Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
182_0_3
Heimisches_Kinozimmer_1593420121.jpg
Anzeige
Topthema: Heimisches Kinozimmer Bequeme & bezahlbare Kino-Sofas

Die hochwertigen Sessel und Sofas von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
173_19182_2
Eine_glatte_Eins_1585740698.jpg
Topthema: Eine glatte Eins Philips 55OLED804

Vor einem Jahr glänzte der Philips 55OLED803 mit hervorragender Bildqualität in unserem Test. Der Nachfolger 804 soll nun noch eine Schippe drauf legen. Wir haben nachgeschaut.

>> Mehr erfahren
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Plattenspieler

Einzeltest: Hanss Acoustics T-30B


Schwebezustand

11712

Angesichts des massiven Laufwerks, das vor uns steht, von  etwas Schwerelosem zu sprechen, mag etwas abseitig erscheinen.  Und doch: Der Zustand permanenter Abgehobenheit ist  integrativer Bestandteil des T-30B von Hanss Acoustics

Ein Wort zum Hersteller: Das Unternehmen gibt es jetzt schon ein paar Jahre, wenn auch in Europa noch wenig beachtet. In der Zeit hat man ein inzwischen recht beeindruckendes Sortiment an Geräten aufgebaut, das sich in erster Linie der analogen Musikwiedergabe verschrieben hat. Dass der Besitz eines Plattenspielers – je größer, desto besser – in audiophilen Kreisen dort im wahrsten Sinne zum guten Ton gehört, ist ja nun kein Geheimnis mehr. Hanss Acoustics ist übrigens keine fiktive Wortschöpfung, sondern auf den Namen Han zurückzuführen, dem Vater der überwiegend in Hongkong gefertigten Plattenspieler. Das übrige Sortiment umfasst einen CDPlayer, Phonostufen und analoges Zubehör – den Vertrieb hat seit einiger Zeit das House of Hifi in Frankfurt übernommen. Zur Einordnung des T-30: Dieser markiert im Moment die solide Mittelklasse im Sortiment, auch wenn die Zahlen etwas anderes nahelegen, immerhin geht es ja bis zum T-90 hoch. Dabei sind sich die Spieler (bis auf den kleinen T-10) von der Grundkonstruktion und der Formgebung sehr ähnlich – nach oben hin sind der Zargendicke, der Tellermasse und der Anzahl der Motoren fast keine Grenzen gesetzt. Unser Testmodell T-30B, sozusagen die „Black Edition“, das immerhin schon fast 40 Kilo auf die Waage bringt, schlägt mit einem Listenpreis von 6.590 Euro zu Buche.

9
qc_philipps_bild_ht_1596704851.jpg
Europas bester TV 2019-2020

Zitat hifitest.de: „ Sehr gutes noch besser gemacht. In Anbetracht des für einen OLED-TV vergleichsweise günstigen Preises eine herausragende Leistung, wir geben eine glatte Eins! “
Dipl. Phys. Guido Randerath
>> Mehr erfahren

Wie gesagt: Die Grundform bei allen Hanss-Laufwerken ist die gleiche: Eine organisch gerundete Zarge mit fünf Ausbuchtungen, drei für die Füße, zu denen wir gleich kommen werden, zwei für die Tonarmbasen. Die Zarge ist beim T-30 fünfschichtig aufgebaut: Drei Aluminiumplatten mit zwei dickeren Acrylschichten dazwischen sorgen für ordentlich Masse auf den Rippen – die Sandwich-Konstruktion unterbinden durch die Materialübergänge Resonanzen. Wie gesagt: Diese schwere Zarge steht auf drei höhenverstellbaren Metallfüßen, die sich durch Verdrehen einstellen und mit einer gut zugänglichen Kontermutter arretieren lassen. Für die Ankopplung an die Stellfl äche sorgen harte Kugeln an der Unterseite. Das wirkt schon einmal ziemlich durchdacht und handwerklich gut ausgeführt – die wirklich spannenden Dinge tun sich aber im Inneren der Füße: Eine aus Deutschland zugekaufte Keramikachse sorgt lediglich für die seitliche Führung – vertikal entkoppeln Neodym-Magnete den oberen vom unteren Teil des Fußes. Ein Subchassis-Plattenspieler ist der Hanss aber trotzdem nicht – hier ruht ja die gesamte Zarge federnd aufgehängt. Damit aber nicht genug: Eine ganz ähnlichen Konstruktion findet sich auch im Tellerlager. Um die Lagerbuchse herum ist ein Neodymring montiert, dessen Gegenstück in einer Scheibe um den Lagerdorn herum zu finden ist.

Preis: um 6590 Euro

Hanss Acoustics T-30B


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Markt für Consumer Electronics und Hausgeräte wächst trotz Pandemie

In diesen turbulenten Zeiten gibt es auch noch gute Nachrichten, wie eine aktuelle Studie der gfu Consumer & Home Electronics GmbH) belegt. Demnach entwickelt sich der Home Electronics Markt (Consumer Electronics und Elektrohausgeräte) entgegen früherer Prognosen durchaus positiv. Entsprechend erwartet die gfu Consumer & Home Electronics GmbH für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatzzuwachs um rund drei Prozent auf rund 44 Milliarden Euro. Die erste Prognose vom Jahresanfang 2020 belief sich auf rund 43 Milliarden Euro. Gemäß der aktuellen gfu Prognose wird die Consumer Electronics-Sparte um rund vier Prozent auf knapp 29 Milliarden Euro (zuvor knapp 28 Mrd. Euro), der Elektrohausgeräte-Bereich (Elektro-Groß- und -Kleingeräte) um knapp zwei Prozent auf rund 15 Milliarden Euro wachsen.
>> Alles lesen

Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
No-Name vs. Marke

Preisgünstige Produkte müssen nicht zwingend schlecht sein. In der Lebensmittelbranche beispielsweise kommt es vor, dass ein und dasselbe Produkt unter einem teuren Markenlabel sowie deutlich günstiger als No-Name im gleichen Supermarkt-Regal stehen. Doch wie verhält es sich bei Elektronik-Geräten?
>> Alles lesen

Dirk Weyel
DAB+, Digitales Fernsehen
DAB+ beliebt wie nie

Das Digitalradio DAB+ erfreut sich weiter sehr großer Beliebtheit. Nach den jüngsten Zahlen von WorldDAB wurden weltweit mehr als 82 Millionen DAB+-Empfänger verkauft. In Deutschland ist DAB+ bereits für über 1,5 Millionen Haushalte der Empfangsweg Nummer 1.
>> Alles lesen

Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Wohnmobil-Entertainment

Wohnmobile sind schwer angesagt und auch das Thema Entertainment wird bei Campern immer wichtiger. Daher ist die Nachrüstung von Campern auch hier bei uns ein Thema.
>> Alles lesen

Philipp Schneckenburger
Ressort Hifi und digitales Hifi
Kabellos guter Klang

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden langsam aber sicher wieder zurückgefahren und das schöne Wetter zieht die Menschen nach draußen. Ob im Garten, beim Joggen, oder im Park darf bei vielen Leuten die Musik per Bluetooth-Kopfhörer oder Lautsprecher nicht fehlen. Auf einige Dinge sollte man aber achten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 15% Rabatt

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 7.36 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 05.02.2016, 09:56 Uhr