Kategorie: Lautsprecher Surround

Einzeltest: Teufel Ultima 40 Surround


Bühnenkünstler

Lautsprecher Surround Teufel Ultima 40 Surround im Test, Bild 1
9151

Die Lautsprecher aus der Ultima-Serie haben bei uns in bisherigen Tests einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Jetzt schnüren die Berliner mit den potenten Lautsprechern ein preislich äußerst attraktives Bundle zum Heimkino- Surround-Komplettset.

Der Erfolg der beiden Modelle Ultima 40 Mk2 und Ultima 20 Mk2 hat die Berliner Lautsprecherspezialisten dazu veranlasst, diese zum kompletten Mehrkanalsystem auszubauen. Natürlich mit exakt darauf optimiertem Centerlautsprecher und um einen potenten Aktiv- Subwoofer erweitert. Vollmundig verspricht Teufel: „So viel Surround, so viel reinrassige Klangperformance zum typischen Teufel-Preis gab es noch nie.“ Ob die Berliner den Mund zu voll nehmen oder ob die Entwickler am Ende recht behalten, wollen wir auf diesen Seiten mit unserem ausführlichen Test klären. Hochglänzende Lautsprecherfronten, wertige Chassis und sauber verarbeitete Foliengehäuse lassen die Ultima-Lautsprecher teurer erscheinen, als sie es tatsächlich sind.

Lautsprecher Surround Teufel Ultima 40 Surround im Test, Bild 2Lautsprecher Surround Teufel Ultima 40 Surround im Test, Bild 3Lautsprecher Surround Teufel Ultima 40 Surround im Test, Bild 4Lautsprecher Surround Teufel Ultima 40 Surround im Test, Bild 5
Gerade einmal 999 Euro verlangen die Berliner für das 5.1-Mehrkanalsystem, auf das wie üblich bis zu 12 Jahre Garantie gegeben wird. 

Standlautsprecher Ultima 40 Mk2


Die beiden Hauptlautsprecher sind ausgewachsene Standmodelle, die aus ihren schlanken Gehäusen ein Maximum an Klang herauskitzeln. Dank potenter Tieftonchassis, die Teufel mit dem aufwendigen Klippel-Messverfahren optimiert hat, und einer verfeinerten Bassreflexabstimmung konnten die Lautsprecher im Vergleich zu ihren Vorgängern klanglich nochmals zulegen. Die MDF-Gehäuse sind im Inneren ausgesteift, um Resonanzen möglichst wenig Chancen zur Ausbreitung zu geben. Für die Reproduktion tiefer Töne sind zwei reine Bassspezialisten im 165-mm-Format zuständig, die mit langhubigen Sicken und Verbundmembranen aus Fiberglas und Zellulose ausgestattet sind. Die dämpfende Beschichtung hält die Resonanzneigung der Membranen im Zaun. Ab rund 650 Hertz steigt der Mitteltöner mit Kevlar-/Fiberglasmembran ins klangliche Geschehen ein und bleibt bis 2.600 Hertz am Ball. Ab hier übernimmt der 25-mm-Hochtöner mit Gewebekalotte die Verantwortung. Hoch- und Mitteltöner rücken möglichst nahe zusammen, um die beiden Einheiten klanglich verschmelzen zu lassen. Rückseitig sitzen zwei großzügig dimensionierte Bassreflexkanäle, die den Tiefgang der beiden Basstreiber erweitern. Die Standlautsprecher sind mit Bi-Wiring-Schraubterminals ausgestattet, die für Kabeldurchmesser bis vier Quadratmillimeter ausgelegt sind. In die stabile Sockelplatte sind vier Gewindehülsen eingelassen, die die Montage der optional erhältlichen Spikes ermöglichen. Komplettiert wird die Ausstattung durch abnehmbare Front-Abdeckungen mit schwarzem Akustikstoff. 

