Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
Kategorie: Naviceiver

Einzeltest: Kenwood DNX7170DABS


Goldene Mitte

14693

Der DNX7170DABS liegt preislich in der Mitte von Kenwoods Naviceiver-Programm. Doch verzichten muss man hier auf nichts.

Startet man auf der Kenwood-Homepage den Produktvergleich, so muss man schon sehr genau hinschauen, um die Unterschiede zwischen dem DNX7170DABS und dem immerhin 200 Euro teureren Topmodell DNX-8170DABS zu finden. Letzteres führt mit der Traumnote 1+ die Spitzenklasse in unserer Testliste an. Der wichtigste Unterschied liegt im Touchscreen: Während das 8170 über ein kapazitives Display verfügt, besitzt das 7170 ein resistives. Multitouch-Steuerung ist damit hier nicht möglich, was der sehr guten Bedienbarkeit in der Praxis aber keinen Abbruch tut. Zudem bietet das 8170 vergoldete Cinchbuchsen. Bis auf ein paar Kleinigkeiten waren das bereits die Unterschiede, ansonsten besitzt das DNX7170DABS das gleiche pralle Ausstattungspaket wie der „große“ Bruder.

CarPlay und Android Auto


Das DNX7170DABS versteht sich bestens sowohl mit Android-Telefonen als auch iPhones. Es kann drahtlos über Bluetooth und/ oder kabelgebunden über USB (2 x) und sogar HDMI mit diesen vernetzt werden. Dank Unterstützung von Android Auto und Apple CarPlay funktioniert die Zusammenarbeit mit den beiden Smartphone-Typen hervorragend. Sowohl Googles als auch Apples Sprachsteuerungen können über das Kenwood genutzt, zahlreiche Apps direkt über den 7-Zoll-Touchscreen dargestellt und bedient werden. Und auch für den Streaming-Dienst Spotify ist das Kenwood bestens gerüstet. Dieser kann mit Spotify Control ebenfalls direkt vom Naviceiver aufgerufen und gesteuert werden. Zum Freisprechen können per Bluetooth zwei Telefone zeitgleich gekoppelt werden, zum drahtlosen Audiostreaming per A2DP dürfen es sogar drei sein. 


FLAC und DSD


Auch Klanggourmets kommen beim DNX- 7170DABS nicht zu kurz. Kenwood integriert hier seinen DSP und erlaubt so umfangreiche Klangeinstellungen von Equalizing bis Laufzeitkorrektur. Darüber hinaus spielt das Kenwood neben den üblichen Audioformaten auch HiRes-Audio von USB ab. Unterstützt werden WAV- und FLAC-Dateien mit bis zu 192 kHz/24 bit und sogar DSD mit 2,8 und 5,6 MHz. Mittels Dual-Zone können die Passagiere auf dem Rücksitz mit ihrem eigenen Programm versorgt werden. 

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kenwood DNX7170DABS

Spitzenklasse

5.0 von 5 Sternen

-