Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Polk Audio Signature S60e-Set


Polk S60e Surroundset: Dynamischer Sound fürs Wohnzimmerkino

Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 1
17652

Die Signature-Serie der amerikanischen Marke Polk wurde eigentlich schon vor einigen Jahren vorgestellt. Die etwas anderen klanglichen Ansprüche der europäischen Kundschaft haben dazu geführt, dass mit der überarbeiteten Signature E nun eine Lautsprecherserie zur Verfügung steht, die mit viel Sorgfalt von deutschen Akustik-Spezialisten feingetunt wurde. 

Polk Audio gehört in den USA zu den ganz großen Lautsprechermarken, in Deutschland sind die Produkte aus Baltimore der breiten Masse noch recht unbekannt. Das könnte sich allerdings mit der neuen Signature-E-Serie schnell ändern, denn mit ihrem eleganten Design und dem für europäische Geschmäcker angepassten Klang dürfte diese Serie viele Liebhaber finden.      


Signature E


Aus dem umfangreichen Programm der neuen Polk-Serie haben wir uns ein schlagkräftiges 5.0-Surroundset zusammengestellt. Als Frontsysteme agieren mit den S60e die größten Standlautsprecher der Serie, bestückt mit drei Tieftönern dürfte eine Bassperformance zu erwarten sein, sodass ein zusätzlichen Subwoofer im Heimkino nicht zwingend nötig wird.

Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 5Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 6Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 7Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 8Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 9Lautsprecher Surround Polk Audio Signature S60e-Set im Test, Bild 10
Aktuelle Woofer zur Serie (HTS Sub 10 und HRS Sub 12) waren zum Testzeitpunkt noch nicht verfügbar, wir testen also eine durchaus wohnraumtaugliche, platzsparende und ebenso kostengünstigere 5.0-Variante. Als Center wählten wir den S35e und für die Rearkanäle kommen die großen Regallautsprecher S 20e zum Einsatz. Die Gesamtkosten des Sets liegen bei rund 2.350 Euro. Alle Modelle der Signature-E-Serie haben Gehäuse aus hochwertig folierten MDF in den Versionen Weiß und Dunkelgrau, wobei jeweils eine Holzstruktur angedeutet ist. Zusammen mit den großzügig gerundeten Gehäusekanten sehen die Signature E recht elegant aus, selbst die etwa 113 Zentimeter hohen S60e lassen sich problemlos ins Wohnambiente integrieren. Auffälligstes Merkmal der S60e ist neben der dreifach-Bestückung mit leistungskräftigen Tieftönern (einer davon agiert als Tiefmittelton- Treiber) die spezielle, patentierte Bassreflexöffnung auf der Unterseite der Standlautsprecher. Der eigentliche Bassport strahlt dabei auf einen Trichter, der die Luftströmungen kanalisiert und mögliche Turbulenzen oder Strömungsgeräusche minimiert. Nebenbei dient die dazu nötige Bodenplatte als Fundament des Lautsprechers, an dem vier ausladende Metallfüße für sicheren, kippfreien Stand sorgen. Alle Treiber der Lautsprecher wurden auf einer aufgedoppelten Schallwand montiert, deren ebenfalls gerundeten Kanten für geringe Schallbrechung an den Gehäusekanten sorgen. In der „getunten“ E-Version wurde außerdem Augenmerk auf hohe Resonanzarmut der Gehäuse gelegt, innere Verstrebungen wurden optimiert und zusätzliche Kammern für die einzelnen Treiber eingebaut. Bei der Treiberauswahl setzte Polk auf Tieftöner mit glimmerverstärkten Polypropylenmembranen und einer vierlagigen Schwingspule für hohe Belastbarkeit und maximale Dynamik. Eine überarbeitete Staubschutzkalotte sorgt für noch höhere Stabilität der Membran und somit für einen glatteren, verzerrungsfreieren Frequenzverlauf.     


Center S35e


Für größere Bildschirmdiagonalen ist der große, 62 Zentimeter breite Center der Serie besonders gut geeignet. Trotz seiner flachen Bauform konnten die Polk- Entwickler insgesamt sechs Tiefmitteltontreiber mit 65-mm-Membranen und eine 25-mm-Hochtonkalotte einsetzen, um hohen Wirkungsgrad, großen Dynamikumfang und gutes Abstrahlverhalten zu erreichen. In der Kombination mit den großen Standlautsprechern und den Rearspeakern S20e sollte so also eine homogene, auf allen Kanälen ähnlich dynamische Performance zu erwarten sein.     