Effektlautsprecher UL 20 Mk2 und Centerlautsprecher UL 40 C Mk2


Die kompakten Regallautsprecher sind bewährte Modelle, die bereits in unserem Schwestermagazin HIFI TEST TV HIFI im Test punkten konnten. Je ein 165-mm-Tiefmitteltöner und eine 25-mm-Hochtonkalotte zeichnen für den guten Ton in dieser Zweiwegekonstruktion verantwortlich. Die Kevlar-/Fiberglasmembran des 165-mm-Töners weist gute akustische Eigenschaften auf, der chromfarbene Phase-Plug im Zentrum sorgt für optische Akzente. Auf der Rückseite platzieren die Teufel-Entwickler ein großes Bassreflexrohr sowie ein stabiles Single-Wiring-Lautsprecherterminal. Optional ist ein Standfuß für den UL 20 Mk2 erhältlich, der die Regallautsprecher auf Ohrhöhe bringt. Der liegende Center UL 40 C Mk2 vertraut auf zwei 110-mm-Treiber, die ebenfalls mit einer Kevlar-/Fiberglasmembran und Phase-Plug ausgestattet sind. Zwischen den beiden Chassis ist der Hochtöner mit 25-mm-Gewebekalotte angeordnet. Klanglich ist der Center exakt auf die Haupt- und Regallautsprecher abgestimmt, so dass eine homogene Wiedergabe zu erwarten ist. Das Gehäuse ist aus stabilem MDF, was den geschlossenen Center nahezu sieben Kilogramm schwer werden lässt. Dank bereits montierter Aufhänger kann der Lautsprecher an einer Wand befestigt werden. Subwoofer US 2110/1 SW Großzügige 45 Liter Volumen verpackt der rund 35 cm tiefe und breite Subwoofer sehr elegant in einem in die Höhe wachsenden Gehäuse aus stabilem MDF. Etwas Eleganz ins Spiel bringen die Hochglanzelemente und abgerundeten Kanten des Subwoofers, der mit einem 250-mm-Langhubtieftöner mit Papiermembran und einem 200-Watt-Spitzenleistung- Aktivmodul ausgestattet ist. Durch das Downfi re-Prinzip mit unten liegendem Bassreflexkanal und des oberflächenbündig integrierten Aktivmoduls mit abgewinkeltem, eingelassenem Netzstecker kann der US 2110/1 SW bei Bedarf nahe an einer Wand positioniert werden. Vier Standfüße aus resonanzhemmendem Material sorgen für den benötigten Abstand zum Fußboden und sicheren Stand. Das Aktivmodul ist mit nur einem Mono- Cinch-Anschluss recht sparsam ausgestattet. Weitere Hoch- oder Niedrigpegel-Ein-/ -Ausgänge gibt es keine, dafür ist ein dreistufiger Auto-Level-Schalter zu finden, der dafür sorgt, dass der Subwoofer an jedem Quellgerät sicher eingeschaltet wird. 

Klang


In unserem Heimkino-Testraum glänzen die beiden Bassreflex-Standlautsprecher im Stereo- Setup mit einem sehr ausgewogenen Klang, der deutlich reifer ist, als es das Preisschild erwarten ließe. Tiefe, druckvolle Bässe bilden das Fundament, auf dem ausgewogene Mitten und gut auflösende Höhen aufbauen. Die ansteckende Spielfreude der Ultima 40 Mk2 macht jede Art von Musik zum Genuss. Wir ergänzen die Hauptlautsprecher mit den zum Set gehörenden Center- und Rearspeakern und platzieren den aktiven Subwoofer leicht außermittig zwischen den beiden Frontlautsprechern. Der Subwoofer spielt sehr tief hinab und ergänzt die beiden basskräftigen Hauptlautsprecher mit mächtigen Druckwellen in den untersten Regionen. Dank kräftigem Aktivmodul und langhubigem Tieftonchassis bleibt der Subwoofer auch bei hohen Pegeln sehr kontrolliert. Als Sextett vereint verwöhnt das Ultima-System uns Tester mit seiner tollen räumlichen Darstellung. Stimmen und Instrumente sind exakt im Raum zu orten, Film-Soundeffekte werden sehr plastisch dargestellt. So punktet das Teufel-5.1-Set gleichermaßen bei der Mehrkanal-Musikwiedergabe von Adeles Blu-ray wie beim Abspielen des Action-Krachers „Battleship“ mit überzeugendem Klang. Selten haben wir ein System dieser Preisklasse gehört, das mit solch ausgewogenen und erwachsenen Klang-Eigenschaften überzeugen konnte. 

Labor


Der Standlautsprecher Ultima 40 Mk2 glänzt im Messlabor mit seinem sehr ausgewogenen Frequenzgang, der von tiefen 40 bis über 20.000 Hertz reicht. Ab vier Kilohertz steigt der Pegel minimal an, wir empfehlen den Lautsprecher nur leicht auf die zentrale Hörzone einzudrehen. Das Rundstrahlverhalten des Bassreflexlautsprechers ist ausgezeichnet, auch das Klirr- und Ausschwingverhalten könnte kaum besser sein. Auf Achse spielt der Center ab etwa 100 Hertz sehr ausgewogen, unter Winkeln von 15 und 30 Grad gemessen sind Frequenzgangeinbrüche zu vermelden. Der Subwoofer ist bereits ab etwa 35 Hertz voll dabei und zeigt bis rund 250 Hertz ausgeglichene Leistungen, bevor ein integriertes Filter den Tieftöner sehr steilflankig aus dem Rennen nimmt. In der Praxis ist der eingesetzte AV-Receiver für die Übergangsfrequenz des Subwoofers zuständig. Je nach Aufstellort und Akustik empfehlen sich für das Ultima-Set Trennungen zwischen 80 und 120 Hertz.

