Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Einzeltest: Acer Liqiud E700 Trio


Trio Infernale

Smartphones Acer Liqiud E700 Trio im Test, Bild 1
11154

Mitunter kann man gar nicht genug Handys oder Smartphones haben; besonders, wenn man Geschäftliches von Privatem sowie Auslandsurlaub vom Aufenthalt im heimischen Netz trennen möchte. Ein Smartphone, welches nicht nur mit zwei, sondern gar mit drei SIM-Karten bestückt werden kann, wäre an dieser Stelle sicher interessant. Das Acer Liquid E700 Trio kann das und noch so einiges mehr.

Acer hat mit der Triple-SIM- Option ein echtes Alleinstellungsmerkmal. Zumindest ist mir bis dato keine Alternative bekannt. Klar, der Bedarf wird kaum riesig sein, dennoch wird es sich für einen Hersteller lohnen, ein preiswertes Smartphone mit drei SIM-Slots auszurüsten. Ansonsten wartet das Liquid E700 mit bewährter Technik auf; standesgemäß obliegt einem Quad-Core mit 2 GB RAM-Unterstützung die Rechenarbeit. Das Display ist zwar in HD ausgeführt, erreicht bei seiner Größe allerdings eine Pixeldichte von guten 296 Pixeln pro Zoll (ppi). Da die Schichten des Displays in der Produktion direkt und ohne Zwischenraum zusammengefügt wurden, halten sich Reflexionen in Grenzen, und der Blick ist frei auf das mit der Acer-Float Oberfläche modifizierte Betriebssystem. Auch hier setzt man mit Android 4.4.2 auf Bewährtes. Das Betriebssystem läuft ausgesprochen flüssig. Wenn Sie online sind, haben Sie die Möglichkeit, sich in der Acer Cloud anzumelden, um dort Zugriff auf Ihre Daten, Dokumente, Musik und Fotos zu haben und zu synchronisieren.

Smartphones Acer Liqiud E700 Trio im Test, Bild 2
Eine feine Sache, zumal man nicht gezwungen ist, dieses Acer-Portal zu nutzen. 

Karten neu gemischt


Für den günstigen Preis kann man  sicher kaum ein Metall-Gehäuse erwarten, dennoch macht das Liquid E700 einen guten Eindruck. Das Display ist perfekt in den Body eingepasst, und die Rückseite ist entsprechend unempfindlich ausgeführt. Zwar lässt sich der Rückdeckel recht leicht öffnen, darunter lauern dann tatsächlich vier Kartenschächte; drei für die SIM-Karten und einer für die microSD-Karte für zusätzliche Speicherkapazität. Der Akku ist allerdings fest eingebaut, ohne Werkzeug lässt der sich nicht wechseln. Nettes Gadget am Rande ist der Fotoauslöser, der als echter Hardkey direkt unterhalb des rückwärtigen Linse angebracht ist.

Fazit

Acer hat mit dem Liquid E700 eine echte Lücke gefunden. Sollten Sie allerdings auch mit zwei SIM-Karten hinkommen, ist es trotzdem eine Überlegung wert: So viel Smartphone gibt es selten fürs Geld.  

Preis: um 200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Acer Liqiud E700 Trio

Einstiegsklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb
Hotline
Internet www.acer.de 
Technische Daten
Betriebssystem Android 4.4.2 
Abmessungen 147 x 73 x 9 mm 
Gewicht in g 155 
Weitere Angaben Multitouch-Smartphone mit Android-4.4.2-Betriebssystem mit Acer Float UI 
Rechenleistung Quad-Core-Prozessor bei 1,3 GHz mit 2 GB RAM 
Kommunikation 3G+/3G WCDMA 900/1900/ 2100 MHz GSM/GPRS/EDGE 850/900/1800/ 1900 MHz, WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0 
Sensoren Helligkeitssensor, Gyroskop, Beschleunigungssensor, A-GPS 
Verfügbarer Speicher intern 16 GB, microSD-Karte max. 32 GB 
Kameras Rück mit 8 MP und Autofokus, Front 2 MP 
Akku Interner Li-Ion-Akku 3.500 mAh 
Audioformate WAV, WMA, Ogg Vorbis, AMR, MP3, FLAC, AAC-LC, AAC +, eAAC+, MIDI 
Fotos JPG, BMP, GIF, PNG 
Videoformate MPEG-4, WMV, H.264, H.263 
Stamina 6,5 Stunden HD-Video 
Bootzeit 27 
+ drei SIM-Karten-Slots 
+ gute Hardware-Ausstattung 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 25.07.2015, 14:59 Uhr
307_14654_1
Topthema: Ohrenschmaus
Ohrenschmaus_1637230855.jpg
Anzeige
Neueröffnung am 18.12.2021

Deutschlands nördlichster HiFi Händler lädt zum 25-jährigen Jubiläum in seine neuen Räumlichkeiten ein. Tauschen Sie sich mit Gleichgesinnten über die Produkte führender HiFi-Marken aus – von der gut klingenden Einsteigerlösung bis zur Highend-Anlage.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Musik&Akustik