Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Smartphones

Einzeltest: Caterpillar B15


Das Raupen-Phone

Smartphones Caterpillar B15 im Test, Bild 1
8521

Caterpillar ist der englische Ausdruck für Raupe, und bedeutet, wie im Deutschen auch, sowohl das kleine geländegängige Tierchen, das sich in den meisten Fällen zum Schmetterling entpuppt, als auch das ebenso geländegängige Kettenfahrzeug. Die Marke Caterpillar, die mit den Baumaschinen, lässt seit Kurzem auch Smartphones in Lizenz kreieren. Das Design der CAT-Smartphones passt perfekt zum Caterpillar-Maschinenpark, die Robustheit ebenso. Das gilt auch für das aktuelle B15, das uns zum Testen zur Verfügung gestellt wurde.

Lizenzinhaber der Smartphone- Boliden ist die Firma Bullitt Mobile Ltd. Dort bekommt man auch den tastenbestückten Bruder, das B25. Wir wenden uns aber jetzt dem deutlich smarteren B15 zu. Von vornherein ist dem CAT anzusehen, dass es so einiges wegstecken kann. Die empfindlichen Ecken sind abgerundet und mit einem Aufprallschutz versehen; damit es nicht gar so klobig wirkt, hat man die langen Seiten mit Alu-Schalen verschönert. Auf der einen Seite findet sich die gut abgedeckte USB-Buchse zum Laden mit Strom und Daten, gegenüber sind drei gelbe Tasten angebracht, zwei für die Lautstärkeeinstellung, die mittlere dient als Auslöser für die Kamera. Das ist im rauen Alltagsbetrieb zuverlässiger, als eine Schaltfläche auf dem Touchscreen, außerdem schaltet das CAT nach längerem Druck auf die Taste automatisch vom Homescreen in den Fotomodus. Dennoch kann auch herkömmlich per Touch ausgelöst werden. Dabei macht das 5-Megapixel-Kameramodul ganz beachtliche Bilder, insbesondere bei Tageslicht. Indoor-Bilder bei künstlichem Licht sind dagegen etwas verrauscht.

Hart und trocken


Die Schutzmaßnahmen gegen die Folgen von Stürzen oder unbeabsichtigtem, intensivem Kontakt mit Wasser sind so umfassend, dass das Smartphone den Spezifikationen der Schutzklasse IP67 entspricht. Das heißt, es ist selbst bei zeitweiligem Untertauchen (bis zu 30 Minuten bei einem Meter Tiefe) gegen Eindringen von Wasser geschützt, außerdem ist es komplett staubdicht.

Smartphones Caterpillar B15 im Test, Bild 2Smartphones Caterpillar B15 im Test, Bild 3Smartphones Caterpillar B15 im Test, Bild 4Smartphones Caterpillar B15 im Test, Bild 5
Stürze aus einer Fallhöhe von 1,80 Metern auf Beton übersteht es funktionstüchtig. Selbst das Display bleibt heil, das ist nämlich aus Gorillaglas. Die versiegelten Anschlussbuchsen hatte ich bereits erwähnt. Wie es sich für ein Smartphone mit Investitionsschutz gehört, verfügt das B15 über einen Wechselakku und damit über eine weitere potenzielle Gefahrenquelle. Daher ist der Deckel des Akkufachs, in dem auch die Sim-Karten und die optionale microSD-Karte untergebracht sind, mit kleinen Häkchen versehen, die, wenn der Deckel korrekt eingeschoben wird, für ein sehr inniges Verhältnis zur Gummidichtung sorgen. Anschließend wird er mit einer Verriegelung gesichert, und alles ist wieder dicht. Besagter Akku sorgt übrigens mehr als sechs Stunden für Betriebsamkeit des Smartphones, in der wir unser beliebtes HD-Testvideo abspielten.

Gesprächsbereit


Die Sprachwiedergabe beim Telefonieren, das kann man mit dem B15 nämlich auch, ist hervorragend; selbst bei üblichem Baustellenlärm bleibt die Verständigung jederzeit klar und deutlich. Eine Eigenschaft, die man auch außerhalb der Baustelle oder eben des Arbeitsplatzes zu schätzen weiß. Sinnvollerweise ist das CAT als Dual-Sim- Smartphone ausgestattet, Sie können es also bequem sowohl für die Firma als auch privat nutzen. Die Sim-Verwaltung hilft bei der individuellen Einrichtung, ob Sie nun Zeitfenster jeweils für Privatund Dienstgespräche einrichten oder die Kontakte zuordnen wollen. Für den Dienstgebrauch sind dann auch eher die vorinstallierten Apps bzw. Links, die entweder auf die Seite Cat.com führen, also zu dem gesamten Produktsortiment, nebst Baumaschinen; oder als kleines Gimmick, die Verbindung zu Cat Used, der internationalen Seite für gebrauchte Baumaschinen, auch in Ihrer Nähe, hier können Sie dann nach Belieben stöbern.

