Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - durch Schallabsorber
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Fern & Roby Montrose


Aus dem Leben

16326

Ja, klar, superpräzise CNC-Teile und Hochglanzoberflächen sind toll und verleihen einem Produkt Wertigkeit. Oder unterliegen wir da vielleicht einem Irrtum?

Möglicherweise ist das hier der sinnloseste Artikel, den ich je verfasst habe. Weil‘s sieben Seiten lang um ein Produkt gehen wird, von dem ich derzeit noch nicht sicher bin, ob Sie‘s jemals ohne massive Klimmzüge (sprich: Direktimport aus den Vereinigten Staaten) werden kaufen können. Die Vertriebssituation klärt sich nämlich (hoffentlich) erst genau jetzt, während ich diese Zeilen tippe. Es geht um einen Plattenspieler von Fern & Roby, einer kleinen, aber feinen Manufaktur aus Richmond, Virginia. Mit der wäre ich vermutlich nie ernsthaft in Kontakt gekommen, hätte nicht der Berliner Tonarm- und Vintage-Audio-Spezialist Frank Schröder mir unlängst auf der High End in München einen Kontakt zu Christopher Hildebrand hergestellt. Jener ausgesprochen sympathische und für HiFi-Verhältnisse ziemlich junge Zeitgenosse ist der Chef der „Tektonics Design Group“, der Firma hinter Fern & Roby. Tektonics designt und fertigt normalerweise alle möglichen gestalterischen Lösungen im Architektur- und Interieurbereich, sowohl für private als auch für industrielle Kundschaft. Gestalterische und künstlerische Aspekte sind wichtige Säulen des Tuns des Unternehmens, daraus resultiert eine große Erfahrung mit Formen und Materialien, die sich seit ein paar Jahren auch in einer Audio-Produktpalette niederschlägt.

Der Name „Fern & Roby“ kommt übrigens von den Mädchennamen der Großmütter des Chefs und seiner Frau. Und ebendieser Mann ist lediglich mit ein paar Koffern voller Audiohardware zur High End gereist, um seine Preziosen erstmals dem Publikum auf der international wichtigsten Messe für solche Dinge zu zeigen. Und wenn Frank Schröder sagt: „Guck dir den Plattenspieler an, den der Mann mitgebracht hat“, dann fragt man nicht warum, sondern nach der Standnummer. Meine Begegnung mit Christopher Hildebrand war herzlich und sein Plattenspieler ist in der Tat etwas Besonderes – danke noch mal, Frank. Nachdem ich nun ein paar Wochen mit dem „Montrose“ verbracht habe, kann ich sagen: Das Gerät und das Gedankengut dahinter haben mein Denken über solche Produkte verändert. Der Montrose ist ein per Riemen angetriebenes Gerät mit einpunktgelagertem Tonarm und integrierter Phonostufe. Obwohl er eine topmoderne Konstruktion ist, sieht er ein bisschen so aus, als ob er die letzten Jahre im Freien gestanden hätte. Und genau das ist völlig beabsichtigt: Ein gewisses Maß an Patina macht den optischen und haptischen Charme dieses Gerätes aus, der Hersteller treibt einigen Aufwand, um diesen Vintage-Look überzeugend hinzubekommen. Es gibt noch ein größeres Plattenspielermodell bei Fern & Roby, das über eine gusseiserne Zarge verfügt.

Fan-Paket für für Schallplattenhörer
Die neuen Hifi Tassen sind da!

Preis: um 9500 Euro

Fern & Roby Montrose


-

Neu im Shop:

Hifi Tassen, 4 neue Motive, Setpreis

>> Mehr erfahren
65_15640_2
Topthema: Lichtstärkster 4K-UHD-Beamer in seiner Klasse
Lichtstaerkster_4K-UHD-Beamer_in_seiner_Klasse_1525250413.jpg
ViewSonic PX747-4K

Ein Beamer, der außer 4K- auch HDR-Material wiedergeben kann und dabei knapp über der 1.000-Euro-Marke vorbeischrammt, ist schon eine Hausnummer.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 19.09.2018, 09:59 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Vergin Ton Hifi