmattschwarz, Seidenmattweiß 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 125/330/163 
Center 125/330/163 
Rearspeaker 152/188/171 
Subwoofer 260/340/290 
Subwoofer V8 
Gewicht 3.6 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 150 
Membrandurchmesser (in mm) 1 x 170 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz 30 – 200 Hz 
Phasenregulierung 0° – 360° 
Hochpegel Eingang / Ausgang – / – 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch / Cinch 
Frontlautsprecher M-7 
Gewicht (in kg) 2.9 
Anschluss Single-Wiring 
Tieftöner (in mm) 2 x 100 / 85 
Mittelhochtöner (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart geschlossen 
Rearlautsprecher M-4T 
Gewicht (in kg) 3.6 
Anschluss Single-Wiring 
Tieftöner (in mm) 1 x 100 / 85 
Mittelhochtöner (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart geschlossen 
Centerlautsprecher M-7 
Gewicht (in kg) 11 
Anschluss Single-Wiring 
Tieftöner (in mm) 2 x 100 / 85 
Mittelhochtöner (in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart geschlossen 
Preis/Leistung hervorragend 
+ extrem kompakt 
+ Tripol-Surround-Lautsprecher 
+ integrierte Wandhalter 
Klasse Referenzklasse 
Testurteil Nein 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 12.05.2019, 09:54 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 3/2022

Sonnenschein und Frühling? Genau passend dazu gibt es hier die CAR&HIFI 3/2022 mit unserem alljährlichen Frühjahrs-Spezial. Auf 15 Extraseiten präsentieren wir die spannenden Highlights der Saison. Bereits im Test haben wir in dieser Ausgabe drei DSP-Endstufen und einen High-End-DSP für Klangfreaks. Also sofort runterladen und lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
HiFi Test TV HiFi 3/2022

Allen Krisen zum Trotz - und man spürt förmlich den Willen und die Energie, die dahinter steckt - will die Branche wieder ans Licht, im wahrsten Sinne des Wortes.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.98 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 11 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)