Fazit

Das CAT B15 ist ein einzigartiges Arbeitstier, das sich jedoch auch nach getaner Arbeit ohne Weiteres in der feinen Gesellschaft blicken lassen kann und darf. Schließlich können Sie den Dreck von der Arbeit einfach unter fließendem Wasser abspülen.

Preis: um 330 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Caterpillar B15

Profiklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50%

Ausstattung 20%

Bedienung 30%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb zur Zeit über Electronic Partner 
Telefon
Internet www.ep.de 
Ausstattung
Firmware Stand 07.08.13 
Betriebssystem Android 4.1.2 
Abmessungen (B x H x T in mm) 69.5/125/15 
Gewicht (in g) 170 
Display 10,16 cm WVGA-Display mit 480 x 800 Pixeln Auflösung (Gorillaglas) 
Rechenleistung Dual-Core-Prozessor bei 1 GHz mit 512 MB RAM 
Kommunikation WCDMA (UMTS) / GSM 850/900/1800/1900 
Sensoren Umgebungslichtsensor, Gyro-Sensor, G-Sensor 
Speicher 4 GB (aufrüstbar 32 GB) 
Kameras Rück mit 5 MP und Autofokus, Front VGA 
Akku Wechselbarer Li-Ion Akku, 2.000 mAh 
+ + IP67 zertifiziert 
+ + Dual-Sim-Funktion 
Klasse Profiklasse 
Preis/Leistung sehr gut 

HD Lifestyle Gallery

/test/smartphones/caterpillar-b15_8521
Revox- Revox im Wohnraum - Bildergalerie , Bild 1
Revox im Wohnraum
>> zur Galerieübersicht
105_1
Neu im Shop

Testen Sie Ihre Hifi Anlage

>>Mehr erfahren
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 22.10.2013, 10:09 Uhr
281_20624_2
Topthema: Dreiwege-System der Spitzenklasse
Dreiwege-System_der_Spitzenklasse_1630916015.jpg
Audio System X 165/3 Evo2

Die X-Systeme aus dem Hause Audio System sind seit jeher eine etablierte Größe am Markt. Jetzt kommt zu den Zweiwegesystemen ein neues Dreiwege-Kompo hinzu, das wir gerne näher untersuchen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 6/2021

Es ist uns eine große Freude, Ihnen die EISA AWARDS 2021-2022 präsentieren zu dürfen. Zusammen mit den Kollegen von 60 Testmagazinen und -Websites aus Europa, Amerika, Asien und Australien kürt unsere Redaktion als exklusives deutsches Mitglied in der Home Theatre Audio Expert Group jedes Jahr die besten Geräte der Welt.
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 6/2021

Ich freue mich, Ihnen ein ganz sicheres Jahreshighlight zu präsentieren. Voll im Wohnmobiltrend und frisch vom Caravan Salon erreichte und Pioneers neues Camper-Navi AVIC-Z1000DAB zum Test. Zugegeben nicht ganz billig, dafür aber voll ausgestattet mit allem, was den Urlaub im eigenen Wohnmobil vom ersten Meter an entspannt und stressfrei macht. Darüber hinaus haben wir natürlich noch über zwei Dutzend weitere Geräte im Test. Da ist alles dabei, günstige Verstärker und Lautsprecher, bezahlbares High-End, die perfekte Mini-Steuerzentrale mit 9 DSP-Kanälen und natürlich jede Menge Subwoofer. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 6/2021

Die neue "LP" ist da!
Und wie üblich haben wir einen genauen Blick auf neue Dinge geworfen, mit denen der Analogfan das Erlebnis Schallplatte zu etwas Besonderem machen kann. Wir hätten unter Anderem drei potente Phonovorstufen in verschiedenen Preisklassen im Angebot, zwei sehr besondere Lautsprecher und einen feinen, erfreulich bezahlbaren Plattenspieler aus Italien. Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Hifi Test TV HiFi 6/2021

Es geht wieder in Richtung Herbst und Winter - wegen der doch eingeschränkten Möglichkeiten, sich draußen zu betätigen, die Hauptsaison der gemütlichen Musik- und Filmabende in den eigenen vier Wänden.
A propos Wände: In dieser Ausgabe finden Sie eine Reportage über die Zukunft des Lautsprechers als Begleiter des täglichen Lebens, nämlich unsichtbar in der Wand eingelassen, versteckt hinter der Tapete oder sogar Putz!
Aber auch die klassischen Hifi-Themen kommen nicht zu kurz: So haben wir die PS-Audio-Stellar M1200 Endstufen getestet, mit deren Leistung von über 1000 Watt pro Kanal dynamisch keine Wünsche mehr offen bleiben.
Viel Spaß beim Lesen!
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.17 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 11.35 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

hidden audio e.K.