Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Teufel System 7 THX Select 2


THX im Wohnzimmer

Lautsprecher Surround Teufel System 7 THX Select 2 im Test, Bild 1
5879

Echter THX-Sound im Wohnzimmer ging bislang unweigerlich mit der Verwandlung der guten Stube in ein Techniklager einher. Dass das auch anders geht, beweist Teufel mit der Präsentation seines sicher schicksten 5.1-Systems mit THX-Zertifikat, das wir als welterste Redaktion testen durften.

Nicht ohne Grund ist die Heimkinogemeinde seit Jahren von der Kombination eines mittlerweile legendären Buchstaben-Trios fasziniert. Die Rede ist von THX, dem ultimativen Standard dafür, dass Filmsoundtracks im Kino wie zu Hause zu 100 Prozent dynamisch, linear, druckvoll und authentisch wiedergegeben werden, wie vom Toningenieur bei der Abmischung gewollt. THX ist also kein Tonformat, wie vereinzelt fälschlicherweise angenommen, sondern eine Art „Heimkino- TÜV“, der sich um die perfekte Soundreproduktion kümmert und auf dessen Standards die Lautsprecherspezialisten von Teufel seit langer Zeit vertrauen.

Lautsprecher Surround Teufel System 7 THX Select 2 im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Teufel System 7 THX Select 2 im Test, Bild 3
Und auch für die Heimkinogemeinde ist diese Zusammenarbeit ein Segen, darf sie sich doch über herausragende und legendäre Surroundsets wie das Theater 10 oder 8 oder die derzeitigen Mehrkanal-Flaggschiffe System 10 und 8 (um nur einige wenige zu nennen) freuen, mit denen Lautsprecher Teufel bereits einige Heimkino-Meilensteine gesetzt hat.

System 7


Die Berliner gehörten nicht zu Europas erfolgreichsten Lautsprecherherstellern, würden sie nicht stetig an der Entwicklung weiterer technisch innovativer wie preislich attraktiver Mehrkanalsysteme arbeiten. Mit dem System 7 präsentiert Teufel nun sein neuestes THX-zertifiziertes Baby, das sich perfekt für den Wohnraumeinsatz eignet, das Prädikat „Select2“ trägt und das wir als erstes Heimkinomagazin der Welt auf Herz und Nieren prüfen durften.

Ausstattung


Bereits seit der Entwicklung der THX-Systeme 10 und 8 setzt Teufel auf hochglanzlackierte Holzgehäuse. Damit erfüllen die Berliner die Nachfrage nach wohnraumtauglichen Lautsprechersystemen, schließlich werden mehr als zwei Drittel aller 5.1-Sets in der guten Stube aufgestellt. Für die perfekte Wohnraumintegration entschloss man sich, die Abmessungen im Vergleich zu seinen System-8-Geschwistern deutlich zu reduzieren. Dennoch halten sich die technischen Änderungen im Vergleich zum System 8 in Grenzen. So erfreut sich jeder Front- und Centerlautsprecher einer massiven, gebürsteten Metall- Schallwand und gleich zweier 13-Zentimeter-Flachmembran-Schwingsysteme, die sich um die kombinierte Mittel- und Tieftonwiedergabe kümmern. Der leicht erhöht, mittig zwischen den beiden Hauptprotagonisten befindliche Gewebehochtöner misst 25 Millimeter im Durchmesser und übernimmt den Frequenzbereich bis zu einem Maximalwert von 22 Kilohertz. Für echten Rundum- Sound setzt Teufel auch im System 7 auf clevere Dipol- Lösungen im hinteren Hörbereich. Wie für einen Teufel-Dipol üblich, ist der S700S mit je zwei 25er-Hoch- und 100er-Mitteltönern ausgestattet, die jeweils paarweise untereinander in den schmaleren Gehäuseseiten untergebracht wurden. Um die druckvolle Wiedergabe des Bassbereiches kümmert sich das in der zur Wand gerichteten Gehäuseseite thronende 130-mm-Tieftonchassis. Darunter finden sich großzügig dimensionierte Lautsprecherbuchsen und ein kleiner Kippschalter. Betätigt man diesen, kann die Box wahlweise als Monopol oder Dipol betrieben werden.

Subwoofer


Hier treffe ich einen alten Bekannten – schließlich handelt es sich um den S8000SW, der sogar das Prädikat „THX Ultra2“ trägt und den ich bereits aus dem System 8 kenne. Seine 500 Watt Sinusleistung, sein extraleichtes und extrem agiles 300-Millimeter-Langhub-Chassis, das seinen Platz im Boden des rund 140 Liter fassenden Hochglanz-Gehäuses findet, die Fernbedienung sowie das gut ablesbare Mini-Display in der Front des 39-Kilo-Boliden sind die wichtigsten Informationen über dieses Bassmonster, das unser Verlagsgebäude ja schon einmal zum Beben brachte.

