Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: Subwoofer (Home)

Vergleichstest: Wharfedale Diamond 10 MX


Wharfedale Diamond 10 MX

1757

Wharfedales Diamond 10 MX ist nicht nur kompakt und flexibel in der Aufstellung, sondern auch in vier Farbvarianten lieferbar.

Ausstattung


Wie bereits die Modellbezeichnung erahnen lässt, ist Wharfedales Testteilnehmer mit einem 10-Zoll-, also 250-Millimeter-Chassis ausgestattet. Dieses sitzt im Boden des mehrfach verstrebten Gehäusewürfels und gibt seine Schallanteile im definierten Abstand in Richtung Fußboden ab. Die optimal auf das Schwingsystem abgestimmte 150-Watt- Verstärkereinheit sorgt indes für ausreichend Leistung im Heimkino- Einsatz, während die rückseitig angebrachten Regler und Schalter die Lautstärke, Phasen- und Trennfrequenzjustage und somit die perfekte Anbindung an Raum und Mitspieler erlauben.

Klang


Wie viel Druck der Diamond 10 MX in der Lage zu erzeugen ist, wollen wir mit der Dino-Szene aus „Nachts im Museum“ erfahren. Hier ist es zunächst das bedrohliche Schnaufen des T-Rex, welches ungeahnte Oberbassattacken liefert, die uns durchs Mark fahren. Als das Reptil dann die Verfolgung aufnimmt, geht es erst richtig los, denn nun erzeugen die stampfenden Schritte des Dinos echten Körperschall, welche nicht nur Leben in unser Testkino bringen, sondern sich auch in meiner Magengrube bemerkbar machen. Geradezu feurig geht der 10 MX auch in der Reproduktion des begleitenden Soundtracks vor, welcher punktgenau und mit einer scheinbar unbegrenzten Grundtondynamik für ein echtes „Mittendrin-statt-nur-dabei-Gefühl“ sorgt.

Fazit

„Die beste Diamond aller Zeiten.“ Ich gestehe, zunächst stand ich dem vollmundigen Slogan Wharfedales eher skeptisch gegenüber. Nach unserem ausführlichen Test muss ich mich dieser Aussage aber vorbehaltlos anschließen, denn dieser Woofer ist einfach grandios.

Preis: um 400 Euro

Wharfedale Diamond 10 MX

Mittelklasse


-

Bewertung 
Klang 70% :
Präzision 20%

Pegelfestigkeit 20%

Dynamik 15%

Physische Wirkung 15%

Labor 10% :
Frequenzgang 5%

Verzerrung 5%

Praxis 20% :
Verarbeitung 10%

Ausstattung 10%

Ausstattung & technische Daten 
+ druckvolle und dynamische Basswiedergabe 
+ sehr gute Verarbeitung 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil überragend 
Ausstattung
Abmessung (B x H x T) in mm 330/330/370 
Bauart geschlossen 
Prinzip Frontfire 
Leistung laut Hersteller (in Watt) 150 
Chassisdurchmesser (in mm) 250 
Regelbereich Trennfrequenz Regler (45 - 85 Hz) 
Phasenregulierung Schalter (0/180°) 
Hochpegelein- / -ausgang Schraubkl. (2/-) 
Niederpegelein- / -ausgang Cinch (2/2) 
Boden-Anbindung Kunststofffüße 
Ein-/Ausschaltautomatik Ja 
Fernbedienung Nein 
Einmessung / Mikrofon Nein / Nein 
Gewicht (in Kg) 16.2 
Vertrieb IAD, Korschenbroich 
Telefon 02161 617830 
Internet www.wharfedale.de 
Preis/Leistung sehr gut 
Klasse: Mittelklasse 
Testurteil: überragend 
Dipl.-Ing.
Michael Voigt
Chefredakteur
hifitest.de
Neuer hifitest.de Chefredakteur

Liebe Leser,
an dieser Stelle möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen. Denn ab sofort bin ich der neue Chefredakteur von hifitest.de und werde aktiv daran arbeiten, diese Website noch spannender und informativer zu gestalten.
>> Alles lesen

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
148_0_3
Topthema: Heimisches Kinozimmer
Heimisches_Kinozimmer_1572948603.jpg
Anzeige
Luxuriöses Heimkino modern & bezahlbar

Die hochwertigen Sessel und Sofas der Serie "Matera" von Sofanella schaffen ein gemütliches und bequemes Heimkinoerlebnis

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Roman Maier
Autor Roman Maier
Kontakt E-Mail
Datum 04.05.2010, 13:07 Uhr