Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
115_17450_2
Topthema: Pure Eleganz
71_16205_2
Topthema: Raumakustik verbessern - Schallabsorber einsetzen
Kategorie: D/A-Wandler

Vergleichstest: DACs mit Kopfhörerverstärker


HiRes-Audio mit dem Smartphone

13790

Tidal, Deezer und Co. bieten das Streaming hochauflösender Audiodaten an, die lassen sich dann auch auf dem Smartphone anhören. Geht das überhaupt passabel? In den meisten Smartphones wird der Audio-Part kläglich vernachlässigt bzw. der Klang im Sinne des vermeintlichen Mainstreams verbogen. Firmen wie HTC werben gar damit, den Klang nach den Vorlieben von Dr.Dre angepasst zu haben. Für Freunde hochwertigen Klangs sicherlich nicht das Mittel der Wahl. Wir haben uns umgesehen und tatsächlich Abhilfe gefunden.

Wer nicht gerade eines der  wenigen Smartphones am  Markt verfügt, die über   adäquate, ordentliche Wandlertechnologie besitzt, muss erst mal mit dem  Sound leben, den das Smartphone  über den Kopfhörerausgang ausspielt.  Einige wenige Smartphones am Markt verfügen tatsächlich über entsprechende Ausstattung mit Wandlern, wie  das Xperia V10, das ich in einer der  letzten Ausgaben getestet habe, oder  das Blackberry Z30. Beide Geräte haben sogar einen recht potenten Kopfhörerverstärker, der auch kritische  Kopfhörer zum Klingen bringt.  Die meisten anderen Smartphones   liefern am Kopfhörerausgang reichlich Bass, und an den mitgelieferten  Kopfhörern ganz passablen Sound,  nicht aber das, was sich so mancher  Musiker bei der Aufnahme vorgestellt  hat. Kopfhörer mit höherer Impedanz  von 100 bis 300 Ohm, wie sie an der   heimischen Anlage durchaus gebräuchlich sind, überfordern gar den eingebauten Kopfhörerverstärker und klingen  ent sprechend dünn und leise. Wir haben einige Zusatzgeräte gefunden, die zum einen den internen Wandler umgehen, um das digitale Tonsignal  in ein analoges umzuwandeln. Außerdem sind sie mit potenteren Verstärkerschaltungen ausgestattet als die  meisten Smartphones.

Einziger Nachteil: Der USB-Ausgang des Smartphones, an den die Kästchen angeschlossen werden, muss in der Lage sein, das  digitale Audiosignal auszugeben. Da hilft  nur ein Blick in die Spezifikationen des  Smartphones. Ist die USB-Schnittstelle  OTG kompatibel (On the Go), haben Sie  gute Chancen, dass Ihr Smartphone  mit einem unserer DACs kompatibel ist.

Tipp:

Aufgebrezelt Nicht nur der Sound über Kopfhörer lässt  sich beim Smartphone verbessern, auch  platzsparenden Bluetooth-Lautsprechern  kann man auf die Sprünge helfen. Zwar sind die meisten Geräte aufgrund ihrer  Lautsprecherbestückung theoretisch   stereotauglich, jedoch sind die Lautsprecher für einen akzeptablen Stereo-Effekt viel zu nah beieinander.  Mit dem Audioplayer Amtra Play, den es  aktuell leider nur fürs iPhone gibt, haben  die Programmierer von Xivero ihr Know-how aus der Tontechnik genutzt und in  die digitale Trickkiste gegriffen. Mit dem  Ergebnis, dass auch kleine, stereotaugliche Bluetooth-Lautsprecher nun mit  einer beachtlichen Stereobreite aufwarten  können.

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
72_16078_2
Topthema: Smart Speaker
Smart_Speaker_1530617191.jpg
Dynaudio Music

Viele Geräte bezeichnen sich als Smart Speaker, auch wenn oft nur ein Aktivlautsprecher mit Bluetooth dahintersteckt. Bei Dynaudio nimmt man das Thema da schon deutlich ernster.

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.heimwerker-test.de
  • www.hausgeraete-test.de
Allgemeine Händlersuche
Landkarte PLZ0 PLZ1 PLZ2 PLZ3 PLZ4 PLZ5 PLZ6 PLZ7 PLZ8 PLZ9

Klicken Sie auf Ihre PLZ oder wählen Sie ein Land

Händler des Tages

Hifi Circle GmbH
Thomas Johannsen
Autor Thomas Johannsen
Kontakt E-Mail
Datum 05.06.2017, 15:03 Uhr