Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Lautsprecher Stereo

Einzeltest: Focal (Professional) Solo6 Be - Seite 2 / 4


Haute Cuisine

21
Anzeige
ELAC Solano Serie: Dein Style, deine Lautsprecher, deine Musik
qc_Solano_Familie_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg
qc_Solano_2_1610370237.jpg

>> Mehr erfahren

Ergibt es da überhaupt Sinn, sich einen Studiomonitor zum Musikgenuss zu Hause anzuschaffen? Eine berechtigte Frage. Denn – das kann ich schon vorwegnehmen – man muss sich auf die Eigenheiten eines Monitors einlassen. Diese Eigenheiten sind in erster Linie, dass er keine hat. Genauso wenig erwartet der Toningenieur, dass der Monitor klingt. Er erwartet vielmehr, dass der Monitor keine Frequenzen bevorzugt, vernachlässigt oder überdeckt und dass der Monitor laut wie leise eine gute Durchhörbarkeit bietet, damit er beim Abhören alles mitbekommt. Ein Sounddesign, wie es bei HiFi-Lautsprechern durchaus gemacht wird, z.B. um einen „Markensound“ zu erzielen, ist beim Studiomonitor unerwünscht – das Sounddesign lässt der Toningenieur lieber der Aufnahme angedeihen. Seien wir uns also bewusst, dass sich Musik über einen Monitor anders anhört, als die meisten es gewohnt sind. Doch die Idee hat Charme – warum nicht die Musik so hören wie der Toningenieur? Letzendlich bleibt ein Lautsprecher jedoch ein Lautsprecher – egal, ob Monitor oder sonstwas draufsteht. Unsere Solo6 Be ist sogar richtig hübsch geraten (sollten Toningenieure doch eine gefällige Optik zu schätzen wissen?). Die Seiten des Gehäuses sind rötlich furniert, während sich der Rest in dezentes Grau hüllt. Selbstverständlich ist die Box hervorragend verarbeitet und präzise gefräst.

20
Anzeige
MAGNAT Stereo High End Hybrid Verstärker: Röhrentechnik + Leistung
qc_Magnat_Front_1608285391.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg
qc_Magnat_Roehren_2_1608285476.jpg

>> Mehr erfahren

Die Bestückung entstammt der Utopia-Serie und stellt somit das Beste dar, was zurzeit bei Focal produziert wird. Der Hochtöner ist mit der revolutionären Berylliumkalotte ausgerüstet, die zum Aufwendigsten gehört, was der Lautsprecherbau heutzutage bietet. Das Metall ist nicht ganz unproblematisch zu verarbeiten und natürlich sehr teuer. Dafür bietet es im Vergleich zu allen anderen Metallmembranen das beste „Leichtbaupotenzial“ und die höchste Schallgeschwindigkeit im Material. Letzteres ist ein dicker Vorteil, weil die Frequenz von Materialresonanzen direkt von dieser Schallgeschwindigkeit abhängt. Bei Beryllium bewirkt die hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit, dass die Membranresonanzen weit oberhalb des Audiospektrums auftreten – die klassische Nadel im Frequenzgang bei ca. 20 kHz fehlt also. Im Gegensatz zu den Utopia-Be-Boxen aus dem Heimbereich mit 25-mm-Hochtöner kommt in der Solo6 Be die große Variante der Berylliumkalotte mit der 28-mm-Membran zum Einsatz. Diese ist geringfügig tiefer einsetzbar (hier immerhin ab gut 2 kHz) und bietet vor allem mehr Wirkungsgrad. Das verschafft ihr ein Plus an Pegelreserven und dem Monitor damit einen erweiterten linearen Bereich. Der Utopia- Tiefmitteltöner arbeitet ebenfalls mit einer Membran, die von den Franzosen kompromisslos auf Performance optimiert wurde.

Preis: um 2380 Euro

Focal (Professional) Solo6 Be


-

Neu im Shop

Art Edition Schallabsorber

>>mehr erfahren
Elmar Michels
Autor Elmar Michels
Kontakt E-Mail
Datum 23.05.2012, 12:14 Uhr
229_20265_2
Topthema: Mobil und lichtstark
Mobil_und_lichtstark_1611238848.jpg
Acer B250i

Wer geschäftlich unterwegs ist, kommt mittlerweile schon gar nicht mehr ohne Großbild-Projektion aus. In erster Linie ist der Acer B250i aber kein Arbeitstier, vielmehr soll er den Feierabend und die Freizeit versüßen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ Ausbau geht weiter

Das Digitalradio DAB+ ist weiter auf der Erfolgsspur und nimmt kurz vor dem Jahreswechsel nochmal richtig an Fahrt auf.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Es geht wieder los...

Es gibt viele Dinge, an denen man leicht das bevorstehende Ende des Jahres ablesen kann. Kürzere Tage, kälteres Wetter, Lebkuchen im Supermarkt, oder die ersten Prospekte für die Feiertagsdekoration. Der Musikfan kann das nahende Weihnachtsfest aber noch an einer ganz anderen Sache ablesen: Den neu veröffentlichten Alben.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt
Chefredakteur Hifi-Lautsprecher Testjahrbuch
Lautsprecher-Selbstbau 2020

In meinen Jugendzeiten war das Hauptargument für den Lautsprecher-Selbstbau der Kostenfaktor: Ausgewachsene Hifi-Boxen konnten wir uns nicht leisten, also schraubten wir billige Chassis von der Resterampe in irgendwelche Spanplattenkisten und nannten ein paar zufällig zusammengewürfelte Bauteile Frequenzweiche. Die Endergebnisse von damals möchte ich heute nicht vor dem Messmikrofon haben - Spaß gemacht hat es trotzdem.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Radio Radtke GmbH