Labor und Praxis


Im Messlabor zeigt sich deutlich, dass in einigen Details der Signature-E-Serie und besonders bei der Abstimmung der Frequenzweichen Klangprofi s aus Deutschland Hand angelegt haben; das Team um Karl-Heinz Fink hat eindeutig eine europäisch abgestimmte Version entwickelt, die recht ausgewogen und breitbandig spielen kann. Besonders der Bassbereich amerikanischer Lautsprecher ist für europäische Ohren mitunter zu mächtig geraten, in Deutschland bevorzugt man eher eine zwar tief reichende, aber neutrale Bassperformance. Unsere Messungen zeigt bei der S60e eine untere Grenzfrequenz von etwa 35 Hertz, ein beachtlich guter Wert. Der gesamte Verlauf der Messung bleibt bis weit über die Hörgrenze recht ausgewogen und linear, auch sammelt die S60e durch ihr vorzügliches Abstrahlverhalten und sehr geringe Verzerrungen reichlich Pluspunkte. Nicht ganz so tief reicht die Wiedergabe des Center S35e, trotz Bassreflexabstimmung setzt die Soundwiedergabe erst ab 120 Hertz ein. Dafür spielt der Center jedoch äußerst ausgewogen, selbst unter Hörwinkeln von 30° bleibt der typische Einbruch in den Mitten noch recht harmlos. Als Surroundset macht die Polk-Signature-E-Serie im Hörraum ebenfalls eine erstklassige Figur. Die Klangbühne aus Front S60e und Center S35e ist klanglich stimmig und steht wie eine „Eins“, die Platzierung von Stimmen und Geräuschen im Hörraum gelingt dem Signature-E-Set vorbildlich. Tonal bleibt das Polk-Set akribisch bei der Wahrheit, uns gut bekanntes Film- und Musikmaterial wird mit allen Klangfarben in feinster Auflösung auf hohem Niveau wiedergegeben. Neben der neutralen und ausgewogenen Abstimmung der „europäischen“ E-Version ist das Thema Dynamik ebenfalls eine der Stärken des Polk-Sets. Ungebremste Power bei Actionszenen und glasklare Details auch bei hohen Lautstärken, so macht Heimkino richtig Spaß. Die beachtlich tief reichende und druckvolle Basswiedergabe der Standlautsprecher S60e sorgt ebenfalls für Begeisterung, ein zusätzlicher Subwoofer ist bei diesem Set höchstens in riesigen Hörräumen nötig oder wenn Bassimpulse wirklich in der Magengrube spürbar sein sollen. Für Räume bis 30 Quadratmeter reicht die Basspower des 5.0-Sets sicher allemal aus.     

Fazit

Mit der speziell für Europa abgestimmten Signature-E-Serie ist es Polk gelungen, amerikanische Dynamik mit europäischer Ausgewogenheit zu vereinen. Das 5.0-Heimkino- Set aus S60e, S35e und S20e kann klanglich begeistern, sieht elegant aus und ist ein echter Spaßbringer für anspruchsvolle Filmfans.

Kategorie: Lautsprecher Surround

Produkt: Polk Audio Signature S60e-Set

Preis: um 2345 Euro


4/2019
4.5 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Polk Audio Signature S60e-Set

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Komplettpreis um 2.345 Euro 
Einzelpreis Front / Rear (Paar) 1.198 Euro/798 Euro 
Einzelpreis Center 349 Euro 
Garantie
Vertrieb Sound United, Nettetal 
Telefon 02157 12080 
Internet www.de.polkaudio.com 
Ausstattung
Ausführung Holzstruktur-Folie weiß, dunkelgrau 
Frontlautsprecher: S60e 
Abmessung (B x H x T) 216/1130/400 
Gewicht (in Kg): 23.6 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton (Nenndurchm. / Membrandurchm. in mm) 2 x 165 / 135 mm 
Mittelton (Nenndurchm. / Membrandurchm. in mm) 1 x 165 / 135 mm 
Hochton (Membrandurchmesser in mm) 1 x 25-mm-Kalotte 
Bauart Bassreflex 
Rearlautsprecher: S20e 
Abmessungen (B x H x T) 216/346/350 
Gewicht (in Kg): 7.7 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefmittelton (Nenndurchm. / Membrandurchm. in mm) 1 x 165 / 135 mm 
Hochton (Membrandurchmesser in mm) 1 x 25-mm-Seidenkalotte 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher: S35e 
Abmessungen (in mm) (B x H x T) 620/104/155 
Gewicht (in Kg): 6.4 
Anschluss Single-Wiring 
Tiefmittelton (Nenndurchm. / Membrandurchm. in mm) 6 x 76 / 65 mm 
Hochton (Membrandurchmesser in mm) 1 x 25-mm-Seidenkalotte 
Bauart Bassreflex 
Dynamik/Lebendigkeit
Bedienungsanleitung
Preis/Leistung sehr gut 
+ dynamischer Klang 
+ tiefreichender Bass 
+ fl acher Center 
Klasse: Spitzenklasse 
Testurteil ĂŒberragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Dipl.-Ing. Michael Voigt
Autor Dipl.-Ing. Michael Voigt
Kontakt E-Mail
Datum 22.04.2019, 15:00 Uhr
379_21926_2
Topthema: Die ewige Legende
Die_ewige_Legende_1667396535.jpg
Harwood Acoustics LS3/5A

Es gibt Lautsprecher und dann gibt es noch die LS3/5A. Sie spaltet sowohl ihre Hörer, als auch die, die sie gar nicht kennen. Warum das so ist? Nun, dafĂŒr muss man sich vor allem anschauen und natĂŒrlich hören, was sie kann und nicht, was sie nicht kann.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 17.12 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 7.96 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine HĂ€ndlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wÀhlen Sie ein Land

HĂ€ndler des Tages

Heimkino Aktuell