Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Duke Ellington – Ellington at Newport (Mobile Fidelity Sound Lab)


Duke Ellington – Ellington at Newport

7807

Duke Ellington war neben seinen überragenden Fähigkeiten als Bandleader auch dafür bekannt, ein absoluter Perfektionist zu sein. Die Session, die er am 7. Juli 1956 in Newport ablieferte, und die maßgeblich zur Wiederbelebung des fast totgeglaubten Bigband-Jazz beitrug, genügte in Teilen nicht seinen Ansprüchen. Folgerichtig musste die Band zwei Tage später im Studio antreten, um diese dort unter professionelleren Bedingungen zu wiederholen. Das führt dazu, dass auf dem Album, das ohnehin nur einen Teil des Gesamtkonzerts enthält, nur ein einziges Stück wirklich live gespielt wurde, dieses aber ist in die Geschichte eingegangen und sollte Anlass sein, „Ellington at Newport“ zur Basis-Ausstattung einer jeden Jazz-Sammlung zu erklären. Die A-Seite enthält die dreiteilige, extra für das Konzert komponierte „Newport Jazz Festival Suite“, die auf „Festival Junction“ lebhafte Bläseraktion bietet. „Blues to Be There“ nimmt dann das Tempo erst einmal komplett heraus, um bei „Newport Up“ wieder reichlich Fahrt aufzunehmen. Die B-Seite beginnt mit Johnny Hodges am Altsaxofon auf der ruhigen Nummer „Jeep‘s Blues“. Diese wurde während des Livekonzerts erst nach „Diminuendo and Crescendo in Blue“ gespielt, um das Publikum, das Paul Gonsalves mit seinem sensationellen Solo zur Raserei brachte, wieder herunterzukühlen.

Das in der „Silver-Label“-Reihe bei MSFL erschienene Album klingt extrem transparent, insbesondere bei den Studioaufnahmen, denen man die originalen Publikumsgeräusche untergemischt hat. Der „echte“ Livetrack ist zwar sagenhaft, aufgrund des tobenden Publikums geht die Musik aber leider fast im Applaus unter – doch das hätte man so im Studio keinesfalls wiederholen können.

Fazit

Das legendäre Solo von Paul Gonsalves macht aus dem Album einen Pflichtkauf.
Duke Ellington – Ellington at Newport (Mobile Fidelity Sound Lab)


-

Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Gutes Vorbild macht Schule

Abseits von den üblichen Produktmeldung der Hersteller erreichen uns manchmal auch Informationen über spannende Aktionen und Events. Besonders erfreulich finde ich, wenn einige Hersteller neben ihrem Alltagsgeschäft – sprich der Entwicklung und Verkauf ihrer Produkte – auch ein soziales Engagement an den Tag legen und völlig unkompliziert die eigenen Produkte einem guten Zweck zuführen.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

RAP HIFI auf dem Gutshof (ehem. RAP – Rudolph Audio Parts)
Autor Ralf Henke
Kontakt E-Mail
Datum 26.04.2013, 09:10 Uhr