Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Moniceiver

Serientest: Xzent XT8026BT, Xzent XT7016


Doppelpack

Moniceiver Xzent XT8026BT, Xzent XT7016 im Test , Bild 1
6400

Mit dem XT8026BT und dem XT7016 bringt Xzent zwei neue Moniceiver auf den Markt, die direkt durch den niedrigen Preis von 300 Euro aufhorchen lassen.

Bei dem Xzent XT8026BT handelt es sich um einen Doppel-DIN-Moniceiver mit 6,2 Zoll großem Touchscreen. Der XT7016 hingegen kommt im klassischen 1-DIN-Format daher. Nach dem Einschalten fährt hier ein großer 7-Zoll-Monitor motorisch heraus. Jetzt erkennt man auch die nahe Verwandtschaft der beiden Geräte, denn Menüstruktur, Bedienung und Funktionsumfang sind sehr ähnlich. Bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass die Doppel- DIN-Variante bei der Ausstattung dann doch mehr zu bieten hat. Wesentlicher Unterschied ist das hier vorhandene Bluetooth-Modul zum drahtlosen Freisprechen und Audiostreaming. Darüber hinaus bietet der 8026 direkte Anschluss- und Steuermöglichkeit für einen optionalen DVB-T- oder DAB+-Empfänger sowie einen AV-Eingang auf der Front. Dies ist beim 7016 nicht der Fall. Dass beide Geräte trotz des Unterschieds in der Ausstattung gleich viel kosten, erklärt sich durch den größeren Bildschirm des 7016 sowie die teure Mechanik zum Herausfahren. Der 7016 ist effektiv gegen Diebstahl geschützt, da der rechte untere Teil der Front abnehmbar ist und das Gerät somit für Langfinger wertlos wird.

Vollausstattung


Trotz des günstigen Preises bieten beide Geräte ein pralles Ausstattungspaket. Neben den bereits erwähnten Funktionen des 8026 besitzen beide CD/DVD-Laufwerk, RDS-Tuner, rückwärtigen USB-Anschluss, SD-Kartenleser in der Front, fünf Vorverstärkerausgänge, Anschluss für die Rückfahrkamera sowie AV-Ein- und -Ausgang. Dabei werden von digitalen Medien alle gängigen Ton- und Bildformate unterstützt: MP3, WMA, AVI, Xvid, H.263 und JPEG sind kein Problem für die Xzents. SD/SDHC bis zu 32 Gigabyte werden unterstützt.

Audio


Bei dieser Quellenvielfalt ist es verzeihlich, dass die Ausstattung zur Klangeinstellung überschaubar ist. Bass- und Höhenregler, Fader, Balance und Loudness sind vorhanden. Für den Subwoofer steht sogar ein Tiefpass- Filter zur Verfügung, der bei 80, 120 oder 160 Hertz mit 12 dB/Okt. einsetzt.

Qualität


Da Xzent offensichtlich bei der Ausstattung nicht gespart hat, liegt bei dem Preis der Verdacht nahe, dass die Quantität auf Kosten der Qualität geht. Doch keine Spur davon: Die Messwerte sind alle im grünen Bereich, und auch den Praxistest überstehen die Xzents prima. Die Displays sind hochauflösend und bieten mit 800 x 480 Pixeln sehr gute Bilder. Der Radioempfang kann sich locker mit anderen Autoradios messen und die klanglichen Qualitäten können sich gerne hören lassen. Die Freisprechanlage funktioniert tadellos. Telefonbuch-Synchronisierung ist kein Problem. Und auch die Gegenstelle hat über das integrierte Mikrofon eine gute Sprachqualität.

Bedienung


Schön und übersichtlich gemacht sind auch die einzelnen Menüs. Es gibt keine übertriebenen grafischen Spielereien und Animationen, was der guten Bedienbarkeit sehr entgegenkommt. Der Touchscreen reagiert gut und flüssig. Die Beleuchtungsfarbe lässt sich bei beiden Geräten einstellen, wodurch sie sich optisch prima ins Interieur integrieren lassen.

