Kategorie: Mobiler Player

Einzeltest: Pioneer XDP-30R


Pioneer in preiswert

Mobiler Player Pioneer XDP-30R im Test, Bild 1
15073

Pioneer gibt in Sachen Kopfhörer richtig Gas. Die Topmodelle SE-Master1 und SE-Monitor5 haben unmittelbar Einzug in die Referenzklasse gehalten. Und auch in Sachen Digital Audio Player (DAP) sind die Japaner sehr aktiv. Jüngstes Produkt ist der aktuelle Einstiegs-DAP XDP-30R.

Es wäre unsinnig wegzugucken, wenn andere genau hingeguckt haben. Beim Design hat sich Pioneer offensichtlich an erfolgreichen Vorbildern orientiert. Das ist in Ordnung, da einfach viele Aspekte beim Produktdesign von der Technik oder der Ergonomie diktiert werden. Autos sehen schließlich auch alle irgendwie gleich aus. Entscheidend sind die inneren Werte, und hier geht Pioneer in Sachen Technik, Medienwiedergabe und Bedienungskonzept durchaus eigene Wege. 

69
Anzeige
Your Style, Your Speaker, Your Music…Solano! 
qc_Solano_LS60_Alchemy_Miracord_Logo_gold_dust_tv_1654176749.jpg
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png
qc_Solano_52_Freisteller_2_1654176749.png

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Im XDP-30R arbeitet pro Kanal ein Sabre-Wandlerchip, jeder Zug ist symmetrisch aufgebaut. Der Pioneer verarbeitet PCM-Daten bis 32 Bit/192 kHz und DSD bis zur doppelten Datenrate (DSD128). Auf der digitalen Ebene bietet der XDP-30R verschiedene Möglichkeiten der Klangbeeinflussung. So lässt sich bei den Ausgangsfiltern der Digitalsektion die Filtercharakteristik in drei Stufen einstellen; ebenso die Stärke des Step-Lock-Loop, eine Art Rückkopplung gegen Jitter. Zur Realisierung weiterer Klangeinstellungen verfügt der Pioneer noch über einen 32-Bit-DSP-Chip (digitalen Soundprozessor). Erwähnenswert ist, dass das Gerät dafür vorbereitet ist, durch zukünftige Firmware-Updates MQA (Master Quality Authenticated) zu unterstützen. MQA ermöglicht das Streamen und Speichern von Audiodaten höchster Qualität bei geringem Datenaufkommen. Zum Speichern von Musikdaten stellt der DAP XDP-30R 16 GB internen Speicher zur Verfügung; die zwei MicroSD-Karten-Slots erlauben es, den Speicher um insgesamt 400 GB zu erweitern. Per Wi-Fi kann der Pioneer darüber hinaus die Musik von Streamingdiensten wie Tidal oder Tune-In streamen und wiedergeben.

Mobiler Player Pioneer XDP-30R im Test, Bild 2Mobiler Player Pioneer XDP-30R im Test, Bild 3
Dank seines symmetrischen Schaltungsaufbaus kann der Pioneer XDP-30R Kopfhörer, die diese Möglichkeit bieten, auch wirklich symmetrisch ansteuern. Zu diesem Zweck gibt es auf der Oberseite eine für den symmetrischen Anschluss zum Standard gewordene 2,5-mm-Klinkenbuchse. Gleich daneben gibt es die übliche 3,5-mm-Buchse zum unsymmetrischen Anschluss eines Kopfhörers. Bluetooth-Kopfhörer oder das Autoradio bedient der Pioneer DAP auch per Bluetooth. Die Spielzeit reicht mit einer Akkuladung für bis zu 15 Stunden. 

Bedienung


Bei der Bedienung setzt Pioneer auf eine eigene Benutzeroberfläche, die erfreulich klar und übersichtlich ist. Mit dem Daumen kann man bequem die wichtigsten Schaltflächen auf dem 2,3 Zoll messenden, 320 x 240-Pixel-LC-Display erreichen. Lautstärke sowie Playersteuerung lassen sich über einen physischen Lautstärkeregler bzw. Tasten bedienen. Eine Besonderheit ist, dass sich der XDP-30R mithilfe der Pioneer-DuoRemote-App vom Smartphone oder Tablet fernsteuern lässt. So kann der Player in der Tasche bleiben, während man ihn vom Smartphone, das man in der Hand hält, steuert. Voraussetzung ist eine Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und XDP-30R. 

Klang


Alles richtig gemacht hat Pioneer beim Klang. Symmetrisch habe ich ihn an den SE-Monitor5 aus gleichem Hause angeschlossen. Den großen Monitor-Kopfhörer treibt der kleine Player souverän zu Höchstleistungen. Dynamik, Transparenz, Timing – alle musikalischen Aspekte bietet der XDP-30R auf höchstem Niveau. Okay, große, stationäre Kopfhörerverstärker bringen dem Kopfhörer im Bass noch etwas mehr Autorität und Kontrolle bei – geschenkt. Tonal agiert der XDP-30R neutral, wer es anders mag, kann auf den 10-Band-Equalizer zurückgreifen und das Klangbild in eine beliebige Richtung verändern. Auch unsymmetrisch an andere Kopfhörer angeschlossen bringt der Pioneer die gleiche exzellente Performance. Bei der Verbindung via Bluetooth fällt die Klangqualität ab – das ist dem Bluetooth geschuldet, das einfach keine sehr hohen Ansprüche an die Klangqualität befriedigen kann. Dazu kommt, dass der Pioneer hierbei kein aptX unterstützt.

Fazit

Mit dem XDP-30R bietet Pioneer einen bezahlbaren, durchdachten Digital Audio Player an, der im Hinblick auf Klang und Ausstattung absolut überzeugt.

Preis: um 400 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Mobiler Player

Pioneer XDP-30R

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

02/2018 - Martin Mertens

Bewertung 
Klang 70%

Ausstattung 15%

Bedienung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Preis (in Euro): 400 Euro 
Vertrieb: Pioneer, Willich 
Internet: www.pioneer-audiovisual.eu 
Abmessungen aufgeklappt (B x H x T in mm): 63/94/15 
Gewicht (in g) 120 
Ausführung Schwarz oder Silber 
geeignet für: mobiles HiFi, 
Eingänge: USB Type C 
Ausgänge: Kopfhörerausgänge symmetrisch: 2,5-mm-4-Pol-Klinkenbuchse, unsymmetrisch 3,5-mm-Stereoklinkenbuchse; sonstige Verbindungen: WLAN, Bluetooth 
Ausstattung: USB-Ladekabel, Displayschutzfolie 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Heimkino

>> mehr erfahren
Dr. Martin Mertens
Autor Dr. Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 09.02.2018, 09:58 Uhr
324_21181_2
Topthema: Philips 65OLED936
Philips_65OLED936_1640176466.jpg
Preisgekrönte OLED-TVs

Der Philips OLED936 gehört zweifelsohne zu den besten Fernsehern überhaupt.

>> Lesen Sie hier den gesamten Test!
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 16.67 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (englisch, PDF, 9.46 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 1.99 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land