Klang


Los geht es mit dem obligatorischen „Pod Race“ aus Star Wars, in dem das 7er-System die höchst unterschiedlich klingenden Rennteilnehmer gleich raumgreifend, effektvoll und durchweg dynamisch durch unser Testkino schickt und für eine Surroundabbildung sorgt, die mich unweigerlich in die Handlung zieht. Zugleich wird dem Original-Soundtrack weder ein Detail unterschlagen noch etwas hinzugefügt – und ich weiß, wovon ich spreche, schließlich habe ich diese Szene inzwischen einige Dutzdend Male gehört. Ich erlebe nun ein Klangbild, das weder hochtonbetont ist noch im „Basssumpf“ versinkt. Im Speziellen fällt mir in dieser Passage die extrabreite Abbildung der Frontbühne auf, die sich weit über die Grenzen der äußeren Lautsprecher hinaus erstreckt und somit ein wichtiger Bestandteil der exzellenten Raumabbildung des System 7 ist. Ebenfalls imponierend sind hier die starke, jederzeit kontrollierte Tieftonwiedergabe und die detaillierte Grundtondarstellung, die ich der perfekten Anbindung des Subwoofers an seine Mitspieler zuschreibe. Trotz der turbulenten und voluminösen Klangkulisse bleiben Stimmen und alle weiteren wichtigen Detailgeräusche jederzeit klar und deutlich wahrnehmbar, ohne im Effekt-Tohuwabohu unterzugehen. Jetzt bin ich so sehr in die Handlung eingebunden, dass ich förmlich mitfliege, mitzittere und von dieser Performance so sehr begeistert bin, dass ich mich nochmals zu einem unvernünftigen Dreh am Lautstärkeregler hinreißen lasse, worauf dieses Setup scheinbar nur gewartet hat. Anders kann ich die Impulskraft und Agilität einfach nicht erklären, mit der das System 7 nun zu Werke geht. Hier ist das Set selbst vor ultimativsten Explosionen nicht bange, sondern reproduziert diese durchweg sauber, straff und differenziert und sorgt so für perfektes Hörvergnügen.

Fazit

Filmfreunde, die ein größeres Wohnraumkino beschallen möchten, werden von Teufels neuester THX-Kreation begeistert sein. So bieten die Berliner mit dem System 7 ein perfekt proportioniertes THX-Setup in Hochglanzoptik, das sich optimal in die Wohnlandschaft integrieren lässt, ohne diese in einen überladenen Technikraum zu verwandeln. Dank modernster Chassis- und Weichentechnik ist das Set auch klanglich über jeden Zweifel erhaben und glänzt – fast nebenbei – durch ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich für meinen Teil kann dieses 5.1-System nur wärmstens empfehlen!

Kategorie: Lautsprecher Surround

Produkt: Teufel System 7 THX Select 2

Preis: um 2600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen


5/2012
5.0 von 5 Sternen

Spitzenklasse
Teufel System 7 THX Select 2

Werbung*
Aktuelle Angebote von Teufel bei:
Weitere Informationen Teufel
* Für Links in diesem Block erhält hifitest.de evtl. eine Provision vom Shop
Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Garantie 12 Jahre Lautsprecher / 2 Jahre Elektronik 
Vertrieb Teufel, Berlin 
Telefon 030 3009300 
Internet www.teufel.de 
Ausstattung
Abmessungen (B / H / T in mm):
Front-/Rearlautsprecher 370/200/140 
Center 370/200/140 
Subwoofer 360/700/557 
Subwoofer S8000SW 
Gewicht 41.7 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 500 
Membrandurchmesser (in mm) 300 
Bauart Bassreflex 
Prinzip Downfire 
Pegel Fernbedienung 
Trennfrequenz über AV-Receiver 
Phasenregulierung Fernbedienung 
Hochpegel Eingang / Ausgang Nein / Nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (2 / 0) 
Front-/Centerlautsprecher S700 FCR 
Gewicht (in kg) 5.9 
Anschluss Single-Wire 
Tiefton (in mm) 2 x 130 mm 
Mittelton (in mm)
Hochtonton (in mm) 25 mm 
Bauart geschlossen 
Rearspeaker S700D 
Gewicht (in kg) 5.2 
Anschluss Single-Wire 
Tiefton (in mm) 130 mm 
Mittelton (in mm) 2 x 100 mm 
Hochtonton (in mm) 2 x 25 mm 
Bauart geschlossen 
Preis/Leistung sehr gut 
+ exzellentes Surroundfeld 
+ üppige Chassisbsetückung / hervorragende Verarbeitung 
Klasse Spitzenklasse 
Testurteil: überragend 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi

ePaper Jahres-Archive, z.B. Car & Hifi
>> mehr erfahren
Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 21.05.2012, 11:52 Uhr
462_22882_2
Topthema: Feurig
Feurig_1706536121.jpg
High-End-Standbox mit ESS AMT

Mit diesen Chassis wollte ich schon immer mal etwas bauen. Dass ich sie allerdings jemals zusammen in einer Box haben würde, hätte ich dann doch wieder nicht erwartet – dass das Ganze so gut werden würde, dann schon eher.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 13.99 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 21.23 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 7 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.