Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
31_9220_1
Multiroom_1491909556.png
Topthema: Multiroom Ein Ursprung mit vielen Facetten

Erleben Sie mit dem Block Multiroom-System eine neue Dimension von Musik. Ob in einzelnen Wohnräumen mit getrennten Quellen oder in allen Räumen die gleiche Musik – Sie steuern alles bequem per App!

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schallplatte

Musikrezension: Ludwig van Beethoven – Symphonie Nr. 6 „Pastorale” – Polish Chamber Philharmonic Orchestra, Wojiech Rajski (Tacet)


Ludwig van Beethoven – Symphonie Nr. 6 „Pastorale” – Polish Chamber Philharmonic Orchestra, Wojiech Rajski

1726

Aus der Tube-Only-Serie von Tacet stammt diese Produktion der Sechsten von Beethoven. Das Cover und die beiliegenden Informationen machen klar: Man wendet sich hier vor allem an den audiophilen Musikhörer, der sich seine Plattensammlung auch nach klanglichen Gesichtspunkten zusammenstellt. Es gibt eine Menge Hintergrundinformation über die verwendete Technik (kein Transistor im Signalweg, viel altehrwürdige Spitzentechnik!) und die Arbeitsprozesse. Nun könnte man ernsthaft befürchten, dass bei so viel Augenmerk auf die Ausrüstung die Musik völlig in den Hintergrund tritt – zu Unrecht: Die Polnische Kammerphilharmonie unter Wojciech Rajski ist ein in Jahrzehnten geformter Klangkörper, der hier kein Kabinettstückchen vorführt, sondern einen lang und geduldig angelegten Beethoven-Zyklus fortsetzt. Die Interpretation der Pastorale ist dabei gründlich entstaubt und flott. Die eher kleine Besetzung erlaubt ohnehin ein Differenzieren innerhalb der einzelnen Instrumentalgruppen – was in Kombination mit der enorm transparenten Produktion doppelt und dreifach gelingt. Rajski hat die Balance seines Orchesters perfekt im Griff, so dass sogar bei den hohen Tempi immer eine perfekte Durchhörbarkeit gewährleistet ist.

Da sich die „ungeraden“ Beethoven-Symphonien in den Klassik-Katalogen viel mehr drängen als die geraden, ist diese Produktion trotz der nicht gerade prominenten Beteiligten eine ganz wichtige, vereint sie doch eine künstlerisch wertvolle Interpretation der zu Unrecht in der zweiten Reihe stehenden „Pastorale“ mit einer weit und breit einzigartigen Produktionsqualität.

Fazit

Eine Aufnahme, die den Audiophilen ebenso anspricht wie den Beethoven-Kenner – wir warten gespannt auf die Neunte!
Ludwig van Beethoven – Symphonie Nr. 6 „Pastorale” – Polish Chamber Philharmonic Orchestra, Wojiech Rajski (Tacet)


-

Thomas Schmidt
Autor Thomas Schmidt
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2010, 13:06 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • twitter - follow us
  • google - follow us
Interessante Testportale:
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hoer an Michael Imhof