Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Stereoanlagen

Einzeltest: Auvisio MSX-600 HiFi-Stereoanlage


Schick und vielseitig

14854

Heutzutage haben in 99% der Haushalte Stereoanlagen mit mehreren Komponenten ausgedient – schade, aber Fakt. Stattdessen möchte man eine möglichst einfach zu bedienende, universale Komponente, die einem im täglichen Gebrauch keine Hürden in den Weg zum Musikgenuss stellt und auf fast jede erdenkliche Art zu bedienen ist. Vorhang auf für die Bluetooth-Stereoanlage MSX-600 von auvisio!

Die durchaus elegant gestylte Kompaktanlage lässt sich an der Wand anbringen (was dem Bassbereich ein wenig auf die Sprünge hilft) oder per Standfuß auf den Tisch stellen. Eine Fernbedienung liegt bei – sogar mit schon eingelegter Flachbatterie. Vorbildlich, das muss Schule machen! Die Verarbeitung ist ordentlich, und für diesen Preis überraschend solide. Sogar eine Motoröffnung und –schließung des vertikal installierten CD-Players hat man dem Gerät spendiert.   
Die Anlage wird ihrem Universal-Versprechen mit einem vertikalen CD-Player gerecht, der bei zerkratzten CDs recht schnell aufgibt – das heißt, er liest sie gar nicht erst ein. Dafür spielt er nicht nur herkömmliche Audio-CDs ab, sondern gibt dank seinem integrierten Mediaplayer auch Musik im MP3- und WMA-Format wieder. Das gleiche gilt für USB-Sticks (bis zu 32 GB Speicher dürfen diese beinhalten), die sich oben ins Gerät einsetzen lassen (WAV geht auch hier). AAC oder FLAC bleiben dabei leider außen vor, aber das sind eher Außenseiterformate, die für die überwiegende Mehrzahl der Nutzer eine untergeordnete Rolle spielen dürften. Dank ID3-Tag-Anzeige sieht man im übersichtlichen Display auch, was da gerade gespielt wird. Einen iPod erkennt das Gerät leider nicht – der kann ja auch MP3 beinhalten, hier könnte auvisio vielleicht noch nacharbeiten.  
Mehr als wett macht die vertikale Bluetooth-Stereoanlage dieses kleine Defizit mit ihrer Streaming-Funktion via Bluetooth 2.1 + EDR (Enhanced Data Rate = verbesserte Datenrate). Ohne Probleme und sogar ohne dass ich die Bedienungsanleitung (deutsch) zur Hilfe nehmen müsste kann ich auch ein iPhone 6s mit der auvisio paaren. Das geht bei so manchen deutlich teuren Geräten deutlich weniger einfach. Auch die reicjhweite überzeugt: Bis zu 10 Meter (ohne Hindernisse zwischen Sender und Empfänger) gibt auvisio für das MSX-600 an. In meiner Wohnung darf dann sogar auch eine Wand dazwischen sein, ohne dass die Verbindung abbricht. Übrigens erlaubt die NFC-Funktion (Nearfield Communication) eine berührungslose schnelle Kopplung mit NFC-fähigen Endgeräten (viele Smartphones aus der Android-Welt besitzen dieses Feature). 
Besitzt ein Abspielgerät keine Bluetooth-Funktion, so bleibt immer noch die altgediente analoge Verbindung via 3,5-mm-Klinkenkabel. Sie haben nicht nur einen Favoriten? Natürlich gibt es auch ein UKW-Radio, das sich bis zu 30 Sender als Favoriten zum schnellen Senderwechsel merkt.  

Die neuen Hifi Tassen sind da!
BUCH: MUSIC AND AUDIO inkl. Testdisk

Preis: um 80 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Auvisio MSX-600 HiFi-Stereoanlage

3.5 von 5 Sternen

-