Fazit

Volle Ausstattung ohne Abstriche bei der Qualität zu machen – die beiden Xzents bieten alles, was einen modernen Moniceiver ausmacht zum absoluten Kampfpreis. Wer Platz für ein Doppel-DIN-Gerät im Armaturenbrett hat, der sollte zum XT8026BT greifen, hier ist sogar Bluetooth inklusive. Wer auf das 1-DIN-Format angewiesen ist, der ist mit dem XT7016 bestens bedient. Übrigens gibt es von Xzent auch den Naviceiver XT9026BT. Er basiert auf dem XT8026BT, bietet dazu noch eine vollwertige iGo-Navigation. Der Preis liegt mit 600 Euro zwar doppelt so hoch, ist für das Gebotene aber immer noch fast unverschämt günstig.

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Xzent XT8026BT

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Preis: um 300 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Xzent XT7016

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

07/2012 - Guido Randerath

Bewertung: Xzent XT8026BT
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.33%

Helligkeit 3.33%

Kontrast 3.33%

Farbwiedergabe 3.33%

Blickwinkel 3.33%

Reflexion 3.35%

Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten: Xzent XT8026BT
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline / Email info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung 14 
Ausgangsspannung (in V) 1.9 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 542 
CD/USB
THD+N (%) 0.008 
SNR (A) 95 
Tuner
THD+N (%) 0.142 
SNR (A) 61 
Übersprechen (dB) 39 
Monitorgröße (cm) 6,2 Zoll 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param. / graf. EQ-Bänder 0/2 
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Cinch Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Nein 
Bluetooth HFP / A2DP Ja / Ja 
Sonstiges SD / SDHC 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 
Bewertung: Xzent XT7016
Klang 20% :
Bassfundament 4%

Neutralität 4%

Transparenz 4%

Räumlichkeit 4%

Dynamik 4%

Bild 20% :
Schärfe 3.33%

Helligkeit 3.33%

Kontrast 3.33%

Farbwiedergabe 3.33%

Blickwinkel 3.33%

Reflexion 3.35%

Labor 15.02% :
Laufwerk 7.50%

Verzerrung 3.75%

Rauschabstand 3.75%

Tuner 7.52%

Frequenzgang 1.88%

Übersprechen 1.88%

Verzerrung 1.88%

Rauschabstand 1.88%

Praxis 45% :
Bedienung 10%

Ausstattung 20%

Empfangstest 10%

Verarbeitung 5%

Ausstattung & technische Daten: Xzent XT7016
Vertrieb ACR, CH-Zurzach 
Hotline / Email info@acr.eu 
Internet www.acr.eu 
Technische Daten
Verstärkerleistung 14 
Ausgangsspannung (in V) 1.9 
Ausgangsimpedanz (in Ohm) 586 
CD/USB
THD+N (%) 0.011 
SNR (A) 93 
Tuner
THD+N (%) 0.147 
SNR (A) 61 
Übersprechen (dB) 38 
Monitorgröße (cm) 7 Zoll 
Touchscreen Ja 
Dual Zone Nein 
Dolby Digital / Pro Logic Dekoder Nein / Nein 
param. / graf. EQ-Bänder 0/2 
Frequenzweichen TP 
Laufzeitkorrektur Nein 
Pre-outs
AV-in / AV-out Cinch Ja / Ja 
Digitalausgang Nein 
Anschluss Kamera / Navigation Ja / Nein 
USB vorne / hinten Nein / Ja 
iPod-Steuerung Nein 
Bluetooth HFP / A2DP Nein / Nein 
Sonstiges SD / SDHC 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung hervorragend 

HD Lifestyle Gallery

/test/moniceiver/xzent_xt8026bt-xzent_xt7016_6400
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Autor Dipl.-Phys. Guido Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 27.07.2012, 09:27 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof