Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Tablets

Einzeltest: Xoro MegaPAD 1332


Multimedial

Tablets Xoro MegaPAD 1332 im Test, Bild 1
10790

Xoro hat vor einigen Monaten gleich drei große Tablets mit Bildschirm- diagonalen von 13, 18 und 21 Zoll vorgestellt. Das 21-Zoll-MegaPAD  haben wir seinerzeit ausführlich getestet. Die Serie hatte Erfolg und so  ist es kaum verwunderlich, dass wir in dieser Ausgabe ein MegaPAD aus  der aktuellen Serie vorstellen. Das MegaPAD 1332 verfügt über eine Bilddiagonale von 13 Zoll und liegt damit zwischen den mobilen und den  eher stationär eingesetzten Geräten.  

Nach wie vor verzichtet man auf  einen integrierten Akku und liefert stattdessen ein Notebook- Netzteil mit. Auch die VESA-kompatiblen  Gewinde an der Rückseite sprechen  eher für den stationären Betrieb mit  Stromanschluss, beispielsweise als Infopoint im Verkauf oder Service- Bereich.  Dennoch verzichtete man aus Gewichtsgründen auf eine Glasoberfläche  für das Display; auf besonders schmale  Bauweise hat man ebenfalls verzichtet,  um das Tablet ohne spezielle Adapter  an VESA-Wandhaltern befestigen zu können. Alternativ kann man das Tablet  auch per mitgeliefertem schraubbaren  Ständer aufstellen. Außerdem erleichtert die tiefe Bauweise den Zugang  zu  diversen Schnittstellen,  wie  USB- Buchsen und SD-Karten-Schacht,  die seitlich angebracht und damit  selbst  im  montierten Zustand  gut erreichbar sind. Der Ein- schalter auf der Rückseite ist  hingegen nicht erreichbar,  wenn das Tablet direkt an  einer Wand befestigt  ist. Das macht jedoch  nichts, da das Tablet  bei Stromzufuhr  ohnehin direkt einschaltet und hochfährt. Für schnelle Reaktionen  auf Touch-Eingaben ist ein Quad-Core- Prozessor mit der Unterstützung von  einem Gigabyte Arbeitsspeicher verantwortlich.

Tablets Xoro MegaPAD 1332 im Test, Bild 2Tablets Xoro MegaPAD 1332 im Test, Bild 3Tablets Xoro MegaPAD 1332 im Test, Bild 4
Als Betriebssystem ist Android  4.4 installiert, spezielle Anwendungen für den gewerblichen Betrieb des   MegaPAD werden nach Absprache  ebenfalls vorinstalliert. 

Angedockt 

Dennoch ist es wegen seiner moderaten  Abmessungen  und des  vergleichsweise geringen Gewichts auch mobil  gut einsetzbar. Nicht nur, aber auch für  dieses  Tablet hat Xoro einige  kräftige  Akkupacks im Programm; von 15.000  oder gar 20.000 mAh kann ein normales Tablet nur träumen. Da das 1332  bis auf den größeren Bildschirm mit der gleichen Technik ausgerüstet ist wie die  kleineren Geschwister, kann man gut mit 13 Stunden Laufzeit unseres Full- HD-Videos rechnen – wenn das kleinere Akkupaket angedockt ist, wohlgemerkt.  Bei Anwendungen, die weniger Ressourcen benötigen, hält es entsprechend  länger. Die Akkupacks MPB 1500 und  2000 eignen sich natürlich wegen ihrer gigantischen Kapazität, aber in erster  Linie auch wegen der passenden bei- liegenden Adapter zum Anschluss ans  MegaPAD für den Einsatz an demselben. Lediglich bei der Befestigung eines  der Energiepakete direkt am Tablet ist etwas Kreativität gefragt, wenn man sie  denn befestigen will. 

Überall Fernsehen 

Da Xoro neben Sat-Geräten auch einige  DVB-T-Module im Angebot hat, darunter auch eines, welches extra für Tablets konzipiert wurde, konnten wir nicht  widerstehen und haben den HRT 1100  für knappe 40 Euro gleich mitbestellt.  Dieser DVB-T-Receiver ist kaum  größer  als ein USB-Stick, passt wunderbar  in  die  Mini-USB-Buchse  eines Tablets  und verfügt über ein eine kleine Teleskop-Antenne. Diese lässt sich durch   einen Adapter für einen DVB-T-Hausanschluss, der ebenfalls im Lieferumfang  ist, ersetzen, und schon können Sie die  fest installierte DVB-T-Antenne  nutzten.  Der Empfang hängt natürlich von den  örtlichen Gegebenheiten ab. Wenn die  Teleskop-Antenne reicht oder die Hausantenne angeschlossen  ist,  haben  Sie  mit dem 13-Zoll-Tablet einen veritablen Fernseher dabei, idealerweise im   Urlaub.

Fazit

Das MegaPAD entpuppt sich in Verbindung  mit  dem  DVB-T-Modul  und   einem kräftigen Akkupaket als perfekter Urlaubsbegleiter, speziell mit  Wohnwagen oder Wohnmobil. Sie können beispielsweise die Fotos von der Speicherkarte der Digicam direkt großformatig anschauen und im MegaPAD  auslagern,  außerdem  können  Sie das Tablet mit dem DVB-T-Modul zum Fernsehen nutzen.  

Preis: um 240 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Xoro MegaPAD 1332

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Qualität 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb MAS Elektronik, Buxtehude 
Hotline 04161 8002424 
Internet www.xoro.de 
Technische Daten
Abmessungen 343 x 220 x 25 mm 
Gewicht ca. 1000 
Weitere Angaben Multitouch-Tablet mit Android-4.4.2-Betriebssystem 33,8-cm-IPS-Display mit 1.600 x 900 Pixeln Auflösung (138 ppi) 
Rechenleistung Quad-Core-Prozessor bei 1,6 GHz mit 1GB RAM 
Kommunikation LAN, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 
Sensoren Helligkeitssensor, Gyroskop, Beschleunigungssensor 
Verfügbarer Speicher intern 16 GB, SD-Karte bis 32 GB 
Kameras Front 2 MP 
Versorgung 12 V DC über externes Netzteil 
Audioformate MP3, WMA, MP2, OGG, AAC, M4A, MA4, FLAC, APE, 3GP, WAV 
Fotos JPG, BMP, GIF, PNG 
Videoformate AVI(H.264, DIVX, XVID), RM, RMVB, MKV (H.264, DIVX, XVID), WMV, MOV, MP4 (H.264, MPEG, DIVX, XVID), DAT(VCD), VOB(DVD), PMP, MPEG, MPG, FLV(H.263, H.264), ASF, TS, TP, 3GP 
Bootzeit 33 Sek. 
Kurz und knapp:
+ vielseitig einsetzbar 
+ Befestigung für Akku fehlt 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 13.05.2015, 14:54 Uhr
304_14625_1
Topthema: VIABLUE™ Kabel vom Feinsten
VIABLUEKabel_und_Geraetefuesse_vom_Feinsten_1636561107.png
Anzeige
20 Jahre Jubiläumsgewinnspiel vom 21.11. - 21.12.2021

Seit 2001 steht der deutsche Hersteller für herausragende Qualität und Funktion. Eine komplette Kabelserie, Spikes und Absorber im edlen VIABLUE™ Design bieten dabei jedem Hifi-Fan optimale Lösungen.

>> Mehr erfahren
Dipl.-Phys. Guido Randerath - Ressort Heimkino und Car Hifi
Dipl.-Phys.
Guido Randerath
Ressort Heimkino und Car Hifi
Heimkino 1/2022

Jüngst veröffentlichte die gfu den HEMIX Home Electronics Martkt Index für die ersten drei Quartale 2021. Demnach hat der Markt für Home Electronics sich weiter positiv entwickelt und zum Vorjahr 6,9 Prozent zugelegt. Hauptumsatzbringer waren dabei neben der weißen Ware die privat genutzten IT-Produkte mit +8,1 % und die Telekommunikation mit +7,1 %. Bei den TV-Geräten sank die Stückzahl zwar um 14,9 %, doch durch den stark gestiegenen Durchnittspreis (+16,8 %) blieb der Umsatz im TV-Segment nahezu konstant auf hohem Niveau (-0,6 %).
>> Alles lesen

Elmar Michels - Ressort Car Hifi
Elmar Michels
Ressort Car Hifi
Car Hifi 1/2022

Sie werden es beim Download nicht gemerkt haben, doch diese CAR&HIFI ist die dickste seit langem. Neben jeder Menge Tests enthält diese Ausgabe wieder die im letzten Jahr eingeführte Preisverleihung an die besten Geräte des Jahres. Unter der Rubrik Product of the Year finden sie auf 25 Extraseiten die bestklingenden, leistungsfähigsten und highendigsten Geräte aus unserem Testfuhrpark oder auch Produkte, die uns durch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis, Einsteigerfreundlichkeit oder Cleverness aufgefallen sind.
>> Alles lesen

Holger Barske - Ressort<br>High-End
Holger Barske
Ressort
High-End
LP 01/2022

Wir begrüßen Sie herzlich zur neuen Ausgabe unseres Analogmagazins "LP". Der Titel verrät bereits, dass wir uns für dieses Heft mit dem neuen luftgelagerten Bergmann-Plattenspieler auseinandergesetzt haben. Hinzu gesellen sich Testberichte zu zwei sehr exklusiven Verstärkerkombinationen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Grandinote aus Italien verblüfft mit einem exotischen Halbleiterkonzept, Air Tight legt die Messlatte in Sachen Röhrentechnik höher. Hinzu gesellen sich zwei interessante Phonovorstufen, ein weiterer extremer Röhrenvollverstärker und eine ganze Reihe anderer Komponenten, die Sie bestimmt interessieren werden.
>> Alles lesen

Thomas Schmidt - Ressort Hifi
Thomas Schmidt
Ressort Hifi
Klang & Ton 1/2022

In dieser Ausgabe geht es tief hinunter: Zum ersten Mal in einem langen Zeitraum gibt es mal wieder einen Subwoofer von der Klang+Ton. Und deswegen haben wir es auch gleich richtig gemacht: Ein mächtiger 21-Zoll-Treiber und dazu ein DSP-Verstärkermodul mit gut 1000 Watt in schlanken 150 Litern: So gehen im Heimkino 19 Hertz und im Musikbetrieb unkomprimierte 120 Dezibel - dass sollte fürs erste reichen.
>> Alles lesen

kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 10.89 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 15.57 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (englisch, PDF, 13.2 MB)
Interessante Links:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.heimwerker-test.de
  • hifitest.de/shop/
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Heimkino Aktuell