Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Esbjörn Svensson Trio - From Gargarin‘s Point of View (ACT)


Esbjörn Svensson Trio - From Gargarin‘s Point of View

9656

Meine erste Begegnung mit diesem Album verdanke ich dem französischen Lautsprecherhersteller Focal. Als der vor ein paar Jahren nämlich sein neues Flaggschiff „Grande Utopia EM“ vorstellte, drehte man einen ausgezeichnet gemachten Werbefilm über die Entstehung des hünenhaften Lautsprechers, den es im Netz zu bestaunen gab. Und der war mit einem wunderschönen, leichten, aber keinesfalls trivialen Jazz-Motiv hinterlegt. Dabei handelt es sich um das Titelstück dieses Albums aus dem Jahre 1998, das uns ACT Music erfeulicherweise als 180-Gramm-Doppelalbum zugänglich macht. Die Musik des schwedischen Komponisten und Pianisten war immer eine Gratwanderung zwischen eingängigen Melodien und klassischen Jazz-Elementen. Hinzu gesellen sich sorgsam eingestreute elektronische Elemente, von denen Svensson bei späteren Arbeiten noch weitaus mehr Gebrauch machte. „From Garagarin‘s Point of View“ ist eine gut anhörbares, sehr abwechslungsreiches Album, bei dem das Titelstück in der Tat heraussticht: Wenn Bass und Schlagzeug einsetzen, erschlägt einen das Stück förmlich mit einer Wolke aus Wohlklang. Untenherum tönt‘s ungeheuer kräftig und warm, das Klavier schwebt schwerelos im Raum. Von einer korrekten Raumabbildung ist das natürlich Lichtjahre entfernt, aber man darf sich ja auch einfach mal dem Effekt hingeben; gerade dann, wenn er so gut gemacht ist wie hier.

Der Anschluss „The Return of Mohammed“ ändert dann auch gleich wieder den Kurs in eine improvisierte Richtung, die stark von gelungenen musikalischen Auflösungen lebt. In allen elf Titel fällt eine intelligente und mal mehr, mal weniger dominante Schlagzeug- und Perkussionsarbeit auf; auch das macht das Album von vorne bis hinten zu einem Genuss. Ausgezeichnet klingen tut‘s zudem: weiträumig, rund, ausgezeichnet differenziert. Mit der Pressung bin ich nicht ganz so glücklich, das Rezensionsexemplar hat einige Kratzer und bedurfte zu Beginn dringend einer Wäsche. Ausstattung? Keine.

Fazit

Abwechslungsreicher und exzellent klingender Trio-Jazz mit spannenden Experimenten
Esbjörn Svensson Trio - From Gargarin‘s Point of View (ACT)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Der Sound der Profis

Packenden Filmsound kann man mit geeigneten Lautsprechern, AV-Receiver oder auch Soundbars in erstklassiger Qualität zu Hause im Heimkino geniessen. Noch beeindruckender ist allerdings der Sound im Mastering-Studio der Film-Produzenten. Wie Filmsound im Original klingt, hat mir Oscar-Preisträger Glenn Freemantle persönlich demonstriert.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Holger Barske
Autor Holger Barske
Kontakt E-Mail
Datum 10.09.2014, 15:40 Uhr