Fazit

Es ist fast schon unheimlich, wie es Hersteller Teufel immer wieder schafft, ganz hervorragende Lautsprecher zu phänomenal niedrigen Preisen offerieren zu können. Das Ultima Surround-Set ist klanglich eine Wucht, sieht toll aus und bietet in dieser Preisklasse kaum noch zu steigernden Klang – Highlight!

Preis: um 999 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Lautsprecher Surround

Teufel Ultima 40 Surround

Mittelklasse

4.5 von 5 Sternen

04/2014 - Jochen Schmitt

Bewertung 
Klang 70% :
Dynamik/Lebendigkeit 15%

Tiefbasseigenschaften 15%

Tonale Ausgewogenheit 10%

Detailauflösung 10%

Zusammenspiel 10%

Hörzone Center 10%

Labor 15% :
Frequenzgang 5%

Verzerrungen 5%

Pegelfestigkeit 5%

Praxis 15% :
Verarbeitung 5%

Ausstattung 5%

Bedienungsanleitung 5%

Ausstattung & technische Daten 
Laborbericht Teufel Ultima 40 Surround 
Garantie 12/2 Jahre 
Vertrieb Teufel, Berlin 
Telefon 030 3009300 
Internet www.teufel.de 
Messwerte
Ausführungen schwarz 
Abmessungen (B / H / T in mm):
Frontlautsprecher 215/1060/327 
Center 420/170/157 
Rearspeaker 215/335/240 
Subwoofer 345/500/345 
Ausstattung
Subwoofer US 2110/1 SW 
Gewicht 20.3 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 200 
Membrandurchmesser (in mm) 250 
Bauart Bassreflex 
Prinzip Downfire 
Pegel Regler 
Trennfrequenz – 
Phasenregulierung Regler (0/180°) 
Hochpegel Eingang / Ausgang Nein 
Niederpegel Eingang / Ausgang Cinch (1/–) 
Frontlautsprecher UL 40 Mk2 
Gewicht (in kg) 21.5 
Anschluss Bi-Wiring 
Tiefton (in mm) 2 x 165 
Mittelton (in mm) 165 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Rear-/Surroundlautsprecher UL 20 Mk2 
Gewicht (in kg)
Anschluss Single-Wiring 
Tief- / Mittelton (in mm) 165 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart Bassreflex 
Centerlautsprecher UL 40 C Mk2 
Gewicht (in kg) 6.7 
Anschluss Single-Wiring 
Tief- / Mittelton (in mm) 2 x 110 
Hochtonton (in mm) 25 
Bauart geschlossen 
empfohlene Raumgröße (in m²) 40m2 
Preis/Leistung hervorragend 
+ sehr pegelfest 
+ lebendiger Klang 
Klasse Mittelklasse 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Hifi Test

>> mehr erfahren
Jochen Schmitt
Autor Jochen Schmitt
Kontakt E-Mail
Datum 08.04.2014, 23:34 Uhr
344_21533_2
Topthema: Vier Hochtöner von Mundorf
Vier_Hochtoener_von_Mundorf_1654163855.jpg
Mundorfs neue U-Serie mit massiven Frontplatten

Im zweiten Teil des Einzelchassistests zeigen wir noch einmal die Mundorf Hifi U-Serie, die jetzt auf Kundenwunsch durch passende Frontplatten ergänzt wurden.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 4/2022

In der neuen HEIMKINO haben wir die Freude, Ihnen einige der besten Fernseher präsentieren zu dürfen, die derzeit erhältlich sind.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car&Hifi 4/2022

Beim Durchblättern dieser Ausgabe ist nicht zu übersehen, dass nach wie vor Wohnmobil und fahrzeugspezifische Komponenten ein großes Thema am Markt sind. Natürlich reagiert die Industrie auf die Nachfrage nach diesen zunehmend smarter werdenenden Lösungen.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 3/2022

Jetzt on- und offline über alle bekannten Kanäle verfügbar: Die Ausgabe 03/22 der LP, unserem Magazin für die analogen Belange des Musikhörens.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang + Ton 4/2022

Mit großen Schritten geht es voran: Die erste High End seit drei Jahren hat eben erst ihre Pforten geschlossen. Wir konnten aber schon auf dieser ersten großen Branchenmesse sehen, dass sich seit 2019 nicht nur im Fertig-Hifi-Segment vieles getan hat, sondern auch beim Selbstbau.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik